High Heels machen Volvo S60 und V60 zum Cross Country SUV

Volvo S60 & V60 Cross Country – Stilvolle SUV aus Schweden

Volvo präsentierte in der historischen Altstadt von Dresden seine jüngsten Entwürfe der bewährten 60er Modelle. Basierend auf der S60 Limousine und dem Kombi V60 ergänzen die Autobauer aus Stockholm ihre Palette der beliebten Cross Country Fahrzeuge. Waren es bisher der seit 1997 erhältliche Volvo V70 Cross Country und der Volvo V40 Cross Country die eine gemäßigte Variante eines SUV darstellten, besetzt der Premiumhersteller nun also auch die Mittelklasse mit zwei Fahrzeugen.

Volvo S60 & V60 Cross Country

Beide Modelle weisen durch einen Zuwachs von 6,5 cm eine stattliche Bodenfreiheit von 21 cm auf und bewegen sich damit voll im üblichen SUV Rahmen. Neben der deutlich sichtbaren Erhöhung fallen die neuen Cross Country Modelle durch weitere spezifische Details auf.
Betrachtet man die beiden Fahrzeuge von vorne sticht hier ein dynamisch wirkender, in matt schwarz gehaltener, Wabengrill hervor. Mattschwarz sind auch die Rathausverbreiterungen die sich über alle vier Laufräder erstrecken. Besonders augenscheinlich sind aber die beiden, aus einem High-Performance Kunststoff hergestellten, Beplankungen an Front und Heck die als Unterfahrschutz dienen sollen. Wer immer noch nicht verstanden hat um was für Fahrzeugvertreter es hier geht kann dies in grossen Lettern am Heck ablesen.

Volvo S60 & V60 Cross Country

Auch wenn, nach Volvo Deutschland Geschäftsführer Thomas Bauch, der V60 das Umsatzzugpferd der beiden neuen sein soll, darf der S60 Cross Country nicht unerwähnt bleiben. Volvo lässt diesen ausschließlich in der Top-Ausstattung Summum vom Band. Wie sich so ein S60 in „normaler PKW Auslage“ anfühlt kann hier nachgelesen werden. In unserem ersten Test der Limousine fühlte sich die ganze Familie so sicher wie in Abrahams Schoss.

Beim S60 CC sieht die Sache nicht anders aus. Auch in Sachen Fahrdynamik ist eigentlich kein wirklich großer Unterschied zu bemerken. Hatte ich zuerst befürchtet, der Cross Country würde um Ecken und durch Kurven wanken bin ich eines besseren belehrt worden. Sehr sportlich und dynamisch lässt sich auch der rund 1.7 Tonnen schwere Schwede bewegen, ohne dabei irgendwelche SUV-Allüren wie das wanken und rollen der Karosserie an den Tag zu legen.

Volvo S60 & V60 Cross Country

Dafür gleitet der Cross Country recht komfortabel über rubbelige Feldwege oder Straßenentwässerungskanäle. Als Passagier spürt man schon recht deutlich wo es gerade entlang geht, aber der Zuwachs an Federweg bügelt hier die Stoßspitzen deutlich ab. Wer Schwedens Straßen der dritten und vierten Kategorie kennt, weiß warum solch ein Auto in Schweden entwickelt wurde.

Der Testwagen war mit dem neuen 2.0 D4 Motor ausgestattet, welcher im Modelljahr 2015 nun 190 PS (140 kW) inne hat. In Verbindung mit dem 8-Gang Geartronic Automatikgetriebe ein toller Antriebsstrang. Kraftvoll, leise, effizient und super angenehm zu fahren. Herz was willste mehr? Allradantrieb? Okay, dann hört es aber auch schon mit dem Wünschen auf.

Volvo S60 & V60 Cross Country

Genauso restriktiv wie Volvo die Ausstattung vorgibt, beschränken die Schweden auch die Antriebseinheiten. Soll es ein S60 Cross Country ohne Allrad sein bekommt er den 2.0 L Vierzylinder Diesel. Soll er als AWD das Licht der Welt erblicken, darf er seine Kraft aus Fünf Zylindern und 2.4 L Hubraum erzeugen. Ende der Durchsage!

Auch wenn der S60 Cross Country alles nur nicht ein Protzer ist, er fällt deutlich auf. Sind Volvo Automobile seit jeher schon Augenschmeichler zieht der S60 CC noch mehr Blicke auf sich. Während eines kurzen Foto-Stopps unweit der Dresdner Allstadt fiel die Cross Country Limousine selbst japanischen Touristen auf. Wie Fliegen um den Kuchen schwirrten sie um das Auto und befummelten intensiv die Radhausverbreiterungen und diskutierten über die Höhe des Wagens. So sah es jedenfalls aus ;-)

Volvo S60 & V60 Cross Country

Volvo V60 Cross Country

Auch der schicke Kombi darf nun in High Heels auf die Straße, wobei er die gleichen hohen Hacken wie schon der S60 CC trägt. Durch seine Karosserieform wirkt der Kombi da schon viel eher wie ein SUV, ist aber trotzdem ein zeitlos eleganter Vertreter der Zunft. Sollen andere wie die Axt im Walde wirken.

Auch der V60 Cross Country hat durch sein hochgebocktes Fahrwerk nichts von seinen guten Fahreigenschaften verloren. Er wirkt etwas weicher ohne aber das leidige, wackelige, Verhalten typischer SUV an den Tag zu legen.

Wer nun meint, dies hätte Volvo durch die nicht ganz so ausladende Höhe reguliert irrt sich. Auch aus dem Volvo V60 Cross Country lässt es sich easypeasy auf Kompaktlimousinen und Konsorten herab blicken und auch der Fahrer eines VW Touareg schaute irritiert was den da für ein Auto neben ihm anhält. Wer höher sitzt sieht eben mehr bzw. wird eher gesehen ;-)

Volvo S60 & V60 Cross Country

Maßanzug möglich

Anders als beim restriktiv gehaltenen S60 Cross Country hat der geneigte Käufer eines V60 CC die Wahl der Qual. Insgesamt vier verschiedene Motoren stehen zur Auswahl. Die Benzinfraktion vertritt der T5 genannte Turbobenziner. Der Monoturbo haucht dem 2.0 Liter Vierzylinder dabei stramme 245 PS (180 kW) ein und zeigte sich in unserem Test des V40 Cross Country als effizienter Spaßmacher. Wahrscheinlich wird sich der Verbrauch durch das höhere Gewicht des Kombi etwas erhöhen. Als Getriebe wird hier ausschließlich das 8-Gang-Geatronic AT-Getriebe angeboten. Macht aber nichts.

Weiter geht es mit dem beinahe kleinsten Diesel im Volvo Motorenportfolio, dem D3. Wieder ein Vierzylinder mit 2.0 L Hubraum, der dank eines Monoturbo und variabler Turbogeometrie knackige 150 PS (110 kW) leistet. Erfahrungen mit diesem Aggregat kann ich nicht liefern aber hier steht erstmals ein 6-Gang Handschalter neben dem og Automatikgetriebe zur Auswahl.

Volvo S60 & V60 Cross Country

Nun kommen wir zum schon erwähnten D4 Aggregat. Vierzylinder Diesel mit Bi-Turbo Aufladung. Hinten kommen 190 PS (140 kW) raus die dem Geartronic Getriebe stramme 400 Nm Drehmoment aufhalsen.
Alle gerade beschriebenen Antriebe sind für den Frontantrieb ausgerichtet. Einer Nutzung des V60 CC zum Einkaufen und Kinder durch die Gegend fahren steht somit nichts im Wege :D

Soll der Wunschkombi über Allrad verfügen kommt wieder der gute Fünf-Zylinder Turbodiesel zur Verwendung. Satte 2.4 L sind hier das Maß der Dinge und für 190 PS (140 kW) und 420 Nm Drehmoment gut. Leider verrichtet hier aber noch ein 6-Gang Geartronic AT-Getriebe seinen Job. Nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit aber Volvo hat hier schon den kommenden Wechsel auf das 8-Gang AT-Getriebe angekündigt.

Volvo S60 & V60 Cross Country

Von Kinetic bis Summum

Volvo Kenner wissen was das bedeutet. Volle Hütte an Ausstattungslinien und Extras. Los geht es mit der Kinetic Ausstattung die beim D3 einen Einstiegspreis von 36.350 EUR bedeutet. Soll es ein Momentum ausgestatteter Wagen werden geht es, wieder als D3, bei 39.150 EUR los während ein V60 CC in Summum Ausstattung mit 42.030 EUR zu Buche schlägt (D3).

Nach oben ist noch jede Menge Spielraum für Extras und Zusatzausstattungen. Der von mir gefahrene Testwagen (V60 CC D4, Summum Ausstattung) beispielweise toppte seinen Einstiegspreis von 43.750 EUR um weitere 16.000 EUR und lag knapp unter 60.000 EUR.
Wow – eine Menge Holz. Dafür dann aber ein Auto was keinen Wunsch offen lässt, die Familie in höchstem Maße absichert und sollte es soweit sein im Wiederverkaufswert punktet.

Volvo S60 & V60 Cross Country

Mein Auto – mein Fazit

Wäre das liebe Geld nicht das Problem würde ich zu einem V60 Cross Country D4 mit 8-Gang Geartronic greifen. Zusätzliche Pakete sollten es dann sein, die für fast alle Fahrsituationen Mehrwert liefern

  • Businesspaket Pro mit Sensus Connect, Volvo on Call und weiterem Zipp und Zapp
  • Fahrerassistenz-Paket
  • Familien-Paket mit den integrierten Kindersitzenuvm
  • Licht-Paket ua mit Dual_Xenon Scheinwerfern uvm
  • Sicherheitskomfortpaket wg Keyless Entry, Alarmanlage uvm
  • Winterpaket wg Sitz- und Frontscheibenheizung

Summa summarum würden nun 51.530 EUR den Besitzer wechseln im Tausch gegen einen Polarweißen Volvo V60 Cross Country.

Klasse in der Ausstattung, nach Volvo’s Vision 2020 eine Trutzburg für die Insassen und trotzdem ein flott zu fahrendes Auto welches auch noch sparsam mit dem Kraftstoff umgeht.
Autoblogger Herz was willste mehr!!

[box type=normal]Eine Premiumgalerie zum Volvo S60 & V60 Cross Country findet ihr hier[/box]

Andere Blogger

Die Kollegen von Autogefuehl haben ebenfalls einen Blick auf die hochhackigen Schweden geworfen. Hier geht es zum Artikel.
Weitere Artikel über den Volvo V60 Cross Country gibt es auch bei Automativ  und Motoreport zu lesen.

 

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Am 21. Juli 2015 gefunden … | wABss
    22. Juli 2015 zu 03:01 Antworten

    […] High Heels machen Volvo S60 und V60 zum Cross Country SUV, gefunden bei der-auto-blogger.de (0.5 Buzz-Faktor) […]

  2. Neuer Volvo V60 & S60 Cross Country Testbericht | Autogefühl
    30. Juli 2015 zu 23:26 Antworten

    […] Einen weiteren Fahrbericht gibt’s bei der-auto-blogger. […]

  3. Volvo V60 Cross Country im Fahrbericht @ AUTOmativ.de ||| Online-Magazin und Auto-Blog rund um das Thema Mobilität
    30. Oktober 2015 zu 16:06 Antworten

    […] Dafür erhält man einen Allround Wagen, der über einige hilfreiche Technologien, wie beispielsweise einem Bremsassistenten, einer Verkehrszeichenerkennung, einer Umfeldbeobachtung oder einer Fußgängererkennung verfügt. Vor allem ist der Fünfzylinder ein Charakterkopf in der standarisierten Vierzylinder-Welt von Volvo. Dies meint auch Der-Auto-Blogger. […]

Hinterlasse ein Kommentar