Kaufberatung: Honda CR-V

Einen mehr als mächtigen Vertreter der SUV Klasse stellte mir Honda vor einigen Tagen vor die Tür. Der CR-V, egal ob 2 WD oder 4 WD, überzeugte an vielen Fronten und stellte ein enormes Potential zur Verfügung. Wie bei fast allen Testwagen hier im Blog möchte ich auch zu dem Honda CR-V ein paar Tipps zur Nutzung geben. Hier geht es zu dem Fahrbericht bzw. zu den technischen Daten des Honda CR-V.

Für wen passt der Honda CR-V am besten

Da ist sie wieder, die typische Einleitung um verschiedene Benutzergruppen anzusprechen. Fangen wir wieder mit den Singles und Pendlern an.

honda_cr-v2014-11-08 09.38.58-12

Singles, Einzelfahrer und Pendler

Wer sich für einen Honda CR-V entscheidet um ihn alleine zu nutzen, macht auf keinen Fall etwas falsch. Allerdings wird er sich in diesem gigantischen Kombi etwas verloren und allein auf weitem Flur fühlen. Dafür überzeugt der CR-V aber mit seinen bequemen und ergonomischen Sitzen, der guten Übersicht und den geringen Verbräuchen. Auch Pendler können so bequem den Weg zur Arbeit unter die Räder nehmen. Es muß nicht immer ein Smart sein!!

Familien mit Baby

Kurz gesagt – kaufen! Im Kofferraum ist Platz für einen Kinderwagen, egal welcher Coleur nebst den dazugehörigen Utensilien zum Wickeln, Spielen usw. Eine Palette Windelkartons würden auch dort reinpassen. Der Innenraum lässt die Unterbringung eines Maxi-Cos per ISOfix oder Dreipunkt-Gurt zu.

Die Mama auf dem Rücksitz freut sich über viel Beinfreiheit und sinnvolle Ablagen für Spielzeug und Fläschchen.

HONDA CR-V 2.2 i-DTEC

Familien mit einem Kind

Auch hier wird der CR-V problemlos seinen Volumenjoker ausspielen. Kettcar, Dreirad oder kleines Fahrrad passen auch zusammen locker hinten rein. Die Rückbank ist dann der ideale Platz um von seinen Abenteuern zu berichten oder ein Nickerchen zu machen. Hier ist der Nachwuchs top untergebracht. Fahrer und Beifahrer freuen sich über den komfortablen und voluminösen Reisewagen, wenn es in den Urlaub geht.

Familien mit zwei Kindern

Selbst hier sollte der CR-V, weder im Alltag noch auf Urlaubsfahrt, an seine Grenzen kommen. Der fünfte Sitzplatz in der Mitte der Rückbank kann dabei als Demilitarisierte Zone dienen, wenn der Nachwuchs wegen Reisekoller aufeinander losgehen möchte.
Für Urlaubsfahrten mit großen Gepäck ein sehr geeigneter Wagen!

HONDA CR-V 2.2 i-DTEC

Gespannfahrer

Ordentliche 1.700 kg dürfen an den Honda CR-V gehängt werden. Das entspricht einem fetten 6 Meter Wohnwagen oder einem Anhänger mit einem „normalen“ Kraftfahrzeug on Top. Nicht schlecht!

honda_cr-v2014-11-08 09.47.27-31

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Claudi
    12. Mai 2015 zu 16:49 Antworten

    Danke für die Kaufberatung, ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen Auto und versuche verzweifelt durchzufinden, was man beachten muss bei einem Autokauf. Was sagt ihr denn zu EU Neuwagen? Gruß Claudi

    • Oli
      13. Mai 2015 zu 10:34 Antworten

      Hi Claudia, danke für deinen Kommentar hier. Gegen EU Neuwagen ist erst einmal nichts zu sagen. Ich würde mich vorher natürlich informieren wie sich denn die Fahrzeugkosten erhöhen wenn das Fahrzeug in Deutschland zugelassen werden soll. Ja nach Ursprungsland müssen mehr oder weniger Teile umgebaut werden um die Zulassungsbehörden zufrieden zu stellen.
      Check mal die großen Anbieter. Dort wirst du verbindliche Angebote bekommen.
      Viel Erfolg und melde dich wenn du noch fragen hast.
      Vielen Dank & Viele Grüße

  2. Mike
    29. Juni 2015 zu 19:11 Antworten

    So sieht das Auto ja echt schnittig aus!
    Gibts denn verbindliche (tatsächliche) Daten, was Benzinverbrauch 2 WD vs. 3 WD angeht?
    Die Herstellerangaben ercheinen mir (generell auf dem Automarkt) in dem Zusammenhang oft etwas … na ja…

Hinterlasse ein Kommentar