Genf 2014 – Audi mit zwei Weltpremieren

So langsam geht es mit dem 84. Automobil Salon in Genf auf die Zielgerade, ist doch der Termin vom 06. – 16. März angezeigt. Nach dem kurzen Blick auf das Line up von NISSAN hier ein bißchen was zu Audi.

Audi wird, unter anderem, zwei besondere Modelle in Genf jeweils als Weltpremiere zeigen. Zum einen den Audi RS 4 Avant Nogaro selection, eine Reminiszenz an das erste RS Modell von 1994. Weiterhin wird in Genf der Audi TT der 3. Generation zu sehen sein.

Audi RS 4 Avant Nogaro selection

Audi RS 4 Avant Nogaro selection

1994 war nicht nur das Jahr in dem die deutsche Fussballnationalmannschaft in der WM gegen Bulgarien im Viertelfinale ausschied sondern auch ein besonderes Jahr für Audi.
Damals stellte Audi aus einer Kooperation mit Porsche den RS 2 vor. Der damals Nogaroblaue Audi Avant RS 2, auf den Porsche Produktionsbändern in Stuttgart-Zuffenhausen erbaut, kam mit einem 2,2 Liter Turbomotor und stellte aus 5-Zylindern 315 PS (232 kw) zur Verfügung. quattro Antrieb, 6-Gang Getriebe und ein manuell zuschaltbares Sperrdifferential sind einige Stichworte zum Antriebsstrang des 90er Jahre Sportkombis.

Anno 2014 holt Audi das Maximum aus Forschung und Entwicklung und präsentiert wieder einen Nogaroblauen Edelkombi. Der RS 4 Avant Nogaro Selection setzt dabei auf einen 4.2 FSI V8-Saugmotor welcher aus exakt 4.163 ccm aufregende 450 PS (331 kw) bereitstellt. Wieder über den quattro Antrieb gilt es dann das maximale Drehmoment von 430 Nm, verteilt auf 40 % zu 60 % (Vorderachse – Hinterachse) unter zu Hilfenahme des selbstsperrenden Kronenrad-Mittendifferenziales, auf den Asphalt zu bringen. Der hochdrehende V8 Motor wird dabei seine optimale Leistungsentfaltung zwischen 4.000 und 6.000 U/min abliefern. Gelingt es die Kraft schlupffrei auf die Straße zu bringen ist, laut Audi, der Sprint auf 100 km/h in 4,7 Sekunden abgehakt. Als Getriebevariante setzt Audi auf die bewährte Kombination aus Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und 7 Gang S tronic.

Das in Serie verbaute Fahrdynamiksystem Audi drive select bietet bereits die drei Modi comfort, auto und dynamic an. Entscheidet sich der geneigte Käufer das MMI Navigationssystem zu ordern steht als weitere drive select Auswahl der Modi individual zur Verfügung. In Sachen Bereifung lässt sich der Premiumhersteller aus Ingolstadt auf keine Kompromisse ein. 20“ Zoll Leichtmetall Felgen mit 5-V Speichen beherbergen die Gummis in der Größe 265/30. Darunter die gewohnt üppig dimensionierten Vierkolben-Bremszangen und auf Wunsch, Rennsport erprobte, Kohlefaser-Keramik Bremsscheiben für die Vorderachse.

In Sachen Interieur sollte der Käufer keine Probleme mt der Farbkombination blau-schwarz besitzen, dominieren doch diese Farben über den gesamten Innenraum. In der Pressemeldung nennt Audi ein kontrastierendes Farbspiel und zahlreiche Details dazu an den Sportsitzen, Türverkleidungen, Armaturenbrett usw.

Der Audi RS 4 Avant Nogaro selection wird Frühjahr 2014 in einer kleinen Sonderserie beim Audi Partner zu bestellen sein, wobei der Spaß bei 87.300 € beginnen wird.

Audi TT

Audi TT

Bereits seit 1998 stellt Audi mit dem TT einen mehr als erfolgreichen Sportwagen àla Made in Germany auf die Räder und nutzt die Bühne des Automobil Salon in Genf um die 3. Generation des Audi TT der Weltöffentlichkeit zu präsentieren.

Optisch geht der neue TT einen relativ frischen Weg, basiert doch die Linienführung zahlreicher Designelemente anhand der Horizontalen (schwierig zu beschreiben). Als eines der markanten Designmerkmale wird die Positionierung der bekannten Audi Ringe sein. Aus dem Kühlergrill entfernt werden diese auf der Motorhaube platziert sofort ins Auge fallen. Ich sehe vor meinem geistigen Auge jetzt schon zahlreiche Audi-Tuner die, mit Heissluft Fön bewaffnet, dieses Emblem entfernen werden. Ob dies dem Gesamteindruck des neuen TT besser stehen wird, …?

Audi bietet dem Käufer, bei der Auswahl der individuellen Extras, auch die Wahl ob er die serienmäßigen LED Hauptscheinwerfer oder die im Audi A8 gezeigten Matrix LED-Scheinwerfer haben möchte. Die Matrix LED Scheinwerfer stellen je nach Fahrsituation und Gegenverkehr, über die Schaltung einzelner LEDs, das jeweilige beste Lichtfeld bereit.

Audi TT

Audi TT

Auch im Innenraum geht Audi neue Wege und zeigt aufregende Linienführungen am Cockpit und Interieur. Eines der speziellen TT-Features werden die runden Luftdüsen im Armaturenbrett werden. Ich bin gespannt wie sich der neue TT in natura geben wird. Bis er so gezeigt wird müssen wir mit Designskizzen von Audi vorlieb nehmen :-)

Audi TT

 

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Genf 2014 – Update Audi – noch mehr Premieren › Der Auto Blogger
    28. Februar 2014 zu 18:40 Antworten

    […] 26. Februar 2014 in Audi // Genf 2014 – Audi mit zwei Weltpremieren […]

Hinterlasse ein Kommentar