News Ticker

Preise und Ausstattungen des neuen Nissan QASHQAI

Nissan QASHQAI Modell 2014

Vor kurzem hatte ich bereit etwas über das Modellupdate des Ur-Crossover, dem Nissan Qashqai, geschrieben (Artikel). Grobe Features und neue Designmerkmale waren dabei die Schwerpunkte des Artikels. Nun gibt Nissan noch einige Infos mehr zu dem SUV der Kompaktklasse preis.

Preise und Ausstattungen

Wie schon geschrieben kann der neue Nissan Qashqai ab Dezember 2013 bestellt um im Februar 2014 geliefert zu werden. Preislich geht es bei 19.940,- € und den bekannten Ausstattungslinien Visia, Acenta und Tekna los. Bereits in der Basisversion gehören unter anderem eine Klimaanlage, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, die Berganfahrhilfe, das LED-Tagfahrlicht und ein farbiger, hochauflösender Fünf-Zoll-Infotainment-Bildschirm zum Serienumfang. Für die Sicherheit sorgen serienmäßig sechs Airbags, ein Reifendruckkontrollsystem, eine Geschwindigkeitsregelanlage und die neuen Fahrwerkskontroll-Features (Chassis Control Technology).

Ab der Version Acenta kommen weitere Extras hinzu. Mit an Bord sind unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine Sitzheizung vorne, eine Einparkhilfe vorne und hinten, Lederlenkrad und -schalthebel, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und das innovative Flexi-Board-Verstausystem. Über zwei variabel einsetzbare Bodenplatten lässt sich das Gepäckabteil in einen oberen und einen unteren Bereich aufteilen, insgesamt sind hier 16 verschiedene Konfigurationen möglich – von einer Stellung für maximale Zuladung bis zu einem komplett ebenen Ladeboden, der bündig mit den umgeklappten Rücksitzen abschließt. Nebelscheinwerfer, Fahrlichtautomatik und Regensensor sind ebenfalls serienmäßig an Bord.

Zum Thema Sicherheit fällt der neue Qashqai Acenta mit dem serienmäßigen Fahrassistenz-Paket auf. Darin enthalten:

  • der autonome Notbrems-Assistent
  • Spurhalte-Assistent
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Fernlichtassistent, der selbstständig zwischen Abblend- und Fernlicht wechselt

Soll es die Topausstattung Tekna werden, steht der der Qashqai auf 19″ Zoll Felgen. Ebenfalls als Tekna sind dann die folgenden Extras mit an Bord:

  • LED-Scheinwerfer
  • Panoramadach mit Dachreling
  • das schlüssellose Startsystem Intelligent Key
  • Nissan Connect mit 7″ Zoll großem Touchscreen-Display und DAB Digitalradio
  • Around-View-Monitors für 360 Grad Rundumsicht

Optional kann für den Tekna noch das „Safety Shield für 360 Grad Sicherheit“ und eine Leder/Alcantara Ausstattung geordert werden.

Motoren beim neuen Nissan Qashqai

Motorenseitig stehen für den neuen Qashqai 2 Benzin und 2 Diesel-Motoren zur Verfügung. Als Einstieg bei den Benzinmotoren gilt dabei der neue 1,2 DIG-T (Direct Inject Gasoline – Turbomotor), mit 85 kW (115 PS)* und einem maximalen Drehmoment von 190 Nm.

Als ich diese Kennzahlen gelesen habe musste ich erst einmal innerlich grübeln, was sich der Hersteller mit so einem Motor gedacht hat. Okay, damit wird der günstige Preis von 19.940,- € realisiert aber wie zufrieden werden wohl die Käufer dieser Konfiguration sein? Ich kann es drehen und wenden, es bleibt eine deutliche Untermotorisierung! Der nächste Benzinmotor wäre dann der 1.6 DIG-T Ottomotor mit 110 kW (150 PS) und einem maximalen Drehmoment von 240 Nm. Kommt mir ehrlich gesagt auch nicht besonders spektakulär vor, allerdings ist bei beiden Motoren mit moderaten Verbräuchen umd die 5,6 L/100 km zu rechnen (Herstellerangabe).

Die Dieselmotoren liefern die folgenden Kennzahlen:

  • 1.5 dCi Diesel-Direkteinspritzer mit 81 kW (110 PS) und einem Verbrauch von 3,8 L/100 km (Herstellerangabe)*
  • 1.6 dCi Diesel-Direkteinspritzer mit 96 kW (130 PS); Verbrauch lt Hersteller 4,4 L/100 km*

So sehr ich Nissan als Wegbereiter der SUV Modelle und als rührigen Motorsportmäzen schätze, kann ich den hier praktizierten Weg mittels der oben beschriebenen Downsizing Motoren nicht nachvollziehen. Ein SUV, auch wenn er nur in der C-Klasse unterwegs ist, braucht drehmomentstarke Motoren. Diese müssen, wie uns Mazda zeigt, nicht über Turboaufladungen verfügen. Stattdessen sollte es mit ordentlichen Hubräumen gelingen die doch etwas schwereren Fahrzeuge moderat zu bewegen. Allerdings sind meine Ansichten hier natürlich nur theoretischer Natur, reden wir doch von Modellen die erst in der Zukunft zur Verfügung stehen. Und hier gilt dann mein Satz:

Bist Du’s nicht gefahren, ist es nur Gerede! ;-)
*Leider erweisen sich die Verbrauchsangaben vieler Hersteller sehr oft als etwas unrealistisch. Aus diesem grund gehe ich nie so sehr damit ins Detail sondern bitte die kompletten Angaben zu Verbräuchen und Abgasemissionen auf den Herstellerseiten einzusehen!

via Nissan Presse | Fotos & Animation: © Nissan (2013)

Video Footage Powered by

3 Kommentare zu Preise und Ausstattungen des neuen Nissan QASHQAI

  1. Hallo Oli,
    vielen Dank.
    Ich bin auch seit Jahren Aufofan und finde deine Anmerkungen sehr hilfreich und vor Allem objektiv.
    Mach weiter so und vergiss nicht, es gibt auch noch ein Leben ohne Autos!
    Alles Gute
    Peter

  2. Wir haben den Qashqai seit gut einem Monat im Gebrauch in der Ausstattung Tekna mit dem 1,5 dci Diesel Motor.
    Auf der Autobahn schluckt er bei 130-140 km/h wirklich nicht mehr als 5-7 Liter auf 100km.
    Desweiteren zieht er dank der Turboeinspritzung die bei ca. 2000 U./min zugeschaltet wird auch gut an. Das größte Highlight ist natürlich das super große Panorama Glasdach und das Ambilight am ‚Schaltstock‘.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*