Der Sonntagsfahrer kw 31

Wieder eine Woche der Automobilen Verzehr(r)ungen rum die einen erneuten holländischen Schlag trägt. Aber jetzt ist erstmal Schluß mit der Urlauberei denn ein wohl geschätzter und mehr als treuer Weggefährte hat mich die Woche verlassen.

Schluß mit der Anstellung – Good bye Octavia

Seit Februar 2012 stand mir als Firmenwagen, mit privater Nutzung, ein Skoda Octavia Sport Edition 2.0 TDI zur Verfügung. Am Mittwoch blieb er bei meinem ehemaligen Arbeitgeber stehen. Die Lücke die er hinterlässt ist riesig. Wir durften 50.000 km gemeinsam erleben, und wenn ich erleben schreibe meine ich auch erleben:

  • Knallgas Fahrten mit guten 220 km/h und entspannten 7 Litern auf 100 km
  • Ein Roadtrip mit Kajaks auf dem Dach durch Südschweden
  • Der tägliche Wahnsinn auf der A40
  • Spontan Ausfall, bei 200 km/h auf der A5,  eines Elektronik-Bus und der Verlust aller Servounterstützungen von Bremse, Lenkung, Dämpfer und jeder Menge Elektronik
  • Spontane Ausfahrten nach hier und da, hauptsache die 400 km wurden überschritten
  • Der am Stauende bis zur Rückbank hineingekrachte Opel Corsa
  • Der Daimler Benz Manager der 8 Wochen später auf den geparkten Octavia geknallt ist
  • Türen die sich nicht mehr öffnen liessen
  • … uvm

Geblieben ist aber auf jedenfall ein mehr als deutliches Gefühl des Positiven. Der Octavia, Modell 2010, bekommt von mir satte 5 Sterne in der allgemeinen Zufriedenheit und ich kann allen Familien die einen soliden Kombi suchen den Octavia wärmstens empfehlen.

F(otof)undstücke

Neue Kategorie im Blog sind nun die sogenannten Fotofundstücke. Außergewöhnliche Autos die mal eben, quasi im vorbeifahren, abgelichtet wurden.

Diese Woche mit drei Holländern

TomTom Traffic Information Center

Mit meinen Bloggerkollegen Milos Willing und Mathias Lehming konnte ich im Rahmen einer Einladung von TomTom einen Blick hinter die Kulissen der Staumeldezentrale in Berlin werfen. In diesem von TomTom selbst geführten Traffic Information Center werkeln jede Menge IT-Spezialisten und Entwickler um aus einem Wust von Daten die besten Stauumfahrungen zu generieren und an die TomTom Kunden zu senden. Hightech aber irgendwie nicht wirklich gut zu verbloggender Stoff :-)

Auto Blogger Sicherheitsinitiative

Jou, richtig gelesen. Mehr als 15 Autoblogger haben sich einem gemeinsamen Thema verschrieben und zeiegen auf wie einfach und doch wichtig es ist im Stau eine Rettungsgasse zu bilden.

Tja, das war es auch schon mit dem Sonntagsfahrer der kw 31. Bleibt neugierig und schaut auf die Dinge die da kommen ;-)

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar