Mazda3 rollen zur IAA – driven by some blogger

In wenigen Wochen mutiert Frankfurt wieder zum Mekka aller Automobilisten. Die IAA ruft und alle folgen. Blogger räumen ihre Fotospeicher und laden die Akkus, Fachjournalisten überlegen sich wortschwere Fragenkataloge und die Hersteller feilen an den letzten Details der Messestände. Kurz vor der Eröffnung der Mega-Messe  treffen dann die Fahrzeuge ein.

Die dabei an den Tag, oder die Nacht, Verfahrensweise ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Die einen machen eine investigative Nacht- und Nebelaktion aus der Anlieferung, die anderen lassen die Autos mit einem großen Medienspektakel über Land „auf eigenen Rädern anrollen“. Die Rede ist hier von Mazda. Nach dem der Hersteller die neuen Modelle der Mazda3 Baureihe in einer Weltpremiere gezeigt hat, setzt er noch einen drauf und lässt die Autos den lieben langen Weg aus Hiroshima/JP bis nach Frankfurt anrollen.

Mazda3 Route

Gefahren werden die neuen „KODO“ designten Mazda3 medienwirksam von einer Handvoll Journalisten und unter anderem auch zwei Bloggern. Jens Stratmann von rad-ab.com und Jan Gleitsmann von auto-geil.de, beide betreiben den Youtube Videokanal ausfahrt.tv, hatten die Ehre die Fahrzeuge auf dem ersten Teilstück der Reise zu chauffieren. Insgesamt saßen die beiden knappe 1.500 km im Auto und erlebten in diesem Roadtrip viele tolle Eindrücke aus Russland und der dort lebenden Menschen. Jens und Jan waren allerdings nicht untätig und sind nur durch die Russische Gegend gefahren sondern haben auch ordentlich gebloggt. Die Artikel der beiden hatte ich bereits etwas weiter oben verlinkt. Absolut toller Lesestoff!

Update

Ein weiterer Auto Blogger hat das Vergnügen an der #MazdaRoute3 teilzunehmen. Milos Willing von der Trendlupe wird in seinem Blog von dem Abenteuer berichten.

Fotos via ausfahrt.tv

Ähnliche Artikel