News Ticker

[Produktvorstellung]Pedalbox von DTE-Systems

Mit Plug&Play zum wow

Pedalbox Bedienteil

Vor einigen Tagen folgte ich der Einladung von DTE-Systems aus Recklinghausen, mir deren Produkt Pedalbox etwas genauer anzuschauen und zu testen. DTE-Systems ist ein führender Anbieter im Bereich von Softwareoptimierung von Kraftfahrzeugen wie z.b. PKW, LKW, Traktoren oder auch Motorbooten. Genau genommen wurde mir angeboten die Pedalbox von DTE-Systems im eigenen Fahrzeug zu erproben. Also bin ich mit unserem MINI Clubman nach Recklinghausen gefahren um mir vor Ort ein Bild des Produktes und des Anbieters zu machen.

Auch wenn es sich in diesem Artikel um die Modifikation eines Fahrzeugs drehen soll, muß ich einige Worte zu den Örtlichkeiten von DTE-Systems los werden. Hatte  mich, vor knapp 18 Monaten, der Wunsch nach einer Leistungsoptimierung noch in eine ziemlich unhübsche Schrauberbude in die Nähe von Hannover geführt sieht die Sache hier in Recklinghausen ganz anders aus. Blitzblank präsentiert sich die Firma in einem verkehsrgünstig gelegenen Industriegebiet, nur wenige Minuten von der Autobahn A2 entfernt. Flammneuer Leistungsprüfstand der auch Allrad-Fahrzeuge aufnehmen kann, ein geleckter Boden von dem ihr eure Currywurst-Pommes essen könnt und feinste Edelstahl-Werkbänke!
Aber zurück zum Thema, nämlich die Pedalbox zu beschreiben und mir davon ein Bild zu machen.

Spaßbremse elektronisches Gaspedal

Vor Jahrten noch ein Hightech-Thema aus dem Rennsport, verwenden heute wohl fast alle Hersteller die sogenannten elektronischen Gaspedale (eWire). Statt wie früher mittels einem Bowdenzug die Drosselklappe der Gemischaufbereitungssysteme zu steuern, erledigt dies heute ein elektronisches Helferlein – mehr schlecht als recht. Dabei wird die Bewegung des Gaspedals elektronisch erfasst und als Signal an das Steuergerät gegeben. Dort wird es interpretiert und bestimmmt wieviel Kraftstoff-Luftgemisch den Zylindern zugeführt wird. Egal ob bei einem Benziner oder Diesel. Doof ist nur das die Fahrzeughersteller dieses Signal beeinflussen und manipulieren. Leider nicht im positiven Sinne, oft gestaltet sich dadurch der Anfahrprozess recht träge. Selbst bei Vollgas kommt das Gefühl auf, da fehlt noch was – das ginge auch flotter. Abhilfe bieten diese meist selber durch sogenannte „Sport-Button“ und andere die Fahrzeugcharakteristik veränderende Programme an. Kosten natürlich richtig Geld. Bei MINI liefert der SPORT Button neben einer spontaneren Gasannahme zusätzlich eine straffere Lenkung sowie eine leichte Drehmomentanhebung. Allerdings kann diese Zusatzausstattung nicht in allen Ausstattungslinien gewählt werden. Auch in Sachen Nachrüstung sieht es meist sehr übel aus. Extrem aufwendige Umbaumaßnahmen mit hohem Materialeinsatz sind hier zu bewerkstelligen. Anfragen und Diskussionen dazu sind in den einschlägigen MINI Foren an der Tagesordnung.

Pedalbox Leistungskurve
Foto © DTE-Systems

Pedalbox unterstützt Gasannahme

Die Pedalbox soll nun helfen, dass Signal des Gaspedal so zu verändern, dass es zu einer direkteren Gasannahme führt. Soll heissen, das Leistungseinbrüche/Beschleunigungslöcher z.b. beim Anfahren eliminiert werden. In der Tat weisst unser MINI Clubman One mit seinem 1.4 l 95 PS Motörchen genau so ein Beschleunigungsloch auf. Wird der kleine normal angefahren, beschleunigt er erwartungsgemäß um dann kurz (0,5 – 1 sec) die Drehzahl abzusenken und sozusagen auf der Stelle zu treten. Und hier soll, nach Aussage von DTE-Systems, die Pedalbox für Abhilfe sorgen.

Fixer Einbau

In der Tat war die Pedalbox fix eingebaut. Der Techniker trennte dazu die Steckverbindung unter dem Gaspedal um im nächsten Arbeitsschritt die beiden Stecker der Pedalbox mit den gerade geöffneten Steckern wieder zu verbinden.
DTE-Systems arbeitet hier mit originalen OEM Steckverbindungen. ES wird hier kein Kabel aufgetrennt oder angelötet oder was auch immer. Um hier so ziemlich alle Fahrzeugtypen bedienen zu können, hält man ca. 4.500 verschiedene Steckersysteme im Haus vor!

Pedalbox
Foto © DTE-Systems

[box type=event]Nun hieß es einen geeigneten Platz für das Bedienteil (dazu später mehr) der Pedalbox zu finden. Dieser war schnell gefunden und nun beherbergt der Schacht der Mittelkonsole das kabelgebundene Bedienteil. Die Kabellänge hätte zwar auch eine prominentere Anbringung auf dem Armaturenbrett zugelassen, aber hier kann jeder für sich entscheiden wo er das Bedienteil gerne haben möchte.[/box]

[box type=success]

Wofür ein Bedienteil?

DTE-Systems ermöglicht durch das integrierte Bedienteil eine persönliche Justierung der Pedalbox. Zwar besitzt diese ab Haus schon vier verschiedene Modi (Sport, Sport+, City und Off), aber jede dieser Einstellungen bietet noch zusätzliche Parameter die für eine individuelle Feinabstimmung gewählt werden können. Die komplette Bedienung/Einstellung der Pedalbox geschieht dabei per einfachen Druck auf maximal eine Taste und ist absolut intuitiv. Die jeweilige Auswahl wird durch farbige Micro-LED’s visualisiert.

[/box]

Zum Abschluß noch das Verbindungskabel welches vom Gaspedal zum Bedienteil führt ordentlich und sicher verlegen , hier darf es nicht dem Gaspedal ins Gehege kommen, und fertig sind wir.

Spürt man die Pedalbox beim fahren?

Ich bin zwar erst knappe 200 km gefahren, aber eine Veränderung ist mehr als deutlich zu spüren. Selbst in der softesten Einstellung „City“ geht der kleine Wagen spürbar besser nach vorne. Kein abknicken der Beschleunigung mehr! In den Einstellungen Sport und Sport+ lassen sich die Gangwechsel auch schneller erledigen, das abfallen der Drehzahl ist minimiert und beim hochschalten steht sofort eine höhere Drehzahl zur Verfügung um den Lastwechsel zu harmonisieren.
Kurz gesagt, der Wagen fühlt sich agiler und quicklebendig an. An der Motorleistung hat sich zwar nichts geändert, aber die vorhandene Leistung wird viel gefälliger angeboten. In den nächsten Tagen geht es dann darum, die für mich passende Feinabstimmung der Pedalbox zu finden.

Spaßeshalber habe ich meiner Frau, ist ja schließlich auch ihr MINI, erst einmal nichts über den Einbau der Pedalbox verraten. Ihr Feedback kam unmittelbar als sie nach einer Fahrt mit leuchtenden Augen aus dem Clubbie stieg und fragte ob ich was am Auto gemacht hätte ;-)

Preis und Fazit

Die Pedalbox kostet 199,- €. Das ist in erster Linie viel Geld. Dafür allerdings verbessert dieses Gadget den Fahrspaß überdurchschnittlich. Für unseren MINI der ohne SPORT-Button auskommen muss ist die Pedalbox die ideale Erweiterung. Die Pedalbox kann im Falle eines Fahrzeugwechsels unkompliziert gewechselt werden. Sollte sich die Steckerbelegung ändern unterstützt euch DTE bei der neuen Konfiguration.

Tipp für die Ruhries

Meldet euch bei DTE-Systems und vereinbart einen Termin, die Kollegen dort konfigurieren eine Pedalbox für euer Auto, und fahrt anschließend nach Recklinghausen. Dort lasst ihr euch die Pedalbox einbauen und macht eine Probefahrt. Sollte euch die Pedalbox nach einer Probefahrt nicht überzeugen, bleibt sie in Recklinghausen und ihr müsst nichts bezahlen.
Ähnliches gibt es auch für die Versandbesteller. Ihr habt 30-Tage Zeit die Box zurückzusenden um euer Geld wieder zu bekommen. Alles in allem sehr fair und transparent.

 

 

Video Footage Powered by

Über Oli 708 Artikel
Auto verstrahlt seit Kindesbeinen!  Zahlreiche Besuche der Nordschleife mit Eltern, Verwandten und Freunden zu Tourenwagenrennen anno späte sechziger/frühe siebziger Jahre sorgten dafür der Virus Automobil & Motorsport tief in mir verwurzelt wurde und es gab seit Kindesalter nicht einen Sportwagen, dem ich nicht neugierig hinterher schaute. Ich hab Bock auf Autos und teste und bewerte Autos nach meinen eigenen Kriterien. Gerade, raus ohne rumzusäuseln! Dieses ist dann hier im Blog nach zu lesen. Kommentare zu meinen Artikeln sind immer gerne gesehen und wer Fragen hat soll sich einfach per Kontaktformular an mich wenden. Viel Spaß hier wünscht Oli Walther

4 Kommentare zu [Produktvorstellung]Pedalbox von DTE-Systems

  1. Ja gut aber 200 Euro gehen schon, wenn man dadurch mehr Fahrspaß hat und sich das Fahrzeug spürbar flotter bewegt. Vor allem kann man es ja in ein anderes Auto mitnehmen, wenn man verkauft.

    • Wenn Du jetzt noch die Kennfelder erwähnst, liegst Du ganz weit vorne. Blöd das viele Hersteller diese extra verharmlosen um bei geringem Pedalhub weniger Drehzahl zu ermöglichen.
      Je mehr du durchtrittst um so ähnlicher werden die OEM und DTE Kennfelder. Ein Bauer latscht natürlich immer voll drauf.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*