Das war es dann mit dem Jahr 2015

Ein spannendes Jahr liegt fast hinter uns. Angefangen mit einem herrlichen Geländewagen, dem Mitsubishi Pajero, war es eine tolle Erfahrung den Next Level der Geländetauglichkeit erfahren zu dürfen. Passenderweise gab es noch ordentlich Schnee dazu und so konnte sich der Pajero als Retter einiger überkandidelter und festgefahrener SUV beweisen.

Schnee war auch das prägende Element beim nächsten Event. Volvo gab die Gelegenheit, mit dem XC 60 und V40 durch das verschneite Berchtesgadener Land zu fahren. Im Anschluß gab es dann noch einige Tipps & Tricks der Instruktoren der Volvo Winter Testfahrten 2015.

Die komplette Vielfalt der Autowelt durfte wir wenig später beim Auto Salon Genf erleben. Hier war es Cadillac die einen Ausblick auf deren neue Sportlimousine, den CTS-V, erlaubten. Wenig später zog dann der Cadillac ATS für zwei Wochen bei uns ein. Die unzähligen weiteren Messehighlights hier aufzuzählen würde den Rahmen des Artikels sprengen.

Cadillac ATS4 Coupe

Im Frühjahr ging es dann sportlich weiter. Nach einer kurzen Stippvisite mit dem Audi Q7 rund um den Wintersportort Verbier waren es die beiden 24h Klassiker die den Blog mit Rennatmosphäre füllten. Zum einen das N24H und im Anschluß ging es mit dem Spa24H weiter. Zwei tolle Rennen auf zwei anspruchsvollen Kursen.

Audi Q7

Amsterdam und Stockholm waren dann die beiden Orte der nächsten Events. VW zeigte in den Niederlanden den Touran und machte Geschmack auf die Multimedia- und Infotainmentsysteme rund um Car-Net. Einen Tag später sollte es in Schweden und dem VW T6 weitergehen. Auch wenn dieser optisch nahe bei seinem Vorgänger geblieben ist, unter der Haube spielt die Musik und hier hat VW zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen verbaut.

VW New Touran

Weiter geht es mit einem absoluten Racing Highlight. Der gute alte und ehrwürdige Nürburgring war die Kulisse der World Endourance Serie. Hier zeigten sich alle Beteiligten von ihrer besten Seite und selbst der Wettergott spielte mit und offenbarte ein rundum heißes Wochenende.

Porsche 919 Hybrid LMP1

Einige Testwagen kamen und gingen bevor die IAA das nächste Highlight setzen wollte. Wie schon in den letzten Jahren gelang es uns auch dieses Jahr, wieder, nicht die Messe in Frankfurt zu besuchen. Ein Livestream des VW Konzernabends, hier zeigt VW regelmässig die Messehighlights, entschädigte uns etwas. Während fast im Anschluß der VW Dieselgate Skandal die Automobile Welt aufrührte, gab es in den USA das nächste Motorsport-Highlight. Die WEC trat dabei in Austin/Texas an und das Fototeam von Bourneimages.com begleitete das Rennen mit tollen Fotos.

Honda CR-V

Zum Abschluss des Jahres sollten es dann die dicken Jungs des SUV und Pickup Segmentes sein, die den Testwagenkalender des Blogs Der Auto Blogger dominieren sollten. Speziell der Honda CR-V schaffte es, wie schon im Vorjahr, uns mehr als zu überzeugen.

So geht es 2016 weiter

Video wird eines der Hauptthemen des kommenden Jahres werden. Immer mehr Hersteller fragen ob wir auch Bewegtbilder der Fahrzeuge und Events machen könnten, und so stellen wir uns dieser Herausforderung gerne. Wenn auch die Technik für uns hier noch Neuland ist, mit Engagement und Leidenschaft sollte auch dies gelingen.

Im neuen Jahr wird dann wieder der Motorsport eines der Themen, neben den zahlreichen Tests von Fahrzeugen sein, die den Blog befüllen werden.

Vielen Dank

Das fehlt noch :D

Die Danksagung an die vielen Hersteller und Importeure und Kollegen aus der Auto Blogger Szene. Ohne die vielen Testwagen würde uns der Stoff eng werden und die Zusammenarbeit mit den anderen Auto Bloggern ist Inspiration pur – meistens ;-)

Feuerwerk

Und so wünscht das Team, rund um den Blog Der Auto Blogger, einen sauberen Drift ins neue Jahr. Kommt gut rüber.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Am 31. Dezember 2015 gefunden … | wABss
    1. Januar 2016 zu 04:02 Antworten

    […] Das war es dann mit dem Jahr 2015, gefunden bei der-auto-blogger.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

  2. Welche Autos werden im Autojahr 2016 spannend? - 1300ccm.de
    2. Januar 2016 zu 17:50 Antworten

    […] Oli Walther interessiert sich für den VW Tiguan. Wenn auch aus ganz persönlichem Interesse, doch lest […]

Hinterlasse ein Kommentar