Peugeot designed Konzept Uhr für neue Uhrenmarke

Das die Designmaßstäbe des französischen Automobilherstellers Peugeot schon immer den Hang zum außergewöhnlichen besitzen, zeigt jeder auf unseren Straßen fahrende Peugeot. Das Design der Automobile ist irgendwie erfrischend anders als das vieler anderer Hersteller. Hier ein bißchen geschwungen, dort eine spezielle Leuchte und immer noch ein gewisses Extratüpfelchen auf dem i. Ein gutes Beispiel dafür ist der, hier im Blog getestete, Peugeot 308 gewesen.
Schicker, moderner Wagen mit dem gewissen Touch, nicht nur auf dem super innovativen Display.

Peugeot 308 Allure BlueHDI

Dieses designerische Feingefühl bietet Peugeot in Form des Peugeot Design Lab auch anderen Unternehmen an. Das in Paris ansässige Peugeot Design Lab hilft bei der Entwicklung von Global Brand Designs und entsprechender Marketingstrategien. Dabei beschränkt sich das PDL (Peugeot Design Lab) nicht nur auf Automobiles Design sondern schreckt auch vor Booten, Flugzeugen oder exklusiven Klavierflügel nicht zurück.

Pecqueur Conceptuals Concept-Uhr

Cathal Loughnane, Leiter Peugeot Design Lab

Der letzte Wurf der französischen Designer ist nun eine Konzept-Uhr für eine neue Schweizer Uhrenmanufaktur namens Pecqueur Conceptuals. Die Brücke zur Automobiltechnik wird hier durch die Namensgebung geschlagen. Als Hommage an den Erfinder des Differentialgetriebe Monsieur Onésiphore Pecqueur (1792-1852) trägt die Konzept Uhr seinen Namen. Die Uhr bietet dabei einen Einblick über das Zifferblatt der Uhr auf die freiliegende Differentialbrücke. Zwei Prototypen der Uhren wurden auf dem Genfer Uhrensalon (19. bis 23. Januar 2015) präsentiert.

Ähnliche Artikel