News Ticker

Genf 2014 – Das Line up von NISSAN

Bewährte Crossover und (Elektro)Sportwagen mit "bumms"

NISSAN QASHQAI

NISSAN lüftet bereits den Vorhang und leitet den Fokus auf die Fahrzeugpremieren die im Rahmen des 84. Genfer Automobilsalon (6. bis 16. März 2014) gezeigt werden sollen. Neben dem neuen NISSAN QASHQAI, dem tausendfach bewährten Crossover, wird es auch einen neuen X-Trail geben.

NISSAN X-Trail

NISSAN X-Trail 2014
NISSAN X-Trail 2014 (Foto NISSAN)

NISSAN spendiert dem X-Trail dazu einen noch fortschrittlicheren Allradantrieb, Bi-LED Scheinwerfern, den Nissan Safety Shield und den komplett integrierten Navigations- und Infotainment-System Nissan Connect.

Der auf der neuen CMF-Plattform (Common Module Family) der Renault-Nissan-Allianz konstruierte Crossover zeigt sich auch in Sachen Zweckmäßigkeit verbessert. Die Sitze steigen wie im Theater nach hinten leicht an, lassen sich in der zweiten Reihe verschieben und bieten in der dritten Reihe mehr Bein- und Kopffreiheit.

NISSAN GT-R

NISSAN GT-R 2014
NISSAN GT-R 2014 (Foto NISSAN)

Auch den schnellsten Seriensportwagen den NISSAN bisher gebaut hat, wird es auf der Messe zu bestaunen geben. Als Europapremiere wird der 600 PS starke und mit einem 3,8 Liter V6 Biturbo angetriebene erstmal mit einem neuen Aerodynamikpaket zu bestaunen sein. Inwiefern die 100 kg Gewichtsersparnis visualisiert werden sollen, …?

NISSAN QASHQAI

NISSAN QASHQAI 2014
NISSAN QASHQAI 2014 (Foto NISSAN)

Der NISSAN QASHQAI ist mit einer der erfolgreichsten Markenvertreter der japanischen Herstellers. Das Modell 2014 feiert sich selbst durch zahlreiche neue Details und Features. In diesem Artikel hatte ich dazu bereits einiges geschrieben.

NISSAN BladeGlider Concept

NISSAN BladeGlider Concept
NISSAN BladeGlider Concept (Foto NISSAN)

Keine Auto-Messe ohne einen Blick in die Zukunft zu werfen. Auch NISSAN nutzt den Autosalon um uns an seinen Visionen teilhaben zu lassen. Der NISSAN BladeGlider sieht sich durch den Le Mans Rennwagen ZEOD RC inspiriert. Genau wie der an der Sarthè startende Elektrorennwagen ist der BladeGlider vorne deutlich schmaler als am Heck. Aerodynamisch lehnt sich der BladeGlider an dem Profil einer Flugzeugtragfläche an. Die Anordnung der Elektromotoren und Lithium-Ionen-Batterien zwischen den Hinterrädern sorgt für eine perfekte Gewichtsverteilung.

Und sonst?

Einen Schuß aus der News-Kanone bewahrt sich NISSAN dann aber doch noch auf. Um was es geht wird noch nicht verraten sondern erst im Rahmen einer Presse Konferenz am 04.03.2014. Ich bin gespannt.

 

Video Footage Powered by

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Genf 2014 – Audi mit zwei Weltpremieren › Der Auto Blogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*