Mitsubishi Outlander jetzt als „Klassik Kollektion“

Die „Klassik Kollektion“ ist jetzt komplett. Nach den Baureihen Space Star und ASX erweitert Mitsubishi das Modellangebot der Sondereditionen um den Outlander. Die Mehrausstattung bietet einen Preisvorteil von bis zu 4500 Euro und ergibt zusammen mit der Aktionsprämie teilnehmender Händler bis Ende April eine Gesamtersparnis von 6000 Euro (Klassik Kollektion) bzw. 7500 Euro (Klassik Kollektion+).

Mitsubishi Outlander

Abbildung zeigt Mitsubishi Outlander Plugin-Hybrid

Der Outlander Klassik Kollektion ist mit einem 110 kW / 150 PS starken Vier-Zylinder-Benziner motorisiert, der die Vorderräder antreibt. Die Kraftübertragung erfolgt durch ein manuelles Fünf-Gang-Getriebe. Das Editionsmodell rollt auf Leichtmetallfelgen im 18-Zoll-Format, die Außenspiegel lassen sich elektrisch anklappen und beheizen, ihre Gehäuse sind ebenso wie die Türgriffe in Wagenfarbe lackiert. Ebenfalls zum Ausstattungsumfang gehören verchromte Zierleisten an der Fensterunterkante und der D-Säule sowie Nebelscheinwerfer.

Innen sind die Radio-CD/MP3-Kombination mit ihrem 6,1 Zoll großen Touchscreen und einer Bluetooth Audioschnittstelle Standard. Dazu gibt es die High-Contrast-Instrumentierung mit LCD-Farbdisplay, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und Sitzheizungen vorne. Das Lenkrad und der Schalthebelknauf sind mit Leder verkleidet, die Türöffner verchromt. Eine Gepäckraumabdeckung, die Kofferraumbox, Regensensor und eine Rückfahrkamera komplettieren die Mehrausstattung des Outlander Klassik Kollektion. Er kostet mit 19 990 Euro so viel wie das bisherige Basismodell.

Für 10 000 Euro mehr offeriert Mitsubishi den Outlander Klassik Kollektion+ mit 110 kW / 150 PS starkem 2,2-Liter-Dieselmotor, Automatikgetriebe und Allradantrieb. Die Ausstattung umfasst eine Dachreling, zweifarbige 18-Zoll-Leichtmetallräder, Unterfahrschutz vorne und hinten in Silber sowie schwarze Radhausverbreiterungen. Privacy Glass sowie LED-Rückleuchten, schwarze Lederbezüge im Innenraum und ein elektrisch verstellbarer Fahrersitz gehören ebenso dazu wie das Mitsubishi-Multi-Communication-System (MMCS) mit Navigationsfunktion und Rückfahrkamera sowie das schlüssellose Smart-Key-System.
Die Klassik-Kollektion-Modelle sind ab sofort bestellbar und kommen Ende März zu den Händlern. (ampnet/jri)

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Daily: Autoblog-Welt 18. March 2015 › Mein Auto Blog
    18. März 2015 zu 17:30 Antworten

    […] Mitsubishi Outlander jetzt als „Klassik Kollektion“Die „Klassik Kollektion“ ist jetzt komplett. Nach den Baureihen Space Star und ASX erweitert Mitsubishi das Modellangebot der Sondereditionen um den Outlander. Die Mehrausstattung bietet einen Preisvorteil von bis zu 4500 Euro und ergibt zusammen mit der Aktionsprämie teilnehmender Händler bis Ende April eine Gesamtersparnis von 6000 Euro (Klassik Kollektion) bzw. 7500 Euro (Klassik Kollektion+). Abbildung zeigt Mitsubishi Outlander Plugin-Hybrid Der Outlander Klassik Kollektion ist mit einem 110 kW / 150 PS starken Vier-Zylinder-Benziner motorisiert, der die Vorderräder antreibt. Die Kraftübertragung erfolgt durch ein manuelles Fünf-Gang-Getriebe. Das Editionsmodell rollt auf Leichtmetallfelgen im 18-Zoll-Format, die Außenspiegel lassen sich elektrisch anklappen und beheizen, ihre Gehäuse sind ebenso wie die Türgriffe in Wagenfarbe lackiert. Ebenfalls zum Ausstattungsumfang gehören verchromte Zierleisten an der Fensterunterkante und der D-Säule sowie Nebelscheinwerfer. Innen sind die Radio-CD/MP3-Kombination mit ihrem 6,1 Zoll großen Touchscreen und einer Bluetooth Audioschnittstelle Standard. Dazu gibt es die High-Contrast-Instrumentierung mit LCD-Farbdisplay, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und Sitzheizungen vorne. Das Lenkrad und der Schalthebelknauf sind mit Leder verkleidet, die Türöffner verchromt. Eine Gepäckraumabdeckung, die Kofferraumbox, Regensensor und eine Rückfahrkamera komplettieren die Mehrausstattung des Outlander Klassik Kollektion. Er kostet mit 19 990 Euro so viel wie das bisherige Basismodell. Für 10 000 Euro mehr offeriert Mitsubishi den Outlander Klassik […] […]

Hinterlasse ein Kommentar