News Ticker

Real Cars, Real Racing

Blancpain GT Sprint Series

Ihren zweiten Auftritt in dieser Saison hatte an diesem Wochenende die Blancpain Sprint Series im Englischen Brands Hatch. Und brannte ein wahres Feuerwerk an Rennaction ab.

Bei strahlendem Sonnenschein startete das Qualifikationsrennen am Sonntag mittag. Und schon vom Start weg war es ein hart geführter Kampf zwischen Laurens Vanthoor im Audi mit der #1 und Nick Catsburg im Lamborghini #88.BSS Brands Hatch
Gelang es Catsburg in den ersten Runden noch am Führenden Audi dran zu bleiben, so musste er circa eine viertel Stunde nach dem Start etwas abreissen lassen.
So konnte Vanthoor, in Führung liegend, den Audi an seinen Teamkollegen Robin Frijns übergeben der diese Position auch bis in Ziel behaupten konnte.

BSS Brands Hatch
Das weitaus grössere Feuerwerk brannten aber ohnehin die Piloten dahinter ab.

Nach den Stops kam der Belgier Enzo Ide schnell unter Druck der beiden BMW Z4 vom BMW Sport Trophy Team Brasil die beide während der Pitstops am Nissan #73 vom Duo Sean Walkinshaw, Craig Dolby vorbei ziehen konnten. So entstand ein Zug von insgesamt fünf Autos die durch weniger als zwei Sekunden getrennt waren. Auf Grund der Kämpfe gelang es auch Kevin Estre im Attempto Racing McLaren wieder aufzuschließen. Eben diese Kampftruppe wurde dann schnell Mittelpunkt des Interesses der zahlreichen Zuschauer.

BSS Brands Hatch

Kurz vor Ende schaffte es Sean Walkinshaw im Nissan sich eine, der beim Stop, verlorenen Positionen von Caca Bueno im Brasil BMW zurück zu holen.
Doch kurz nach der Zieldurchfahrt die Nachricht das Enzo Ide auf Grund eines Fehlers während des Stops mit einer 30sec Zeitstrafe belegt wurde und somit bis auch Platz 9 zurück fiel.

So ergabt sich nach dem ersten Lauf folgende Reihenfolge:

1.Frijns (Audi)
2.Abreu (BMW Z4)
3.Walkinshaw (Nissan GTR)
4.Bueno (BMW Z4)
5.Estre (McLaren)

Vier Stunden später folgte das Hauptrennen
Wieder war es das Duo Vanthoor/Frijns die das geschehen vom Start weg kontrollierten.
Mein persönlicher Star des Hauptrennens war Kevin Estre, der ein wahres Feuerwerk entzündete und mit dem Attempto Racing McLaren  extrem angriffslustig ins Rennen ging. Seine Fahrt glich einem Ritt auf der sprichwörtlichen Rasierklinge. Unzählige Mal stand das Auto beim beschleunigen quer und um so manche Ecke ging es im Volldrift. Doch in diesem Fall sah es nicht nur spektakulär aus sondern war auch noch (Entschuldigung) Sauschnell! Die Belohnung im Ergebnis war so auf P3 zu finden.

Das Ergebnis im Hauptrennen:

1.Frijns/Vanthoor (Audi)
2.Abreu/Filho (BMW Z4)
3.Estre/Bell (McLaren)
4.Bueno/Jimenez (BMW Z4)
5.Thurn und Taxis/Catsburg (Lamborghini)

Mal wieder ein toller Auftritt der Blancpain GT Series von der sich andere Serien wie die DTM eine Scheibe abschneiden können.
Tolle Kämpfe zum Teil auch mit etwas Kontakt so das auch mal ein Spiegel auf der Strecke bleibt. Hart aber nie Unfair.
Toll!

Weiter so! Real Cars, Real Racing!BSS Brands Hatch BSS Brands Hatch

Photos by Marcel Hundscheid (http://www.speed-o-graphica.com/)

Video Footage Powered by

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Am 12. Mai 2015 gefunden … | wABss

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*