News Ticker

GT4-RENNER VON REITER ENGINEERING & KTM

KTM X-BOW GTR STARTET AB APRIL UM 139.000,- EURO

Das gemeinsame Rennsport-Projekt der Reiter Engineering GmbH & Co KG und der KTM Sportcar GmbH nimmt immer konkretere Formen an. Noch im Februar wird es das erste „Roll-Out“ des neuen Rennfahrzeugs geben, im März geht es zum „Balance of Performance“ Test der SRO und ab dem Frühjahr soll der GT4-Renner dann auch für die zahlreich interessierten Kundenteams erhältlich sein. Ab sofort stehen zudem der Name und der Preis fest: Der KTM X-BOW GTR startet ab April um 139.000,- Euro!

Reiter Engineering Inhaber Hans Reiter ist nach vielen Wochen intensiver Arbeit überzeugt, dass der KTM X-BOW GTR rechtzeitig zum „BOP“ der SRO fertig und „Ready to Race“ sein wird: „Zu aller erst muss ich allen Beteiligten ein großes Kompliment aussprechen. Sowohl bei KISKA als auch bei KTM Technologies bzw. der KTM Sportcar GmbH wurde ohne Pause gearbeitet, ebenso haben meine Leute in kürzester Zeit einen wirklich perfekten Job gemacht. Wir stecken mitten im Endspurt und es sieht gut aus, dass wir unseren selbst gesteckten, äußerst engen Zeitplan beinahe exakt einhalten können. Dementsprechend sind die ersten Testfahrten Mitte bis Ende Februar geplant.“

Nachdem die verschiedensten Entwicklungsprozesse abgeschlossen sind und mit einem Großteil der Produktionsprozesse für die vielen Spezialteile begonnen wurde, kann Hans Reiter nun auch den Preis für den KTM X-BOW GTR kommunizieren: „Mit 139.000,- Euro haben wir einen attraktiven Preis für das modernste und sicherste GT4 Rennfahrzeug am Markt geschaffen. Der GTR verfügt ja über modernste Rennsporttechnik, wie sie normalerweise nur in höheren Kategorien üblich ist. Und in Sachen Sicherheit bietet die Monocoque-Technologie einzigartigen Schutz, das gab es in dieser Klasse bislang noch gar nicht. Zudem halten sich die „Running Costs“ dank der speziellen Bauweise unseres neuesten Rennfahrzeuges in erfreulichen Grenzen.“

KTM Xbow Reiter Engineering

 

Wie bei allen Fahrzeugen von KTM war das österreichische Designstudio KISKA auch beim KTM X-BOW GTR für die Gestaltung der Außenhaut verantwortlich. Das Studio spielte darüber hinaus bei der Bezeichnung des neuen KTM X-BOW als „GTR“, eine unter Motorsport-Enthusiasten weltweit für ihre legendäre Motorsportgeschichte bekannte Fahrzeugklasse, die entscheidende Rolle. Mit der Entwicklung des KTM X-BOW GTR macht KTM außerdem den nächsten großen Schritt in der fortlaufenden Evolution des Fahrzeuges. Die Marke startete im Jahr 2008 mit dem KTM X-BOW, im Jahr 2013 erschien dann der mit einer umlaufenden Windschutzscheibe ausgestattete KTM X-BOW GT. Die Entwicklung eines vollständig geschlossenen, frei nach dem Motto „Ready to Race“ gefertigten KTM X-BOW, stellte somit den dritten und nächsten logischen Schritt in der Geschichte des Fahrzeuges aus österreichischer Produktion dar.

Foto © KTM

Video Footage Powered by

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Am 11. Februar 2015 gefunden … | wABss

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*