Countdown zum Golf Update: Der Golf 4

Countdown zum Golf Update: Der Golf 4

Retrospektive, 1997: Mit dem Song und Slogan „Let Me Entertain You” entwickelt sich Robbie Williams vom Teenie-Idol zum Weltstar, Kate Winslet und Leonardo DiCaprio schreiben mit der US-Premiere von „Titanic” Filmgeschichte, und Volkswagen präsentiert die vierte Generation des Golf – vom Design die bis dato puristischste, klarste Version. Hartmut Warkuß: „Der Golf ist ein Denkmal. Ein Auto, das nach dem weltweit so erfolgreichen Käfer nahtlos in dessen Fußstapfen trat. Da war es sinnvoll, nicht revolutionär sondern evolutionär die Strategie des Unternehmens zu unterstreichen. Es ist wichtig, auf einem sehr hohen Niveau Kontinuität zu zeigen.” Und genau das macht Warkuß mit dem vierten Golf (Golf 4). Doch kopiert wird vom Golf III nichts. Im Gegenteil: Kein einziges Karosserieelement übernimmt die von Grund auf neu konzipierte Golf Generation von ihrem Vorgänger. Die Frontscheibe neigt sich flacher, die Heckscheibe steht steiler, das Dach reicht noch weiter nach hinten. Selbst Giorgio Giugiaro, Schöpfer des ersten Golf-Designs von 1974, zollt dem neuen Automobil seinen Respekt: „Die Erbsubstanz des Golf ist auch in seiner vierten Generation noch offensichtlich”.

VW Golf 4

VW Golf 4

Foto & Video: VW

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar