News Ticker

MINI Werbung mit Qualzucht Bulldogge ist „Not Normal“

Unangenehmer Nebeneffekt zur Werbung für den MINI F56 & Co.

MINI und die Bulldogge Spike

Die Stammleser bei mir wissen, dass ich einen ordentlichen MINI Knall habe. In der Szene heisst es immer so schön – „Volle Verstrahlung“! Daher auch der Blogtitel „Einfach Auto verstrahlt“ mit der dazu gehörenden Domaine „www.auto-verstrahlt.de“.

Vor einigen Tagen schickte der Hersteller meines Lieblings Premium Kleinwagens nun eine Pressemeldung die ich bei aller Liebe nun aber absolut „Not Normal“ finde. Es geht um die erneute Verwendung von englischen Bulldoggen zu Werbezwecken rund um den New MINI der dritten Generation, die angekündigte F-Baureihe!

MINI und die Bulldogge Spike

So knuffig wie der gezeigte Vertreter auch für den einen oder anderen aussehen mag, es ist eine über Jahrzehnte gepflegte Qualzucht eines Hundes. Der Kollege auf dem Foto leidet unter Atemnot und Asthma. Eigentlich sehr verwunderlichdas ein Hersteller wie MINI sich über die Randerscheinungen dieser fragwürdigen „Rassehunde“ hinweg setzt und die Werbung damit aufrecht erhält.

Leider ist der in der MINI Werbung mit dem Namen Spike versehene Hund bereits zu einem echten Markenzeichen geworden und besitzt als mitfahrendes Stofftier schon Kultstatus. An der Problematik um die Gesundheit dieser ändert dies leider nichts.

Anbei ein einfacher Suchlink zu zahlreichen Artikeln die sich mit dem Thema Qualzucht auseinandersetzen. Leider sind nicht nur die Bulldoggen hier betroffen. Auch der Mops ist so ein armer Hund, genauso wie

  • Dalmatiner (mehr als 50 % der Welpen kommen blind auf die Welt. Hauptsache gepunktet. Update: und bleiben blind)
  • Rhodesian Ridgebacks (offene Wirbelsäulen bei 50 % der Welpen)
  • Möpse (leiden unter Atemnot und Asthma)
  • Kleinsthunde (viel Hirnvolumen in zu kleinen Schädeln)

MINI und die Bulldogge Spike

Fotos: © MINI (2013)

Video Footage Powered by

8 Kommentare zu MINI Werbung mit Qualzucht Bulldogge ist „Not Normal“

  1. ähäm…… die erwähnten 50 % der dalmatiner kommen nicht blind, sondern taub zur welt. und das sind auch keine 50 sondern ca. 25 %. und blind kommen 100% aller gefallenen welpen jeglicher rassen auf die welt. die augen öffnen sich erst um den 10. tag herum. vielleicht mal etwas besser recherchieren, bevor man öffentliche faschbehauptungen aufstellt.
    gisa rieger
    zuchtleitung
    deutscher klub für französische bulldoggen e.v.

    • Liebe Frau Rieger,
      vielen Dank für Ihren Kommentar und die angebliche Richtigstellung meiner Angaben.
      Zu dem Zeitpunkt als ich den erwähnten Artikel verfasste nannten verschiedene Tierschutzorganisationen jeweils unterschiedliche Angaben. Die von mir genannten Zahlen sind im Grunde Mittelwerte. So viel zum Thema Recherche. Beim nächsten Mal nenne ich gerne die jeweiligen Quellen.

      Das Sie als Fachfrau eines Klubs, der sich zum Thema Qualzuchten über alles was Mutter Natur richtig gemacht hat hinwegsetzt, sich nicht darum scheren mit welchen Defekten ein Welpe geboren wird wundert mich nicht. Mit ein bisschen Interpretation meiner Zeilen sollten Sie verstehen, das dass Kriterium „Blind“ als bleibender Zustand zu verstehen ist. Ihre „auf Schlau macherei“ über Welpen die mit ungeöffneten Augen auf die Welt kommen zieht noch in der Kindergartengruppe meiner Tochter.
      Damit Sie verstehen warum ich Ihnen dermaßen scharf antworte, ist die Ignoranz mit der Sie und andere „Züchter“ weiter an dem festhalten was kranke Hunde auf die Welt bringt. Hören Sie auf mit dem Märchen dass Doggen, egal welche Unterart, gesund wären und nicht übelst an Atemproblemen leiden. Bei einer klassischen Dänischen Dogge wäre vielleicht eeine Ausnahme zu machen, da diese Hunde noch nicht zum Krüppel gezüchtet wurden.
      Anstatt hier irgendwelche Prozentzahlspielchen zu starten sollten Sie sich über das von Ihnen propagierte Thema schämen!

      • wer sagt Ihnen, dass ich die Qualzuchten unterstütze und für gut heisse? vielleicht schauen Sie sich auf Facebook einmal meine beiden Gruppen „Qualzucht bei Französischen Bulldoggen“ und die Gruppe „FRANZöSISCHE BULLDoGGEN, Pflege, Aufzucht, Krankheiten“ an. Beides sind MEINE Gruppen. und vielleicht finden sie ja auch noch in der NDR-Mediathek die reportage „von wegen mopsfidel“ in der auch meine wenigkeit mit einem 15-minütigem Beitrag zu sehen und zu hören ist. darüber hinaus finde ich zu Ihrem Beitrag bezüglich der Blindheit der Welpen keinen intellektuellen Zugang, ebenso nicht zu Ihrem Erklärungsversuch. Das Rassen zum Modehund durch die Medien gemacht werden ist das schlimmste, was einer Rasse passieren kann. ich verurteile das genauso scharf wie sie. wir sind da auf der selben linie. seien es der dalmatiner, die bordeaux-dogge, der westi, der mops und nun hat es leider auch die französische bulldogge erwischt.

      • Frau rieger nimmt keine anderen Meinungen an! Sie schmeißt Mitglieder aus Facebook-gruppen und betitelt diese dann als „fakeprofil“!
        genau aufpassen, was diese dame so erzählt!
        Meinungsfreiheit und Akzeptanz gibt es bei ihr nicht!!!

  2. Auch ich bin gegen Qualzuchten.http://www.dortmunder-appell.de/
    Der Bully aus der Miniwerbung sehe ich nicht als Qualzucht.Der Bully hat eine längere Nase,und ist nicht so massig wie folgende Bullies http://www.bulldogge.de/
    http://www.bulldogge.de/
    http://www.bulldogge.de/
    http://www.amazon.de/Bulldogs-Geschichte-Gegenwart-Christoph-Jung/dp/3942335131/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1407589495&sr=8-1&keywords=bulldogs+in+geschichte+und+gegenwart

    http://www.amazon.de/dp/3837030636/ref=wl_it_dp_o_pC_S_ttl?_encoding=UTF8&colid=OS1X5B3A51DW&coliid=I2DJ9506WE24TP

    http://www.amazon.de/dp/3842367368/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_ttl?_encoding=UTF8&colid=OS1X5B3A51DW&coliid=I37B30TM59NW8V

    http://www.amazon.de/dp/3942335603/ref=wl_it_dp_o_pC_S_ttl?_encoding=UTF8&colid=OS1X5B3A51DW&coliid=I1440ERX8EM1R0

    Das sind nur einige Bücher,die ich gelesen habe.
    Ich möchte sehr gerne einen Bulldog,und zwar einen Leavitt`s Olde English Bulldog.Natürlich muss man sich auch bei dieser Zucht die Pedigrees der Eltern,Großeltern ansehen.Für mich kommt auch nur ein Welpe in Frage dessen Eltern,Großeltern etc. HD 0 und ED 0 sind .Trotz sehr guter Recherche kann ein Hund an HD oder ED etc.erkranken.Meine Tiere sind übrigens alle aus dem Tierschutz. Ich könnte noch sehr lange über Qualzuchten schreiben,denn ich habe mich darüber sehr gut informiert.Es muss auch nicht zwingend ein Welpe sein.Es gibt gute Bulldogseiten die Not-Bullies vorstellen.

  3. So einen schwachsinnigen Artikel habe ich lange nicht gelesen! Qualzuchten so ein Unfug. Nicht jeder Bully leidet unter Atemnot oder dergleichen. Aber typisch … Da sieht ein Hund anders aus als erwartet und schon ist er eine Qualzucht. Der hübsche Spike sieht keinesfalls danach aus. Er hat eine super geformte Schnauze und ist keinesfalls zu dick als dass de nicht mehr laufen könnte.

    • Hallo Toni, vielen Dank für Deinen Kommentar. Leider lässt dieser jede Art von Kompetenz und Sachlichkeit vermissen. Bevor Du Dich hier in haltlosen Bekundungen zu diesen „ach so süßen“ Bulldoggen und Möpsen ergiesst, sprich doch einmal mit Tierärzten. Das ist die Berufsgruppe, die immer aktiv werden wenn es diesen armen, durch Menschenhand veränderten, Tieren besonders schlecht geht.
      Atemnot zum Beispiel. Normal gewachsene Hunde stecken das relativ einfach weg, ist bei einem Hund sowohl die Nasenhöhle als auch der Mund-Rachenbereich verzüchtet, pfeift letzterer aus dem letzten Loch.

      Aber das hört sich ja so süß an, wenn die süßen Bullies röcheln und einen aus ihren verformten Augen anhimmeln.

      Aber was sollen wir Dir hier weiter antworten. Du versteckst Deine krude Meinung hinter einer anonymen Mailadresse und hast die Thematik eh nicht verstanden. Der von Dir genannte Spike ist ein ganz toller Hund. Die krummen Beine, ach nicht der Rede wert. Auch der schiefe Zahnstand, so süß. Richtig atmen braucht er ja auch nicht können, er wird doch gefahren.

      Kauf Dir weiter Deine WENDY und bleib in Deiner rosaroten Welt.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 23.10.2013 › "Auto .. geil"
  2. Der Sonntagsfahrer kw 43 & 44 | Der Auto Blogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*