[AMG] High-Performance Offensive im Juni mit 18 neuen Modellen

Keine Frage; einen AMG werde ich mir niemals leisten können. Höchstens wenn ich im Lotto gewinnen würde, da ich aber nicht Lotto spiele, hat sich der Gedanke schon erledigt. Warum also nach solchen Autos schauen? Weil ich als ehemaliger Daimler-Lehrling Mercedes-Blut in mir habe und die Fahrzeuge von AMG einfach „State-of-the-Art“ sind und jeden Auto-Verstrahlten zu begeistern verstehen.

Jedenfalls nicht schlecht gestaunt habe ich, als ich heute über den Pressedienst von Mercedes-Benz erfahren konnte, dass AMG im Juni 2013 sage und schreibe 18 neue Modelle präsentieren wird. *altobelli* Dabei wird das Leistungspektrum der Fahrzeuge bei 360 PS / 265 kw beginnen und bei 751 PS / 552 kw !! enden *ohmeingott* :-)

Auf in neue Märkte

(C) AMG

Mit dem A 45 AMG erhofft sich AMG die Gewinnung neuer Kunden und Märkte. Daß dieser Plan mit dem 360 PS / 265 kw starken Kompaktwagen aufgehen wird, erscheint mir mehr als machbar. Dabei setzt der Hersteller mit dem AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor auf den weltweit stärksten in Serie gefertigten Vierzylindermotor, der nebenbei mit knackigen 450 Nm Drehmoment zu glänzen versteht. Ausstattungsmäßig wird AMG-Mercedes verschiedene Ausstattungslinien anbieten.

Bei den C 63 AMG Modellen langt AMG noch einmal in die Trickkiste. Als exklusive „Edition 507“ sind die AMG High-Performance Automobile mit einem leistungsgesteigerten (+ 50 PS) AMG 6,3-Liter-V8-Motor ausgestattet. Der Zuwachs um 37 kW (50 PS) auf nunmehr 373 kW (507 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 610 Nm stammt vom Technologie-Transfer des SLS AMG: Der Achtzylinder-Saugmotor des Supersportwagens liefert Schmiedekolben, Pleuel und Leichtbaukurbelwelle. Dieses Kraftpaket wuchtet den „Edition 507“ in nur 4,3 sec auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Neben einer entsprechenden Bremsanlage erwarten den Interessenten auch hier wieder verschiedene Ausstattungslinien.

Die E-Klasse Interessenten werden mit dem E 63 AMG angesprochen und mit einer Leistung von 430 kW (585 PS) und 800 Newtonmetern Drehmoment sowie dem neu entwickelten, Performance-orientierten AMG Allradantrieb 4MATIC bedient. Dieser Allrad-Antrieb ist optional auch für die anderen E 63 Varianten verfügbar. Dabei steigt die Leistung des V8-Motors von zuvor 386 kW (525 PS) und 700 Nm auf 410 kW (557 PS) bei einem Drehmoment von 720 Nm.

Auch der CLS 63 AMG erhält sein Update. Als S-Modell verfügt der CLS 63 AMG über den AMG Allradantrieb 4MATIC und den AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit einer Höchstleistung von 430 kW (585 PS) und einem maximalen Drehmoment von 800 Newtonmetern. Ebenfalls mit dem AMG Allradantrieb kann auch die Variante mit 410 kW (557 PS) und 720 Newtonmetern bestellt werden.

Der SLS AMG Coupé Black Series lässt sich von der Rennversion SLS AMG GT3 Flügeltürer inspirieren. Mit einem erstaunlich geringen Leergewicht von 1.550 kg, ermöglicht durch Rennsportverwandte Leichtbautechnik, und seinen 464 kW (631 PS) bei 7400/min, kommt der Bolide auf ein Leistungsgewicht von 2,45 kg/PS, welches den null auf 100 km/h Sprint in 3,6 sec ermöglicht.

Nicht unerwähnt soll auch der SLS AMG Coupé Electric Drive bleiben, ich hatte hier schon einen Artikel zu geschrieben. Das aktuell stärkste AMG High-Performance-Fahrzeug verfügt über vier Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 552 kW (751 PS) und einem maximalen Drehmoment von 1000 Newton­metern und darf sich nebenbei noch den Titel des schnellsten elektrisch angetriebenen Serien-Fahrzeug der Welt auf die aerodynamische Brust heften. Der Sprint auf 100 km/h in 3,9 sec und der  radselektive Allradantrieb in Verbindung mit Formel 1 bewährten KERS Know-how ermöglichten die Rekordfahrt in der grünen Hölle. Zur Erinnerung: Mit einer Rekordzeit von 7:56,234 Minuten ist der AMG Elektro-Supersportwagen das erste Serien-Elektrofahrzeug, das die legendäre Rennstrecke in unter acht Minuten umrundet.

Alle Modelle in der Übersicht

Modell
Motor / Zylinder
Hubraum
Leistung
Max. Drehmoment
Kraftstoff­verbrauch / CO2‑Emission
Beschl. 0-100 km/h
Vmax
A 45 AMG
A 45 AMG
„Edition 1“
R4-Turbo
1991 cm3
265 kW(360 PS) bei 6000/min
450 Nm bei 2250-5000/min
6,9-7,1 l/100 km
161-165 g/km
4,6 s
250 km/h*
C 63 AMG
„Edition 507“ Coupé/ Limousine
T-Modell
V8
6208 cm3
373 kW(507 PS) bei 6800/min
610 Nm bei 5200/min
12,0 l/100 km 280 g/km
12,2 l/100 km 285 g/km
4,2 s
4,3 s
280 km/h*
E 63 AMG Limousine
V8-Biturbo
5461 cm3
410 kW(557 PS) bei 5500/min
720 Nm bei 1750-5250/min
9,8 l/100 km 230 g/km
4,2 s
250 km/h*
E 63 AMG 4MATIC Limousine
T-Modell
V8-Biturbo
5461 cm3
410 kW(557 PS) bei 5500/min
720 Nm bei 1750-5250/min
10,3 l/100 km 242 g/km
10,5 l/100 km 246 g/km
3,7 s
3,8 s
250 km/h*
E 63 AMG 4MATIC Limousine S-Modell
T-Modell
S-Modell
V8-Biturbo
5461 cm3
430 kW(585 PS) bei 5500/min
800 Nm bei 1750-5000/min
10,3 l/100 km 242 g/km
10,5 l/100 km 246 g/km
3,6 s
3,7 s
250 km/h*
CLS 63 AMG Coupé
Shooting Brake
V8-Biturbo
5461 cm3
410 kW(557 PS) bei 5500/min
720 Nm bei 1750-5250/min
9,9 l/100 km 231 g/km
10,1 l/100 km 235 g/km
4,2 s
4,3 s
250 km/h*
CLS 63 AMG 4MATIC Coupé
Shooting Brake
V8-Biturbo
5461 cm3
410 kW(557 PS) bei 5500/min
720 Nm bei 1750-5250/min
10,4 l/100 km
243 g/km
10,6 l/100 km
248 g/km
3,7 s
3,8 s
250 km/h*
CLS 63 AMG 4MATIC Coupé
S-Modell
Shooting Brake
S-Modell
V8-Biturbo
5461 cm3
430 kW(585 PS) bei 5500/min
800 Nm bei 1750-5000/min
10,4 l/100 km
243 g/km
10,6 l/100 km
248 g/km
3,6 s
3,7 s
250 km/h*
SLS AMG Coupé Black Series
V8
6208 cm3
464 kW(631 PS) bei 7400/min
635 Nm bei 5500/min
13,7 l/100 km
321 g/km
3,6 s
315 km/h
SLS AMG Coupé Electric Drive
4 rad­nahe Elektro-motoren
552 kW(751 PS)
1000 Nm
0 g/km
3,9 s
250 km/h*
* elektronisch begrenzt

Preise und Erlebnis-Auslieferung in Affalterbach

Nach Zahlung der folgenden Kaufpreise erwartet den zukünftigen Besitzer eines AMG High-Performance Fahrzeuges eine Erlebnis-Fahrzeugauslieferung im AMG Werk in Affalterbach. Auf die Begrüßung durch den persönlichen Kundenbetreuer in der AMG Private Lounge inklusive Bewirtung folgt eine Werksführung, um dort auch einen Einblick in die AMG Philosophie „one man, one engine.“ zu bekommen. Alternativ können die Fahrzeuge natürlich auch bei einer Mercedes-Benz Niederlassung übergeben werden. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sich ein AMG Kunde den Werksbesuch nicht gönnen würde.
A 45 AMG:
49.682,50 Euro
A 45 AMG „Edition 1“:
56.977,20 Euro
C 63 AMG Limousine „Edition 507“:
83.835,50 Euro
C 63 AMG Coupé „Edition 507“:
85.085 Euro
C 63 AMG T-Modell „Edition 507“:
86.394 Euro
E 63 AMG Limousine:
103.054 Euro
E 63 AMG 4MATIC Limousine:
106.981 Euro
E 63 AMG 4MATIC T-Modell:
109.599 Euro
E 63 AMG 4MATIC Limousine S-Modell:
118.405 Euro
E 63 AMG 4MATIC T-Modell S-Modell:
121.023 Euro
CLS 63 AMG Coupé:
116.203,50 Euro
CLS 63 AMG Shooting Brake:
117.512,50 Euro
CLS 63 AMG 4MATIC Coupé:
120.130,50 Euro
CLS 63 AMG 4MATIC Shooting Brake:
122.034,50 Euro
CLS 63 AMG 4MATIC Coupé S-Modell:
131.078,50 Euro
CLS 63 AMG 4MATIC Shooting Brake S-Modell:
132.982,50 Euro
SLS AMG Coupé Black Series:
249.900 Euro
SLS AMG Coupé Electric Drive:
416.500 Euro

(C) AMG

 

Fotos: (C) AMG

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar