DTM Zandvoort: Kampf um den Vizemeister

Erst im Februar hatte ich bei einem Abendessen Gelegenheit einige Fragen an Edoardo Mortara, Audi Sport Team Abt, zu stellen. Beim Thema der Lieblingsstrecke kam, mit diesem speziellen französischen Akzent, wie aus der Pistole: „zandevoort! Schließlich konnte er dort bereits einen Sieg einfahren.“Edoardo Mortara DTM Nürburgring

Und so sehr wie der frisch verheiratete Edoardo diese spezielle Strecke in den Dünen des Nordholländischen Badeörtchens liebt,  geht es wohl fast allen Audi Piloten:

  • Matthias Ekström – hat dort dreimal gewinnen können
  • Miguel Molina – freut sich auf die Old School Strecke deren Layout den Audi RS 5 DTM zu gute kommt
  • Nico Müller – sieht die Strecke als Lehrstück und nimmmt die gute Laune seiner Markenkollegen mit
  • Mike Rockenfeller – Rocky konnte in Zandvoort seinen ersten DTM-Sieg einfahren und im Vorjahr den Titel dort festmachen
  • Timo Scheider – trotz der meisten Pole-Positions hat es in Zandvoort nie für einen Sieg gereicht
  • Adrien Tambay – auch er will die gute Laune seiner Kollegen mitnehmen und das verkorkste Rennen in der Lausitz vergessen

Christian Vietoris

Ausgangslage beim Kampf um den Vizemeister

Vor dem Rennen am Lausitzring war die Chance das kein Audi Vizemeister der DTM-Saison 2014 noch sehr gering. Nach dem turbulenten Rennen in der Lausitz, und dem Meisterstück des jungen Mercedes AMG Piloten Christian Vietoris, hat sich allerdings die Ausgangslage mehr als verändert.

Hatte der H.W.A.1 Pilot als bester Mercedes Fahrer noch ein recht mageres Punktepolster von 34 Punkten liegt er nun sogar 3 Punkte vor seinen Verfolgern, Matthias Ekström und Edoardo Mortara. Beide Audi Piloten brachten einen satten Nuller aus der Lausitz mit und sorgten dafür ungewollt für einen spannenden Kampf um den Titel des zukünftigen Vizemeisters.

Die aktuelle Tabellensituation stellt sich nach dem vorzeitigen Titelgewinn von Marco Wittmann wie folgt dar:

Christian Vietoris / H.W.A. 1 / 59 Punkte
Matthias Ekström / Audi Sport Team Abt Sportsline / 56 Punkte
Edoardo Mortara / Audi Sport Team Abt / 56 Punkte
Mike Rockenfeller / Audi Sport Team Phoenix / 54 Punkte
Bruno Spengler / BMW Team Schnitzer / 42 Punkte
Pascal Wehrlein / H.W.A. 3 / 40 Punkte
Maxime Martin / BMW Team RMG / 39 Punkte
Augusto Farfus / BMW Team RBM / 39 Punkte
Robert Wickens / H.W.A. 2 / 37 Punkte

Publikumsliebling Timo Scheider dürfte sich mit 34 Punkten nur noch theoretische Gedanken über den Titel des Vizemeisters machen, genauso wie der arg geschundene Timo Glock mit 33 Zählern.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die komplette Tabelle ist unter www.dtm.com einzusehen.

Das kommende Rennwochenende an der holländischen Nordseeküste sollte einiges an Spannung liefern. Die Audi Piloten fahren motiviert nach Zandvoort und werden alles dran setzen die beiden letzten Punktevergaben der laufenden Saison mit maximalem Ertrag abzuschließen.

Auch hier ist wieder www.der-auto-blogger.de vor Ort und wird live von Samstag bis Sonntag berichten.
Stay tuned

[box type=normal]Die nächsten Rennnen finden statt vom 26. – 28.09.2014 in Zandvoort (NL) und vom 17. – 19.10.2014 in Hockenheim statt. Die Punktevergabe für die Plätze eins bis zehn gestaltet sich wie folgt: 25-18-15-12-10-8-6-4-2-1
Weitere Informationen zur DTM sind unter www.dtm.com zu bekommen.[/box] [box type=success]DTM im TV
Die ARD überträgt das DTM-Qualifying am Samstag,27. September ab 14:30 Uhr sowie das Rennen am Sonntag, 28. September ab 13:30 Uhr live im Ersten.[/box]

 

Ähnliche Artikel