MINI Driving Experience – mit Sicherheit mehr Spaß beim MINI fahren

Einen MINI nahe am Grenzbereich zu fahren ist ein absolutes Vergnügen. Die kleinen Wagen agieren schnell und neutral auf Richtungswechsel, die tiefen Schwerpunkte lassen schnelle Kurvenfahrten zu. Allerdings ist das fahren am Grenzbereich auch immer ein „Ritt auf der Kanonenkugel“! Ein schmaler Grat bevor es an den Abflug geht. Und egal mit welchem Auto jemand unterwegs ist, den finalen Abflug zu vermeiden ist nicht einfach. Allerdings ist dies wie so vieles etwas was trainiert werden kann. Nicht das Abfliegen – sondern alles was danach zu tun ist den Wagen wieder abzufangen.

MINI Driving Experience

So nennt sich das Fahrtrainingsprogramm, welches exklusiv für MINI Fahrer, angeboten wird. Das Angebot umfasst mehr als die üblichen Fahrsicherheitstrainings: Einsteiger wie Fortgeschrittene finden Parts wie Driften auf Eis und Schnee, die Suche nach der Ideallinie auf der Rennstrecke oder Touren durch malerische Landschaften. Die Idee dahinter ist auch nach mehr als drei Jahrzehnten immer noch die gleiche: Durch den bewussten Umgang mit dem Fahrzeug in verschiedensten, teilweise auch kritischen Situationen werden die Teilnehmer zu sichereren Akteuren im täglichen Straßenverkehr.

MINI Driving Experience

Die Trainings und Touren der MINI Driving Experience finden in kleinen Gruppen unter Anleitung beziehungsweise in Begleitung eigens geschulter MINI Instruktoren statt. Neben den Fahrsicherheits- (MINI Safety Training) und Rennstreckentrainings (MINI John Cooper Works Experience) werden auch ein- und mehrtägige Touren angeboten. Dritter Baustein der MINI Driving Experience ist die MINI Customized Experience mit individuell wählbaren Veranstaltungen oder persönlichem Coaching. Weil bei allen Lehrgängen auch der Spaß nicht zu kurz kommt, stehen sämtliche Module unter dem Motto „More Safety. More Fun“.

In den zahlreichen Programmen werden auch technisches Wissen und fahrphysikalische Regeln vermittelt. So üben die Teilnehmer schon in den Grundkursen schnelle Spurwechsel, rasante Brems- und Lenkmanöver sowie Slalomfahrten. Wer diese Übungen einmal gefahrlos auf einem Trainingsgelände absolviert hat, reagiert auch in realen Gefahrensituationen souveräner.

MINI Driving Experience

Für Fortgeschrittene stehen Angebote auf dem Programm, bei denen die Teilnehmer die Grenzen ihres Fahrzeugs ausloten können – wie zum Beispiel beim Über- und Untersteuern beziehungsweise beim Driften im Kreis. Wahre MINI Enthusiasten buchen das zweitägige Training MINI John Cooper Works Fascination Nordschleife, bei dem die Teilnehmer auf den 20,8 Kilometern der legendären Rennstrecke mit 73 Kurven und bei 300 Metern Höhenunterschied das maximale Potenzial der extrem sportlichen Kleinwagen ausloten können.

Weltweit sorgen mehr als 120 kompetente BMW und MINI Instruktoren – darunter routinierte Testfahrer, erfahrene Ingenieure und Fahrzeugentwickler – mit ihren technischen und didaktischen Fähigkeiten sowie mit einer oft langjährigen Motorsporterfahrung für optimalen Lernerfolg und ein unvergessliches Fahrerlebnis.

Fotos: © MINI (2013)

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Der Sonntagsfahrer kw 39 & 40 | Der Auto Blogger
    6. Oktober 2013 zu 19:42 Antworten

    […] 1. Oktober 2013 in MINI // MINI Driving Experience – mit Sicherheit mehr Spaß beim MINI fahre… […]

Hinterlasse ein Kommentar