Der 28. März 2015

Nach nun zwei Tagen des Nachdenkens bin ich doch dazu überein gekommen ein paar Sätze über den vergangenen Samstag zu schreiben. Ein Tag der als Worst Day in die Geschichte des Nürburgrings eingehen wird.

Es war alles angerichtet für einen tollen Saisonstart, … eigentlich. Tolles Starterfeld mit den Top GT Fahrzeugen unserer Zeit und einigen der bekanntesten Rennfahrern überhaupt. Namen wie Tom Coronel, Augusto Farfus, Pedro Lamy, und Marc Basseng um nur einige zu nennen. Dazu noch das Debüt des Glickenhaus SCG003C.

StefanDeck1426Doch schon im Qualifying der erste schwere Unfall von Niclas Kentenich eingangs Hohenrain mit seinem Porsche 991 CUP. Er wurde daraufhin mit dem Helikopter ins Krankenhaus geflogen. Nach einer Operation ist er den Umständen entsprechend wieder wohlauf.

Dann pünktlich um 12Uhr mittags ging die Ampel das erste mal im Jahr 2015 auf Grün und das Rennen nahm seinen Lauf. Anfangs war auch alles wie immer. Bis kurz nach 13Uhr…ich werde die Geschehnisse jetzt nicht weiter ausführen da jeder weiß um was es geht und auch schon in diversen Sozialen Netzwerken darüber diskutiert wurde.
Außerdem will ich mich auch ganz klar von diesen wilden, teils auch einfach lächerlich geführten, Diskussionen distanzieren.StefanDeck145

Mein tiefes Mitgefühl und meine Gedanken sind bei der Familie des verstorbenen. Aber auch bei Jann Mardenborough der zum Zeitpunkt des Unfalls am Steuer saß. Ihm kommt meiner Meinung nach absolut keine Schuld zu. Ein so junger Fahrer muss solch einen Zwischenfall auch erstmal verarbeiten und verkraften.

StefanDeck1425Der Vollständigkeithalber ist zu sagen das das Rennen natürlich nicht gewertet wurde.

Ein Bedürfnis meinerseits ist es, noch zu sagen dass wir diesen schlimmen Tag nie vergessen werden…. nein niemals vergessen dürfen.
Das sind wir dem Verstorbenen schuldig. Wir alle lieben unsere Nordschleife und freuen uns wenn wir einen tollen Tag dort verbringen. Wir alle kennen das Risiko. Und doch fühlt man sich auch Tage danach einfach ohnmächtig.

An diesem 28 März 2015 zeigte uns unser so geliebter Sport seine hässliche Seite.
Lasst uns gemeinsam hoffen das wir so etwas nie wieder erleben müssen und die Hinterbliebenen des Verstorbenen die Kraft haben, diese schweren Tage und Wochen zu überstehen.

Fotos © Stefan Deck / http://gt-ptofessional.de

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Am 30. März 2015 gefunden … | wABss
    31. März 2015 zu 01:59 Antworten

    […] Der 28. März 2015, gefunden bei der-auto-blogger.de (0.7 Buzz-Faktor) […]

  2. Daily: Autoblog-Welt 1. April 2015 › Mein Auto Blog
    1. April 2015 zu 17:31 Antworten

    […] Der 28. März 2015Nach nun zwei Tagen des Nachdenkens bin ich doch dazu überein gekommen ein paar Sätze über den vergangenen Samstag zu schreiben. Ein Tag der als Worst Day in die Geschichte des Nürburgrings eingehen wird. Es war alles angerichtet für einen tollen Saisonstart, … eigentlich. Tolles Starterfeld mit den Top GT Fahrzeugen unserer Zeit und einigen der bekanntesten Rennfahrern überhaupt. Namen wie Tom Coronel, Augusto Farfus, Pedro Lamy, und Marc Basseng um nur einige zu nennen. Dazu noch das Debüt des Glickenhaus SCG003C. Doch schon im Qualifying der erste schwere Unfall von Niclas Kentenich eingangs Hohenrain mit seinem Porsche 991 CUP. Er wurde daraufhin mit dem Helikopter ins Krankenhaus geflogen. Nach einer Operation ist er den Umständen entsprechend wieder wohlauf. Dann pünktlich um 12Uhr mittags ging die Ampel das erste mal im Jahr 2015 auf Grün und das Rennen nahm seinen Lauf. Anfangs war auch alles wie immer. Bis kurz nach 13Uhr…ich werde die Geschehnisse jetzt nicht weiter ausführen da jeder weiß um was es geht und auch schon in diversen Sozialen Netzwerken darüber diskutiert wurde. Außerdem will ich mich auch ganz klar von diesen wilden, teils auch einfach lächerlich geführten, Diskussionen distanzieren. Mein tiefes Mitgefühl und meine Gedanken sind bei […] […]

Hinterlasse ein Kommentar