News Ticker

Fahrbericht: Hyundai iX20 1.6 CRDi CrossLine

Moderner Hingucker

Hyundai iX20 CrossLine

Ein ausgesprochen ansprechendes Sondermodell des Hyundai iX20 stand mir für einige Tage zur Verfügung.  CrossLine nennt sich das auf 500 Stück limitierte Abbild eines kleineren Family-Van, den es ausschließlich im Farbton Creamy White gibt. Richtig gelesen, trotz aller optischen Anleihen eines SUV’s, möchte der helle und freundlich wirkende Wagen nicht als solcher, sondern als Van verstanden werden.

Fotostrecke Kaufberatung

Anhand seiner kompakten Abmessungen von 4,1m x 1,72 m (l x b) und einer Höhe von 1,6 m erfüllt er auch eher den Größenbereich eines typischen City-Van. City Ambiente vermittelt der iX20 Crossline auch durch sein modernes Design, made by Chef Designer Thomas Bürkle, welches in der Hyundai Nomenklatur „Fluidic Sculpture“ benannt wurde. Charakteristisch hierfür der beinahe organisch gewachsen wirkende Kühlergrill im Hexagon Layout.

Um optisch aufzufallen und aus der Masse der 0815 Fahrzeuge herauszustechen, hat Hyundai dem iX20 neben kräftigen schwarzen Kunststoffleisten, welche die Radläufe betonen, aber auch vor Kratzern schützen, noch schicke 17″ Zoll Leichtmetallfelgen im 5-Speichen Design spendiert. Auch wenn mich die Presse Abteilung von Hyundai dafür hauen und verbannen wird, der iX20 will doch eher ein kleiner und sportlicher SUV sein, wofür würde er sonst noch einen in Aluminiumoptik gestalteten Unterfahrschutz (an Front und Heck) und ein Off-Road Paket tragen? ;-)

Hyundai iX20 CrossLine

Zielgruppe des City-Hoppers sollen laut Hyundai junge Familien und „Best Ager“ sein. Die ersteren werden sich über einen großzügigen Van zu einem interessanten Einstiegspreis freuen, die zweiteren über einen übersichtlichen Kleinwagen, in welchem es sich gut und bequem einsteigen lässt. Komfortabel und bequem sind auch die jeweiligen Sitzlandschaften der beiden Sitzreihen, die jedoch leider jede Art von Seitenhalt vermissen lassen. Eigentlich schade, denn trotz seines langen und für Fahrstabilität sorgenden Radstandes von 2,62 m ist der iX20 Crossline flott um die Ecken zu bewegen und der fehlende Seitenhalt der Sitze macht sich genau hier bemerkbar.

Sehr gut gefallen hat dagegen das Platzangebot im Fond, sowie das recht üppige Kofferraumvolumen von 440 l, welches sich durch das Umklappen der Rücklehne auf 1.486 l erweitern lässt.

Das Ausstattungspaket des Sondermodells kann sich mehr als sehen lassen. Lenkrad und Schaltknauf sind mit Leder bezogen, der Innenspiegel blendet automatisch ab und neben einigen Bauteilen in Klavierlackoptik lassen sich im klimatisierten Handschuhfach Getränke kühlen. Auf eine Klimaautomatik und eine Zwei-Zonen Temperaturreglung gilt es jedoch zu verzichten. Dafür ist die Liste der möglichen Zusatzausstattungen ausgesprochen übersichtlich, denn solche nützlichen Extras wie die Einparkhilfe hinten und die elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegel gehören bereits zur Serienausstattung.
Zur Auswahl stehen hier nur noch ein Panorama-Glas-Schiebedach für 1.120 Euro und das Radio-Navigationssystem mit Rückfahrkamera für 1.300 Euro.

Letzteres war im Testwagen verbaut und sorgte ob mancher Routenvorschläge für Unterhaltung und Gesprächsstoff.
Nervige und falsche Angaben, die 300 km vor dem Ziel schon zum Verlassen der Autobahn auffordern! Da gibt es bessere Systeme, allerdings treiben auch manche Navigationssysteme von Premiumherstellern Tränen in die Augen der Benutzer.

Hyundai iX20 CrossLine

Alles in allem funktionierte das Multimediapaket des iX20 Crossline aber reibungslos und ließ- außer einer USB Buchse, die das Smartphone nicht auflud- keinen Grund zur Klage aufkommen. Als Tip möchte ich hier hinterlassen, bei längeren Fahrten die Bluetooth Verbindung im Smartphone abzustellen. Auch wenn dieses per USB mit dem Wagen verbunden ist, die Datenübertragung erfolgt via Bluetooth und im Nu ist der Akku leer!

War der Testwagen mit einem 1.6 CRDi und dem 6-Gang Schaltgetriebe ausgestattet hat, der geneigte Interessent die Wahl zwischen zwei Benzin- und einem Diesel Motor. Der kleinste Benzin-Motor ist der 1.4 L CVVT  Motor mit 66 kW (90 PS), kontinuierlich variabler Ventilsteuerung und einem Fünfgang Handschaltgetriebe.
Der größere Benzinmotor schöpft aus 1.6 l eine Leistung von 92 kW (125 PS) und kann mit manuellem Sechsganggetriebe oder Automatik bestellt werden.

Hyundai iX20 CrossLine

Der im Testwagen verbaute 1.6 CRDi Motor liefert 85 kW (116 PS) und wird mit sechs Gängen per Hand geschaltet, wobei sich der  Verbrauch im Testzeitraum bei ungefähr 5,7 L/100 km einpendelte. Dabei wurden ca 30 % in der Stadt, 25 % auf Landstraßen und 45 % im fünften Gang auf der Autobahn zurückgelegt. Der optionale sechste Gang fungiert hier wie ein Overdrive und senkt sowohl die Drehzahl wie auch den Fahrspaß deutlichst ein. In Sachen Motorlauf machte es keinen Unterschied, ob der fünfte oder sechste Gang auf der Autobahn gewählt wurde, denn der 1.6 er Diesel Motor von Hyundai ist ein mehr als angenehm ruhiger Geselle, der weder durch Brummen oder Vibrationen auffällt.

Hyundai iX20 CrossLine

Preise des Hyundai iX20 CrossLine

Wie weiter oben geschrieben, handelt es sich beim Hyundai iX20 Crossline um ein Sondermodell, welches einen Kundenvorteil von 1.500 Euro mitbringt, woraus sich die folgenden Einstiegspreise ergeben:

1.4  CVVT / 66kW (90 PS), 5-Gang Schaltgetriebe ab 18.900 Euro

1.6 CVVT / 92kW (125 PS), 6-Gang Schaltgetriebe ab 20.000 Euro (Automatikgetriebe ab 21.000 Euro)

1.6 CRDi / 85kW (116 PS), 6-Gang Schaltgetriebe ab 21.720 Euro

Fazit

Wer einen gut ausgestatteten Mini-Van mit der modernen Optik eines SUV sucht, der neben viel Platz, pfiffigen Ausstattungsdetails auch noch sparsame Motoren inne hat, sollte einen Blick auf den iX20 Crossline von Hyundai werfen. Der Preisvorteil von 1.500 Euro ist nicht zu unterschätzen. Schön auch, dass Hyundai ein Leistungspaket, bestehend aus

  • 5 Jahre Fahrzeug-Garantie

  • 5 Jahre Mobilitäts-Garantie

sowie 5 kostenlose Sicherheitschecks mit anbietet. Nähere Informationen zu den Garantieleistungen sind hier zu finden.

Fotostrecke Kaufberatung

Hyundai iX20

Hyundai iX20
6.64

Komfort

6/10

    Exterieur

    7/10

      Interieur

      8/10

        Fahreindruck

        6/10

          Preis

          6/10

            Pro

            • - freches Design
            • - Preis-Leistung

            Contra

            • - langer 6. Gang
            • - fehlende Klimaautomatik
            • - USB o. Ladefunktion

            Video Footage Powered by

            Über Oli 709 Artikel
            Auto verstrahlt seit Kindesbeinen!  Zahlreiche Besuche der Nordschleife mit Eltern, Verwandten und Freunden zu Tourenwagenrennen anno späte sechziger/frühe siebziger Jahre sorgten dafür der Virus Automobil & Motorsport tief in mir verwurzelt wurde und es gab seit Kindesalter nicht einen Sportwagen, dem ich nicht neugierig hinterher schaute. Ich hab Bock auf Autos und teste und bewerte Autos nach meinen eigenen Kriterien. Gerade, raus ohne rumzusäuseln! Dieses ist dann hier im Blog nach zu lesen. Kommentare zu meinen Artikeln sind immer gerne gesehen und wer Fragen hat soll sich einfach per Kontaktformular an mich wenden. Viel Spaß hier wünscht Oli Walther

            2 Trackbacks & Pingbacks

            1. Fotostrecke: Hyundai iX20 › Der Auto Blogger
            2. Kaufberatung – Hyundai iX20 › Der Auto Blogger

            Kommentar hinterlassen

            E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


            Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

            *