News Ticker

Detroit 2016: Lexus LF-LC wird zum LC 500

Seriensportwagen mit 473 PS

Lexus LC 500

5.0-Liter-V8-Sauger aus Japan

Während andere Hersteller diesem vermaledeitem Downsizing Trend frönen, bleibt Lexus seiner Linie treu und präsentiert einen herrlichen und mächtigen Seriensportwagen.

Lexus LC 500

Ausgehend vom 4 Jahre jungen Conceptcar Lexus LF-LC, zeigt die japanische Premiummarke des Toyota-Konzerns nun den LC 500. In dem voluminös wirkenden Sportwagen können 2 + 2 Personen Platz nehmen, wobei die beiden hinteren Sitze wohl eher als Platzhalter für leichtes Gepäck zu verstehen sind.

Das was Lexus allerdings unter der Motorhaube anbietet, will alles andere als ein Platzhalter sein. Hier tummelt sich ein fetter und nach Luft gurgelnder 5,0-Liter-V8-Sauger, welcher dass aus 473 PS entwickelte Drehmoment von 527 Nm über eine 10-Stufen-Automatik auf die Straße bringen möchte. Wie es sich für solch einen Dampfhammer gehört, braucht es dazu nicht viel Drehzahl, denn bereits bei 4.800 U/min ist dieses maximale Drehmoment erreicht. Wird das Biest von der Kette gelassen, ist die 100 km/h Marke binnen 4,5 Sekunden erreicht.

Lexus LC 500

Der feine Sportwagen kommt serienmäßig mit 20-Zoll-Rädern aus dem Bauch des Transportschiffes, wobei sich allerdings die optionalen 21-Zöller nicht nur optisch als bessere Wahl darstellen sollten. Passend für einen Premium-Sportwagen verfügt der LC 500 über eine üppige Ausstattung und zahlreiche Assistenzsysteme die neben einer feinen Voll-Lederausstattung das Herz höher schlagen lässt:

  • adaptive Geschwindigkeitsregelanlage
  • Spurhalte Assistent
  • Fernlicht Assistent

sind dabei nur die wenigen, in der Pressemeldung genannten Systeme. In Sachen der Insassenbeschallung setzt Lexus auf ein Soundsystem von Mark Levinson. Aber mal ganz ehrlich, wer das Gegröle eines solchen Motors mit Musik versauen will, sollte sich besser in der Hybrid-Abteilung des Konzerns umsehen.

Lexus LC 500

Auch wenn Lexus den LC 500 erst im Frühjahr 2017 auf die Straße lassen wird, konnte der Schönling in Detroit schon zwei „Eyes on Design“ Awards einstreichen. Dabei bestand die Jury aus fachkundigen Chefdesignern verschiedener Autohersteller sowie Designspezialisten aus Forschung und Universitäten.

Unseren Segen hat er und alleine für den V-8 Motor gehen hier alle Daumen hoch.

PS

Wer sich diesen, ganz speziellen Lexus Sound in freier Wildbahn anhören möchte, ist herzlich zu einem Rennen der VLN eingeladen. Verschiedene Teams setzen dort jeweils auf einen frei saugenden Lexus V8.

Fotos © Lexus

Video Footage Powered by

1 Kommentar zu Detroit 2016: Lexus LF-LC wird zum LC 500

  1. schicker Schlitten. es wäre total cool, wenn es eine version mit e-motor geben würde. ich bin gespannt, wann die ausländischen Autobauer eine günstige Alternative zum TESLA anbieten. schönen Sonntag noch!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*