Endlich – Bilder + Fakten der neuen BMW M3 Limousine und des neuen BMW M4 Coupé

[box type=normal]Oh mein Gott, was ein Hickhack. Gestern zeigten einige Automobile Gazetten bereits Bilder der neuen Modelle obwohl das Presseembargo dies eigentlich untersagte. Die Schreie nach der Zwei-Klassen Medienlandschaft schallten durchs Land und die Autobloggerszene. Oh mein Gott! ;-)[/box]

BMW M3 Limousine

Die neue BMW M3 Limousine

Schick sieht sie auf den Fotos aus, sehr schick! Fette Lufteinlässe vorne, so gross das ganze Geschwader von Spatzen unbeschädigt durchfliegen könnte, eine riesengroße BMW typische Nieren und überlaunig dreinschauende Scheinwerfer. Kommt dieses Geschoß, im Rückspiegel immer größer werdend, angeflogen möchte ich den sehen der nicht verzweifelt prüft ob er sich schnell aus dem Weg machen kann.

BMW M3 Limousine

Angetrieben von einem Sechszylinder-Reihenmotor mit M TwinPower Turbo Technologie und Hochdrehzahl-Konzept, der Kollege entwickelt dabei 431 PS und 550 Nm, absolviert der neue M3 den 100 km/h Sprint in kurzen 4,1 Sekunden (mit optionalem 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe). Beim Vergleich zum M3 der vierten Generation fällt sofort der enorme Zuwachs des Drehmoments auf, satte 40% plus sagt hier der Rechenschieber – oh mein Gott! Verbrauchs- und Emissionsseitig gibt der Hersteller Werte von 8,8-8,3 l/100km und 204-194 g/km CO2 Ausstoß an aber ich möchte den Sportfahrer sehen der diese Werte ernst nimmt und sie erreichen möchte. Um das bei einem Sportwagen dieser Güte zu erwartende Leistungsprofil erreichen zu können, spendierte die M GmbH dem neuen M3 ein kräftiges Abspeckprogramm wobei nicht weniger als 80 kg nicht mehr mit auf die Straße genommen werden müssen. Das Leergewicht des BMW M4 Coupe, nach DIN, liegt damit beispielweise bei knapp unter 1.500 kg. Möglich machte dies das konsequente Umsetzen intelligenter Leichtbau-Maßnahmen und der verstärkte Einsatz von leichten Materialien wie kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff und Aluminium für zahlreiche Fahrwerks- und Karosseriekomponenten. So verfügen beide Modelle beispielsweise über ein Carbon-Dach.

Die Renntauglichkeit der beiden neuen BMW M Modelle untermauern ebenfalls neue Hochleistungskühlsysteme für den Rennsport um damit Motor, Turbolader und Getriebe die Arbeitsverrichtung im optimalen Temperaturbereich zu ermöglichen. Um nicht nur in puncto technische Voraussetzungen, sondern auch bei der Fahrzeug-Feinabstimmung den Motorsport-Charakter beider Modelle zu betonen, arbeiteten die Ingenieure während dieser Entwicklungsphase eng mit den Profi-Rennfahrern von BMW Motorsport zusammen. So nahmen beispielsweise die beiden DTM-Piloten Bruno Spengler und Timo Glock an den umfangreichen Test- und Abstimmungsfahrten auf der Nürburgring-Nordschleife teil.

BMW M4 Coupe

Hier noch einige Bilder zum BMW M4 Coupe, anschauen und geniessen :-)

BMW M4 Coupe

Link zum Hersteller: BMW M3 Limousine und BMW M4 Coupe

via BMW Presse | Fotos: © alle BMW (2013)

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar