News Ticker

Kurztest – F56 New MINI Cooper S

Neuer MINI mit bekannten Genen

MINI Cooper S (F56)

MINI Cooper S (F56)

Nun ist er also da, der Wagen der im Begriff war eine Fanszene zu spalten. Die einen freuen sich auf einen neuen und modernen Wagen der nach den neuesten technischen Merkmalen entwickelt und konzipiert wurde und Stand der Technik ist. Die andere Fraktion jammert seit Monaten über das neue Design, hier waren speziell die Rückleuchten Stein des Anstoßes, und das der „neue“ ja soo viel größer als sein Vorgänger wäre!
Aber wie sagt der Kölner in mir: „… de jeschmäcker von de Lücke sin halt verschieden!“

Um welches Auto es hier geht?

Um den neuen MINI, genau gesagt die F Baureihe. Diese löst mit dem F56 Hatchback im ersten Step den R56 Hatch ab. Damit werden die Ausstattungslinien MINI One, MINI Cooper und MINI Cooper S erneuert. Die weiteren Baureihen bzw. Modellvarianten wie das Cabrio, der Clubman, Roadster und Coupe werden sukzessive folgen. Auf dem Auto Salon Genf wurde bereits ein Conceptcar zum F55, dem Clubman, gezeigt. Dieser verabschiedet sich wohl definitiv von seinem legendären Türenkonzept und kommt als viertüriger Kombi mit den Splitdoors im Heck.

MINI Cooper S (F56) im Kurztest

Mein MINI Kollege, Sascha – dieser arbeitet nebenbei gesagt als MINI Verkaufsberater im Autohaus Schmidt in Hamm (Mailto Link)- ermöglichte mir die Gelegenheit mit dem neuen MINI Cooper S einen Nachmittag zu verbringen um mir so ein Bild von dem Wagen machen zu können.

MINI Cooper S (F56)

Bei dem von mir gefahrenen Cooper S handelte es sich um den Vorführwagen der erst mit knappen 1.000 km noch als Neuwagen anzusehen war weswegen ich erst gar nicht versucht habe mir ein Bild über den Kraftstoffverbrauch, oder die finale Leistungsentfaltung, zu machen sondern stattdessen auf die Herstellerangaben verweise.

Volcanic Orange nennt sich die Farbe die auch von MINI in den bisherigen Werbespots zu dem Wagen eingesetzt wurde. Ich finde die Farbe nicht schlecht, auffallend anders eben. NotNormal!
Schwarze Spiegelkappen, komplett Leder aus dem Chilli Ausstattungspaket sowie das Wired Package und noch einige Extras mehr liegt der Testwagen bei 34.180,- €. Ne Menge Holz für ein Auto in dieser Kategorie.

MINI Cooper S (F56)

MINI Cooper S (F56)

Vor einigen Tagen hatte ich bereits die Gelegenheit einen neuen MINI Cooper zu fahren. Dieser hatte den neuen 1,5 L 3-Zylinder TwinTurbo verbaut und konnte mich nicht wirklich überzeugen. Der hier von mir gefahrene Cooper S dagegen kommt mit einem ebenfalls neuen 2.0 L TwinTurbo Motor, vier Zylinder, mit 192 PS (141 kw) und 280Nm schon ganz anders daher. Trotz Turbo, oder gerade deswegen, bietet sich ein stabiles Drehzahlband ab dem unteren Drehzahlbereich an. Eine finale Aussage zur Leistung möchte ich bei dem neuen Wagen erstmal nicht machen aber einen gewissen Bumms hat er und macht auf jedenfalls Spaß zu fahren.
Gut, fast zu gut, ließ sich das manuelle 6-Gang Getriebe bedienen. Leider etwas wenig Feedback ob des eingelegten Ganges, speziell beim Rückwärtsgang,  aber angenehm und fix zu schalten.

Auch wenn einige Spezies aus dem MINI Fanblock jetzt Pressatmung bekommen, der F56 liefert das gleiche Go-Kart Feeling wie sein Vorgänger. Mit der 17″ Zoll Serienbereifung bietet der Wagen einen guten Kompromiss an, agil in die Kurven einzulenken und trotzdem komfortabel über Querrillen und andere Unebenheiten zu rollen. Im Vergleich hierzu springt unser MINI Clubman mit 205/40 auf einer 18″ Zoll wie eine junge Geiß von Rille zu Rille – ein Unterschied wie Tag und Nacht!!

Generell hat mir das Fahrwerkverhalten des neuen F56 bisher sehr gut gefallen und ich stelle mir die Frage wie hier die Kollegen aus dem Fahrwerksbereich, a`la Bilstein, K&W und wie sie alle heißen, Geld verdienen möchten? Okay, der ganze Wagen ist noch zu hoch, dafür werden bestimmte einige Geld auf die Verkaufstheke legen. Aber in Sachen Abstimmung und Fahrdynamik ist das in dem Cooper S verbaute Paket echt Bombe. Der Testwagen war mit MINI Driving Modes ausgestattet. Damit kann während der Fahrt zwischen dem MINI Normal Modus, dem Green (Economy) und dem Sport Modus umgeschaltet werden. Leider fehlten mir die Ortskenntnisse um den MINI in eine Umgebung zu führen wo eine artgerechte Fahrweise möglich gewesen wäre. Demzufolge möchte ich über die Veränderungen am Fahrverhalten in den unterschiedlichen Modi nichts sagen. Spürbar allerdings, dass die Impulse aus dem Gasfuß im Sportmodus sehr direkt angenommen wurden.

Interieur

Endlich sind auch beim MINI die Schalter für die elektrischen Fensterheber da wo sie hingehören: in den Türverkleidungen. Hätte ich für jedesmal wo ich beim R55/56 dort den Fensterheber betätigen wollte einen Euro bekommen, …! Spaß beiseite, auch das Layout und Bedienkonzept aller Schalter und Hebel ist im F56 deutlich intuitiver und einfach besser gemacht. Festgeschnallt in die Sportsitze des F56 Cooper S ist aller sehr gut zu erreichen und abzulesen. Apropos ablesen. Der MINI S hat erstmals ein Head-Up-Display (HUD) bekommen. Und das ist gut so, gestaltete es sich doch im R55/56 machmal zu einem Ratespiel die exakte Geschwindigkeit auf dem großen, zentralen, Rundinstrument abzulesen. Hier half oft nur der Trick die Geschwindigkeit im Drehzahlmesser anzeigen zu lassen. Zu Lasten der dann fehlenden Uhrzeit! Nun klappt beim starten des Motors das HUD nach oben um beim anschließenden Fahren die Geschwindigkeit, perfekt im Sichtfeld, anzuzeigen. Warum nicht früher so ;-)

Der Starterknopf ist vom Armaturenbrett und seinem Stammsitz, knapp rechts hinter dem Lenkrad, in die Mittelkonsole gewandert und präsentiert sich dort mit einem mächtigen roten Schalter. Auf gleicher Höhe befinden sich nun die von der Mittelkonsole nach oben gewanderten Schalter für die Start-Stop-Automatik, DSC und der evtl. vorhandene Sportbutton aus dem R55/56. Direkt darüber die Drehräder für die Zweizonen Klimaautomatik, Gebläse und Sitzheizung. Alles gut erreichbar und mit eindeutigen Ions versehen, Fehlbedienung ausgeschlossen.
Auf der Mittelkonsole, zwischen den höhenverstellbaren, Sitzen befindet sich das Bedienteil des MINI Connected Kommunikations- und Entertainmentsystems. Die Bedienung ist easypeasy und selbsterklärend. Per Druckschalter auswählen ob Radio, Navigation oder was auch immer eingestellt werden soll, am Rädchen das gewünschte Menü auswählen und entweder per Knopfdruck aktivieren oder weiter ins Menü surfen. Auch easypeasy selbsterklärend! Das Ergebnis wird dann auf dem wirklich Pizzagroßen Rundinstrument, gestochen scharf, angezeigt.Viele Funktionen von MINI Connected können auch vom Lenkrad bedient werden. Zahlreiche Knöpfe und Schalter sind hier vorzufinden.

Zur Innenraumgröße noch zwei Sätze. Ja, der New MINI F56 ist innen größer. Geräumiger bzw. zu groß ist er nicht. Für das Erreichen der hinteren Sitzbank ist am besten immer ein Schuhanzieher zur Hand den dort geht es eng zu. Ist der Platz allerdings eingenommen werden die Passagiere mit bequemen Sitzen belohnt. Kindersitze können mit den üblichen ISOfix Anschlüssen eingebaut werden und die vorderen Scheiben haben einen Einklemmschutz damit sich die lieben kleinen nicht verletzen können.

Exterieur

MINI Cooper S (F56)

Wo fängt man bei einem Auto an das Exterieur zu beschreiben? Ich will mal an der weit öffnenden Fahrertür beginnen. Schmale Parkbuchten sind mit diesen Einstiegsflügeln schlecht zu nutzen, will man nicht mit dem Allerwertesten an der Fahrzeugseite entlang schubbern. Die Silhouette lässt nicht den geringsten Zweifel aufkommen das es sich hier um einen New MINI handelt. Die Überhänge sind etwas größer als beim Vorgänger aber immer noch absolut im Rahmen. Am Heck dominieren die großen aber harmonisch ins Gesamtbild passenden Rückleuchten. Wie gewohnt besitzt der Cooper S einen Zweistrahligen Endschalldämpfer der an der gewohnten Stelle, knapp über dem Boden, hervorlugt.


Die Front des F56 hat ebenfalls in der Fanszene für viele Diskussionen gesorgt. Die tiefen Lufteinlässe wurden schon liebevoll mit einem Nasenbären oder Staubsauger verglichen. In Wirklichkeit dienen die Lufteinlässe der Frischluftzufuhr ua. des TwinTurbo Motors. Wer genau hinschaut erkennt das der berühmte Haubenschlitz nur noch ein Dummy ist. Hier geht keine Luft mehr durch sondern soll nur die Optik der Vorgänger aufrecht erhalten. Sehr gut gefallen haben mir die neuen LED-Scheinwerfer. Rund um die Lampenmitte wird hier mittels einer LED-Lichtleiste ein charakteristischer Teilkreis gebildet um ein eindeutiges Erkennungsbild des New MINI zu generieren.

Mein Fazit

Der New MINI trägt die Bezeichnung MINI zu Recht. Er bietet zu einem sehr hohen Preis immer noch das bekannte Go-Kart Feeling. Die Verarbeitung macht einen sehr wertigen Eindruck. Bei aller Offenheit zu dem neuen F56 denke ich aber werden sich viele, gerade die jüngeren Käufer, abwenden. So schön der Wagen auch ist, ihm fehlt etwas der Esprit der Vorgänger und diese werden nun als Gebrauchtwagen neue Käufer finden. Irgendwer rief mir „Ü-50 MINI“ zu, das kann ich nicht bejahen aber ein „U-30 MINI“ wird es dank der strammen Preise wohl auch nicht werden.

[box type=infobox]Hier geht es zur kompletten Fotostrecke![/box]

Video Footage Powered by

Über Oli 708 Artikel
Auto verstrahlt seit Kindesbeinen!  Zahlreiche Besuche der Nordschleife mit Eltern, Verwandten und Freunden zu Tourenwagenrennen anno späte sechziger/frühe siebziger Jahre sorgten dafür der Virus Automobil & Motorsport tief in mir verwurzelt wurde und es gab seit Kindesalter nicht einen Sportwagen, dem ich nicht neugierig hinterher schaute. Ich hab Bock auf Autos und teste und bewerte Autos nach meinen eigenen Kriterien. Gerade, raus ohne rumzusäuseln! Dieses ist dann hier im Blog nach zu lesen. Kommentare zu meinen Artikeln sind immer gerne gesehen und wer Fragen hat soll sich einfach per Kontaktformular an mich wenden. Viel Spaß hier wünscht Oli Walther

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Fotostrecke] New MINI Cooper S F56 › Der Auto Blogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*