NISSAN GT-R NISMO bringt 
Profi-Renntechnik auf die Straße

Mit dem neuen NissanConnect NISMO Plus bringt Nissan Profi-Rennwagen-Technologie auf die Straße. Das im Rahmen des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring vorgestellte professionelle Telemetrie-System kommt künftig serienmäßig im Nissan GT-R NISMO zum Einsatz. Es erlaubt dem Fahrer, seine auf einer Rennstrecke gebrachten Fahrleistungen abzuspeichern und später aus allen Blickwinkeln in der Rennspielsimulation Gran Turismo®6 zu verfolgen und auszuwerten.

Das System erfasst die Aktionen des Fahrers und kombiniert diese mit Fahrzeug- und GPS-Daten. Daraus ergibt sich eine komplette digitale Rekonstruktion einer Rennstreckenrunde. Auf der Spielekonsole kann der Fahrer anschließend an der Perfektionierung von Bremspunkten und gefahrener Linie arbeiten, ehe er mit dem GT-R auf den echten Rundkurs zurückkehrt. Damit hilft diese innovative Technologie Fahrern dabei, ihre Fahrleistungen vom heimischen Sofa aus zu analysieren und zu verbessern.

Renn-Performance kann in Gran Turismo®6 analysiert werden

Nissan hat in der GT Academy – dieser weltweit einzigartigen Talentschmiede, die aus Playstation-Spielern echte und erfolgreiche Rennfahrer macht – reiche Erfahrungen mit dem Einsatz digitaler Technologien gesammelt. Das neue NissanConnect NISMO Plus ist von jenem System inspiriert, das dazu beigetragen hat, aus NISMO Athleten wie dem GT-Academy-Gewinner Lucas Ordoñez noch bessere und schnellere Fahrer zu machen.

NissanConnect NISMO Plus ist nicht nur mit Gran Turismo®6 kompatibel, sondern schickt die Daten von der Rennstrecke auch direkt auf das Smartphone. Sobald sie in die Box kommen, können die Fahrer mit Hilfe einer App ihre Leistungen samt Rundenzeiten und Rennlinie analysieren. Das System unterstützt 178 Rennstrecken weltweit, darunter nahezu alle aktuellen Formel-1-Kurse in Europa.

NISSAN Connect NISMO Plus

Foto %copy; NISSAN

„NissanConnect NISMO Plus macht professionelle Telemetrie-Technik zugänglich für alle NISMO Fahrer“, so Shoichi Miyatani am Rande des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring. „GT-R NISMO Fahrer können damit ihre Runden analysieren und ihre Fahrfähigkeiten verbessern – ganz so, wie die NISMO Athleten es tun.“

Nissan verbindet erneut echten und virtuellen Motorsport

„Mit der GT Academy haben wir Rennfahrer aus der virtuellen Welt auf echte Rennstrecken gebracht. Dank NissanConnect NISMO Plus werden in der Wirklichkeit gefahrene Runden in die Welt von Gran Turismo®6 eingespielt“, ergänzt Darren Cox, Global Head of Brand, Marketing & Sales von NISMO. „Das ist kein nutzloses Gimmick sondern ernsthafte Technologie für den Einsatz von professionellen Rennteams – die jetzt auch von Fahrern der NISMO Straßenfahrzeuge genutzt werden kann.“

NissanConnect NISMO Plus, das Nissan auch beim aktuellen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring einsetzt, wird ab Sommer 2014 in Gran Turismo®6 integriert, die Smartphone App folgt im Herbst.

 

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar