News Ticker

NAIAS – Porsche zeigt den neuen Targa

Porsche lässt den 911 Targa aufleben

Wieder so ein Highlight welches auf der NAIAS, der Nord Amerikanischen Internationalen Auto Show in Detroit, gezeigt wurde. Der neue Porsche Targa! Und mit Targa meine ich jetzt nicht wieder so einen „Halb gewollt und nicht gekonnt“ Vertreter wie den ab 1993 verkauften Glashauben Porsche der den Namen Targa eigentlich gar nicht verdient hatte. Nein, in Detroit zeigt Porsche auf Basis der Baureihe 997 einen Porsche 911 Targa. Der „neue“ ist ein richtig ansehnlicher Nachfahre der klassischen 911er Modellreihe geworden und sieht genauso aus wie ein Porsche auszusehen hat.

Porsche 911 Targa
© Porsche (2014)

Träume eines 6 jährigen

Anno 1972 fuhr bei uns im Dörfchen ein Unternehmer einen damals aktuellen Porsche 911 Targa. Blaumetallic war er und wurde von seinen Angestellten immer brav in der Wagenhalle von Hand gewaschen. Eigentlich durften das Firmengelände nicht betreten werden aber schon damals hatte der Wagen etwas magisches, unwiderstehliches, und mußte immer und immer wieder aus der Nähe betrachtet werden. Der Gefahr, erwischt zu werden, zum Trotz wurde dann vorsichtig das Fahrrädchen versteckt und in Indianermanier das Gelände infiltriert um ja nahe genug an den Wagen kommen zu können.
Eigentlich hätte in der Wagenhalle in der auch für mich damals unbedeutender Mercedes 220 S stand ein Graben (wie in den Donald Duck Heften wenn Onkel Dagobert immer im Kreis gegangen ist) rund um den Porsche sein müssen, so oft bin ich um den Wagen geschlichen um ihn hie und da zärtlich zu berühren oder einen Blick auf die fünf Rundinstrumente zu werfen. Heute weiß ich das die verbauten Felgen von der Firma Fuchs geliefert und verbaut wurden, als kleiner Bengel war mir das egal – zu schön waren die leicht verzerrten Spiegelungen in den fünf Speichen.
Erwischt wurde ich fast immer und ans Ohr gekriegt, damals wurde noch fremd gewatscht, gab es auch jedesmal. Egal, der Anziehungskraft des Porsche Targa tat dies keinen Abbruch. Später wurde der Porsche Targa durch einen Mercedes SL ersetzt und der schöne blaue Porsche Targa war weg!

Porsche 911 Targa
© Porsche (2014)

Porsche 911 Targa heute

Das was Porsche jetzt unter dem Namen Targa auf die Beine Räder gestellt hat ist für mich heute schon ein echter Klassiker bei dem keine Zweifel ob der Porsche 911 Gene aufkommen werden. Das Porsche sich nach den Jahren wieder um den Kreis der Targa Kunden bemüht ist für mich ein nachvollziehbarer Schritt. In Zeiten wo knapp 100.000 Einheiten die Werkshallen verlassen kann sich auch ein Premiumhersteller wie Porsche nicht vor möglichen Nischen verschließen. Und wenn die Lösung so aussieht wie der in Detroit gezeigte Targa ist alles richtig gemacht worden denn der neue Targa weisst viele der klassischen Targa Stilelemente wie den breiten Überrollbügel, die gebogene Heckscheibe und das herausnehmbare Dach. Auch wenn dieses heuer elektrisch bedient wird tut dies dem klassischen Auftritt keinen Abbruch.

Die geneigten Käufer benötigen heuer wie damals ein gut gefülltes Geldsäckchen geht es doch bei ca. 110.000,- € für den einfachen Targa los. Wenn es „S“ machen soll wird der freundliche Porsche Dealer für die Summe von ca. 124.000,- € die Order eines neuen 911 Targa S plazieren. Die möglichen Motorisierungen sind dann für den 911 Targa 4 ein 3,4 Liter Boxermotor mit 350 PS (257 kw) und für den 911 Targa S 400 PS (293 kw) aus einem 4,0 Liter Boxer. Bestellungen sollen laut Porsche ab Mai ausgeliefert werden.

Zuletzt noch ein Dank an den Bloggerkollegen Jens Stratmann von www.rad-ab.com für die Live Bilder aus Detroit.

 

Video Footage Powered by

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*