Falken Motorsports und die 24h Nürburgring

FalkenMsportSD7FalkenMsportSD17

Diese Geschichte beginnt im Jahr 1999. Auf Anhieb fuhr der „Newcomer“ mit einem Nissan Skyline GT-R R33 unter die Top Ten im Gesamtklassement. Nur ein Jahr später nahm das Team erneut das 24H Rennen mit einem  Toyota Supra Mark IV GT in Angriff, und auch dieser Exot wurde wie schon zuvor der Skyline schnell zum Publikumsliebling und das nicht nur bei den Freunden japanischer Sportwagen.r bei den Freunden japanischer Sportwagen.ie schon zuvor der Skyline schnell zum Publikumsliebling und das nicht nur bei den Freunden japanischer Sportwagen.ie schon zuvor der Skyline schnell zum Publikumsliebling und das nicht nur bei den Freunden japanischer Sportwagen. FalkenMsportSD16

In den nachfolgenden 5 Jahren kehrte man wieder zum bewährten Nissan Skyline zurück um damit beachtliche Erfolge einzufahren. Die größten waren zwei fünfte Plätze im Gesamtklassement was vielleicht erst etwas mager klingt. Sieht man sich aber die Konkurrenz in diesen Jahren genauer an so wird man schnell feststellen das diese Ergebnisse aller Ehren wert sind, gerade mit einem Fahrzeug an das sich zuvor noch niemand gewagt hat im Rahmen der 24h.FalkenMsportSD5

FalkenMsportSD4

Danach folgte ein Jahr Pause. 2007 kam Falken zurück auf die Nordschleife. In den Jahren 2007 bis 2010 konnte man mit dem der Topkonkurrenz unterlegenen Nissan 350Z noch Platzierungen im vorderen Viertel des Gesamtklassement bei über 200 Fahrzeugen verbuchen.

Ab 2011 startet Falken Motorsports nun mit einem Porsche 911 GT3 R und mischt sowohl bei der VLN als auch den 24h regelmäßig vorne mit.
Internationale Topfahrer wie Wolf Henzler, Peter Dumbreck, Martin Ragginger oder Alexandre Imperatori teilen sich das Cockpit des bei den Fans beliebten Falken Motorsports Porsche.

Die Vorbereitungen für die 43. Auflage des Langstrecken Klassikers in der Eifel laufen auf Hochtouren.FalkenMsportSD1

Nach Platz 4 im letzten Jahr heißt das erklärte Ziel für 2015: Podium. Ganz nach dem Motto.
P4 was not enough!

Auch wenn die Konkurrenz dieses Jahr noch härter ist als im Jahr zuvor so bin ich sicher, mit dem Falken Porsche ist zu rechnen.

Die Vergangenheit hat oft genug gezeigt das bei den 24h am Nürburgring so ziemlich alles passieren kann….auch dinge die eigentlich gar nicht passieren können. :)FalkenMsportSD6

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Am 4. Mai 2015 gefunden … | wABss
    5. Mai 2015 zu 02:00 Antworten

    […] Falken Motorsports und die 24h Nürburgring, gefunden bei der-auto-blogger.de (1.4 Buzz-Faktor) […]

Hinterlasse ein Kommentar