News Ticker

Auto Salon Genf – Renault zeigt Mégane Grandtour

Kompakter Familienkombi mit bekannter Technik

Renault Mégane Grandtour

Erst vor wenigen Wochen hatten wir die Gelegenheit, den neuen Renault Mégane zu erleben. Der Mégane zeigte sich dabei als technisch aufwendiger Kompaktwagen mit zahlreichen Designfinessen. Das Renault in dieser Fahrzeugklasse eine Allradlenkung anbietet zeugt vom Vorhaben, Premiumqualität zu liefern.

Modellreihe vervollständigt

Nach dem welches auf der IAA 2015 gezeigt wurde, nutzt Renault nun das Forum des Auto Salon Genf um die Kombivariante zu präsentieren.

Dabei gleichen sich die beiden Modelle wie ein Ei dem anderen, betrachtet man zuerst die Front. Bei der Betrachtung des Hecks, leider liegen uns nur Pressefotos vor, fällt eine gewisse Nähe zum Renault Talisman Grandtour auf. Warum nicht.

Logisch, dass der Grandtour – so heißen die Kombis der Franzosen, von der Seite betrachtet natürlich eine völlig neue Seitenlinie hat. Gegenüber dem Coupe, wir konnten den GT in der Eifel testen, besitzt der Kombi einen größeren Radstand. Insassen und Lademeister wird es freuen. Auffällig für einen Kombi in dieser Klasse, ist dass nur gering abfallende Dach welches in einem angedeuteten Dachspoiler mündet.

Renault Mégane Grandtour

Fast Typisch für den neuen Mégane sind die, weit in die Heckklappe gezogenen, flachen Heckleuchten. Verchromte Endrohre und ein Diffusor werten die Heckansicht des flotten Lasters optisch gut auf. Leider spendiert Renault dem Mégane Grandtour nur eine integrierte Dachreling, welche direkt auf das Dach montiert ist. Anderen ist es egal, uns als Kajakfahrer fällt dies auf. In Sachen Kofferraumvolumen nennt Renault Werte von 524 bis 1.595 Liter.

Gleiches Motorenportfolio

In Sachen Motorisierung und Antrieb stehen die bekannten neun verschiedenen Motorisierungen des Steilhecks zur Auswahl. Fünf Diesel und vier Benziner decken dabei eine große Bandbreite an Leistungsverfügbarkeit ab.

Bei den Benziner geht es mit dem 1.2 Liter (100 PS) bis zum 205 PS starken GT-Motor (1,6 Liter). Soll es ein Diesel werden geht es beim 1,5 Liter (90 PS) los und endet beim 1,6 Liter Motor mit 130 PS. Alle Motoren werden dabei per 6-Gang Getriebe von Hand geschaltet, nur die beiden stärksten Benziner bekommen das 7-Gang DSG Getriebe verbaut.

Innovationen auch beim Mégane Grandtour

Genau wie das Coupe ist auch der Grandtour in seinem Segment einzigartig. Kein anderer Kompaktkombi verfügt bis jetzt über eine dynamische Allradlenkung. Zur Erinnerung, bei niedrigen Geschwindigkeiten lenken die Hinterräder entgegen gesetzt mit und lenken erst bei höherem Tempo in die gleiche Richtung wie die Vorderräder. Uns konnte dieses Konzept bereits überzeugen.

Rundes Modellpaket

Renault tut gut dran, auch dem Kombi die innovative Allradlenkung zu spendieren. Kein Mitbewerber kommt da mit und kann ähnliches bieten. Auch vom Wunsch, Premium Marke zu werden können Käufer des modernen Kombis nur profitieren.

Video Footage Powered by

Über Oli 709 Artikel
Auto verstrahlt seit Kindesbeinen!  Zahlreiche Besuche der Nordschleife mit Eltern, Verwandten und Freunden zu Tourenwagenrennen anno späte sechziger/frühe siebziger Jahre sorgten dafür der Virus Automobil & Motorsport tief in mir verwurzelt wurde und es gab seit Kindesalter nicht einen Sportwagen, dem ich nicht neugierig hinterher schaute. Ich hab Bock auf Autos und teste und bewerte Autos nach meinen eigenen Kriterien. Gerade, raus ohne rumzusäuseln! Dieses ist dann hier im Blog nach zu lesen. Kommentare zu meinen Artikeln sind immer gerne gesehen und wer Fragen hat soll sich einfach per Kontaktformular an mich wenden. Viel Spaß hier wünscht Oli Walther

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Am 22. Februar 2016 gefunden … | wABss

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*