News Ticker

N24h – Ruhige erstes Renndrittel

Weniger Aufreger als im Vorjahr

Wochenspiegel Porsche

23 – 24 Uhr

Drei Audi sollten die Führung des neuen Tages übernehmen. Punkt 00:00 Uhr führte der R8 LMS #1 (Phoenix) vor #28 (WRT) und dem zweiten Phoenix Audi #4.
Erster Verfolger des Trios der nimmermüde BMW Z4 GT3 von Marc VDS #25 vor dem Nordschleifen Evergreen mit der #44 (Falken Porsche).

19 – 21 Uhr

Fünf Stunden nach Start zeigt sich die Reihenfolge der Top Teams deutlich anders und gestaltet die richtige Reifenwahl zum Glücksspiel. Den richtigen Riecher hatte Phoenix mit dem Audi R8 LMS #1 und übernahmen nach 5 Stunden die Führung des 24h-Rennens. Mit knapp 14 Sekunden dahinter die schnellste Frikadelle der Welt vor dem Audi # 28 vom belgischen WRT und dem Mercedes SLS des Haribo Teams #8.

Der ursprünglich dominierenden BMW Z4 GT3 #26 von Marc VDS tauchten im Feld unter und fielen durch eine falsche knappe 3 Minuten zurück.

16 – 17 Uhr

War das Vorjahresrennen zu Beginn von zahlreichen, teils heftigen, Unfällen gezeichnet offenbart sich das aktuelle 24h-Rennen als deutlich gemäßigter. Dabei soll die Formulierung „gemäßigt“ nicht mit unspektakulär verwechselt werden.

Am Augenscheinlichsten war die schon im Top30 gezeigte Dominanz der BMW Z4 GT3. Teilweise innerhalb weniger Sekunden jagten hier die Fahrzeuge #19, #20 und #26 um den Eifelkurs. Nach dem Trio war es der Bentley Continental GT3 von Lance David Arnod der auf sich aufmerksam machte. Am Start noch auf P8 gelang es dem Duisburger Piloten den Boliden binnen kurzer Zeit auf P5 zu fahren und den Rückspiegel des vor ihm liegenden Black-Falcon SLS quasi auszufüllen. Im Rücken dieser Gruppe wühlten sich 3 Audi R8 LMS ultra durch den Verkehr ohne wirklich die Spitzengruppe u erreichen.

Nach ca 90 Minuten sah die Reihenfolge an der Spitze wie folgt aus:

1. Black Falcon #5 | Mercedes SLS AMG GT3
2. Marc VDS Racing #26 | BMW Z4 GT3
3. Phoenix Racing #4 | Audi R8 LMS
4. Haribo Racing #8 | Mercedes SLS AMG GT3
5. Schubert Motorsport #19 | BMW Z4 GT3

Video Footage Powered by

Über Oli 709 Artikel
Auto verstrahlt seit Kindesbeinen!  Zahlreiche Besuche der Nordschleife mit Eltern, Verwandten und Freunden zu Tourenwagenrennen anno späte sechziger/frühe siebziger Jahre sorgten dafür der Virus Automobil & Motorsport tief in mir verwurzelt wurde und es gab seit Kindesalter nicht einen Sportwagen, dem ich nicht neugierig hinterher schaute. Ich hab Bock auf Autos und teste und bewerte Autos nach meinen eigenen Kriterien. Gerade, raus ohne rumzusäuseln! Dieses ist dann hier im Blog nach zu lesen. Kommentare zu meinen Artikeln sind immer gerne gesehen und wer Fragen hat soll sich einfach per Kontaktformular an mich wenden. Viel Spaß hier wünscht Oli Walther

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Am 17. Mai 2015 gefunden … | wABss

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*