News Ticker

[Angetestet] Mazda 3 – SKYACTIV G-120

Starker Auftritt des Mazda 3 SKYACTIV G-120

Mazda 3 SKYACTIV

[box type=event]Fahrbericht Mazda 3 – SKYACTIV G-120 | technische Daten | Blogschau | Fotostrecke[/box]

Seit mehreren Wochen fiebert die Auto Branche den neuen Modellen aus dem Hause Mazda entgegen. Eine Handvoll Blogger und Journalisten bekamen die Gelegenheit, die neuen MAZDA 3 in einer Art Roadtrip von Japan „über Land“ zur Internationalen Automobil Ausstellung IAA nach Frankfurt zu fahren. Der Medienhype hierzu war nicht von schlechten Eltern und die mitgefahrenen Autoblogger geizten nicht mit Beiträgen (Artikel, Artikelreihe), Videos und viel Lob um die neuen Modelle der Kompaktklasse.

Leider verschlossen mir private Gründe die jeweilige Teilnahme an verschiedenen Events den Mazda 3 früher kennen zu lernen. Bis zum letzten Samstag. Das Autohaus W+K Automobile aus Kamen präsentierte die neuen Mazda 3 Modelle seinen Kunden und lud zum Besuch des Hauses ein. Dabei wurden die Fahrzeuge von keinem geringeren als dem PS Profi Jean-Pierre Kraemer unterhaltsam und bildhaft vorgestellt. Mag zwar sein das viele Vertreter der älteren Jahrgänge nichts mit ihm anfangen konnten, aber auch deren Fragen zu verschiedenen Features und Technologien wurden eindeutig beantwortet. Ich selber nutze die Gelegenheit JP, nach unserem Interview, Hallo zu sagen und eine Probefahrt mit einem Mazda 3 Sports-line zu machen.

Mazda 3 Sports-Line Skyactiv G-120

Da ist wieder mein Lieblingsbegriff im Zusammenhang mit Mazda: Skyactiv. Ich hier hier schon meine Anerkennung nieder geschrieben und bin immer noch Mazda dafür dankbar nicht dem Downsizing Trend zu folgen. Gestärkt mit einer Currywurst und Tasse Kaffee startete ich meinen Kurztest mit einem graphitgrauen 5-Türer in der Sports-Line Ausstattung. Aufgrund der kürze der Zeit ging die Probefahrt über ein paar rubbelige Feldwege, etwas durch die Kamener Innenstadt und über einige Landstraßenkilometer. Das Wetter war perfekt und eine flotte Fahrweise kein Problem.

Mazda 3

Fast hätte ich den 4-Zylinder, des bereits durch das Händler Personal gestarteten Wagen, noch einmal starten wollen; ist der Motor im Leerlauf doch fast nicht zu hören. Nur der Blick auf den gut einsehbaren Drehzahlmesser verhinderte meinen Druck auf den Starterknopf. Waren diese Starterknöpfe noch vor Jahren nur einigen Sportwagen vorbehalten, schwappt dieser Trend nun auch immer mehr in Großserienfahrzeuge über. Kupplung treten, ersten Gang rein und los. Leider bewahrheitet sich im ersten Eindruck was schon mehrere Journalisten und Blogger beschrieben hatten. Trotz seines größeren Hubraumes zieht der G-120 Motor bis ca. 3.000 U/min nicht viel vom Teller, eher verhalten beschleunigt er den knapp 1.300 kg schweren 5-Türer. Mit dem überschreiten der 3.000 U/min Grenze geht der Wagen dann aber relativ stramm nach vorne, ohne jedoch laut zu werden. Weder Vibrationen noch laute Motorgeräusche schrecken nun vor kräftigem Gasgeben ab. Einmal auf Touren lässt sich der Mazda 3 dank seine präzisen 6-Gang Getriebes flott bewegen, will allerdings ein stabiles Drehzahlband bekommen. Der von Mazda genannte Verbrauch für Fahrten außerorts ist mit 4,3 l/100 km angegeben. Bestimmt möglich, nicht aber bei flotter Fahrweise.

Komfortables Fahrwerk, entspannter Cruiser

Nicht schlecht gestaunt habe ich über die Fahrwerkseigenschaften des Mazda 3. Die oben beschriebenen rubbeligen Feldwege waren rubbelig, weil zahlreiche festgebackene Lehmknubbel auf der Fahrbahndecke waren. Sowohl bei langsamer Fahrt als auch bei zügigem Tempo waren diese im Grund nebensächlich. Der Mazda 3 ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und meisterte dieses Kopfsteinpflaster ähnliche Stück Straße ausgesprochen gelassen. Nicht schlecht, auch die kurze Fahrt durch die Innenstadt zeigte keine  Auffälligkeiten. Entspannt ließ sich der Mazda hier durch den Verkehr bewegen, jetzt zeigte sich das der etwas Durchzugsschwache Motor dort seine Stärken hat. Etwas Beschleunigungsfaul lässt sich mit ihm prima durch die Tempo 30 und 50 Zonen cruisen. Passt!

Mazda 3

Hier liessen sich auch prima die diversen Features des Mazda 3 durch probieren. Sehr gut gefallen hat mir das Heads Up Display (HUD) gefallen. Einst geschaffen um Jet-Piloten die Geschwindigkeit ins Sichtfeld zu projizieren ist diese Technologie für Kraftfahrzeuge eine Top-Lösung. Einfach das folgende Video ansehen (26 sec.)

Gut gefallen hat mir auch der sogenannte Multi Commander. Intuitive Bedienung, drehen, drücken – fertig – damit  lassen sich auf dem 7 Zoll großen, freistehenden, Farbdisplay alle Funktionen easypeasy aufrufen und bedienen. Mazda nennt seine Entertainment Lösung MZD Connect und ermöglicht damit zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten, die gängigsten wie folgt:

  • Radio
  • Telefon
  • Navigation

Mazda 3 MZD Connect

Der Testwagen hatte das Bose®  Centerpoint 2-Sound-System und neun Lautsprechern. Mal schnell 1Live aufgelegt und O´la la, das hört sich mal richtig klasse an – nicht schlecht. Was ich nicht testen konnte war, eine sogenannte aha App aufs Smartphone runter zu laden um so diverse Internet-basierte Dienste ausprobieren zu können:

  • Internet-Radio
  • Podcasts
  • Hörbücher
  • oder sich Tweets und Facebook-Posts vorlesen zu lassen

Schade, hätte ich gerne mal intensiver betrachtet, allein schon um eine Differenzierung zu dem von Ford entwickelten und von mir hier beschriebenen SYNC APPlink erhalten zu können.

Generell hat mich das Interieur des Mazda 3 überzeugen können. Klasse Verarbeitung, wertig erscheinende Materialien und eine gute Ergonomie. Alles war da wo es zu erwarten ist und den, früher typischen, Japan-Flair der Bedienungsinstrumente konnte ich nicht erkennen. Genau wie KIA hat es auch Mazda begriffen, das der Europäische Kunde andere Schalter und Instrumente erwartet wie ein Asiatischer Kunde.

Angenehm überrascht hat mich das Volumen der Sports-Line Ausstattung. Diese baut auf der schon relativ üppigen Center-Line auf und toppt diese noch um weitere, sinnvolle, Extras:

 Center-Line

  • Notbremsassistent SCBS
  • elektrische Außenspiegel
  • Nebelscheinwerfer
  • LM-Felgen 205/60 R16
  • 3-Speichen Sport Lederlenkrad
  • 7 Zoll Farbdisplay für MZD usw
  • Cruisematic
  • Klima-Automatic, 2 Zonen
  • Audio-System mit CD-Player & USB

 

Sports-Line

  • Leichtmetallfelgen 215/45 R18
  • Autom. Lichtsensor
  • Sitzheizung
  • Tachometer mit HUD
  • BI-Xenon, LED-Tagfahrlicht, LED-Rückleuchten & Scheinwerferreinigungsanlage
  • wenn SKYACTIV-Drive (Automatikgetriebe) Schaltwippen am Lenkrad
  • Keyless Entry
  • Spurwechselassistent RMV
  • Regensensor
  • Einparkhilfen, v & h

Der von mir gefahrene Sports-Line hatte eine UVP von ca. 24.000,- bis 25.000,- €. Der genaue Preis konnte mir aufgrund der wuseligen Veranstaltung nicht genannt werden, aber für 25.000,- € soviel Auto zu bekommen ist schon nicht schlecht.

[box type=success]

Fazit:

Wird der Mazda 3 mit dem Klassenprimus VW Golf verglichen wird das Delta zwischen den beiden immer schmaler. Der VW zehrt auf jedenfall durch seinen höheren Wiederverkaufswert, hingegen ist der Mazda 3 Preis-leistungssieger. Und das die Japaner zuverlässige Autos bauen beweist die jährliche Pannenstatistik des ADAC. Wer für 25.000,- € ein gut ausgestattetes Fahrzeug der Kompaktklasse sucht und mit dem etwas lauen Motor leben kann, sollte mit dem Mazda gut klar kommen![/box]

[box type=event]Fahrbericht Mazda 3 – SKYACTIV G-120 | technische Daten | Blogschau | Fotostrecke[/box]

Video Footage Powered by

Über Oli 709 Artikel
Auto verstrahlt seit Kindesbeinen!  Zahlreiche Besuche der Nordschleife mit Eltern, Verwandten und Freunden zu Tourenwagenrennen anno späte sechziger/frühe siebziger Jahre sorgten dafür der Virus Automobil & Motorsport tief in mir verwurzelt wurde und es gab seit Kindesalter nicht einen Sportwagen, dem ich nicht neugierig hinterher schaute. Ich hab Bock auf Autos und teste und bewerte Autos nach meinen eigenen Kriterien. Gerade, raus ohne rumzusäuseln! Dieses ist dann hier im Blog nach zu lesen. Kommentare zu meinen Artikeln sind immer gerne gesehen und wer Fragen hat soll sich einfach per Kontaktformular an mich wenden. Viel Spaß hier wünscht Oli Walther

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. Mazda 3 – SKYACTIV G-120 – Blogschau | Der Auto Blogger
  2. Mazda 3 – SKYACTIV G-120 – Fotostrecke | Der Auto Blogger
  3. Mazda 3 – SKYACTIV G-120 – technische Daten | Der Auto Blogger
  4. Geht nicht – gibt’s nicht! › Der Auto Blogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*