Bloggerinitiative für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Rettungsgassen bilden leicht gemacht

Ich hatte in diesem Artikel schon einmal meinen Frust über das Unvermögen vieler, vieler, bundesdeutscher Autofahrer in Sachen „Rettungsgassen bilden“ weggeschrieben. Während eines längeren Urlaubs in den Niederlanden durfte ich feststellen, dass die „Käsies“ auch hier deutlich besser aufgestellt und zackiger sind. Und nun haben sich verschiedene deutsche Auto-Blogger hingesetzt um eine Bloggerinitiative für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu starten. Thema der ersten Artikelreihe soll dabei das bilden einer Rettungsgasse sein!

Dabei ist das bilden einer Rettungsgasse absolut kein Hexenwerk. Das wichtige ist es die unten genannte Regel im Kopf zu haben und bei Stau auf Autobahnen oder Schnellstraßen mit mehreren Fahrstreifen auch direkt umzusetzen. Im Stau eine Fahrzeuglänge Abstand zum Vordermann und regelmäßig in den Rückspiegel zu schauen ist ebenfalls hilfreich wenn es gilt eine Rettungsgasse zu bilden.

Die eigentliche Regel dabei ist ebenfalls sehr einfach zu merken: Alle fahren, so weit es geht, nach rechts ausgenommen die Fahrzeuge die sich auf der linken Spur befinden. Hält sich jeder dran ist binnen Sekunden eine Rettungsgasse fertig.

[box_red]Diese Regel lässt sich auf alle Straßenkonfigurationen (2 – x spurig) ohne Änderung anwenden![/box]

Jens Stratman der in seinem Auto Blog www.rad-ad.com immer sehr viel wert auf das Thema Sicherheit legt schreibt dieses zum Thema: http://www.rad-ab.com/2013/08/02/autoblogger-fuer-mehr-sicherheit-im-strassenverkehr-bildet-eine-rettungsgasse/

Dem gleichen Thema hat sich auch Mario Lehmann von www.autoaid.de verschrieben: http://www.autoaid.de/blog/blog-initiative-sicherheit-im-strassenverkehr-die-rettungsgasse

Thomas von Autogefuehl hat sich mit diesem Artikel dem Thema angenommen: http://www.autogefuehl.de/2013/08/02/rettungsgasse-und-reissverschluss-system-haeufig-ignoriert

Auch Peter von Faszination Auto teilt seine Ansicht: http://www.faszination-autos.com/initiative-autoblogger-mehr-sicherheit-auf-unseren-strasen/

In gewohnt guter Qualität schreibt Can zum Thema: http://bycan.de/2013/08/02/blogger-fur-mehr-sicherheit-im-strasenverkehr-rettungsgasse/

 

Da bekanntlich Bilder mehr als 1000 Worte sagen hier zwei Videos zum Thema:

Film mit grafischer Darstellung

Und wer sich lieber reale Bilder ansieht schaut sich dieses Video an

Wie gesagt haben sich die Deutschen Auto Blogger zu einer Initiative für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zusammen getan woraus auch noch die folgenden Artikel entstanden sind. Deswegen hier eine Liste meiner Blogger Kollegen:

Videos: © www.rettungsgasse.com

Ähnliche Artikel

19 Kommentare

  1. Initiative Autoblogger - Mehr Sicherheit auf unseren Straßen | Faszination-Autos
    2. August 2013 zu 10:28 Antworten

    […] Oli: Rettungsgassen bilden – So gehts […]

  2. » Blog-Initiative: Sicherheit im Straßenverkehr – Die Rettungsgasse - autoaid.de blog
    2. August 2013 zu 12:45 Antworten

    […] rad-ab.com | der-auto-blogger.de | autogefuehl.de | Faszination-Autos | BYCAN | fahrrückt | Mercedes-Benz Passion | autokarma | […]

  3. Blogger für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Die Rettungsgasse – fahrrückt
    2. August 2013 zu 19:20 Antworten

    […] Oli / Der Autoblogger […]

  4. Autoblogger für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Bildet eine Rettungsgasse! > Reißverschluss Rettungsgasse, Reißverschlusssystem, Rettungsgasse, Rettungsgasse bilden, Rettungsgasse Pflicht, Stau Rettungsgasse, Unfall Rettungsgasse, wie bildet man
    2. August 2013 zu 21:38 Antworten

    […] Blog rund um das Thema Automobil, dem ältesten (mir bekannten) Auto-Blogger (nach Stefan Anker) Oli oder aber dem Thomas von Autogefühl, der zur Zeit gefühlt mehr Videos raushaut als die komplette […]

  5. Im Stau nicht vergessen: Die Rettungsgasse! › Motoreport
    4. August 2013 zu 09:26 Antworten

    […] folgenden Blogs sind ebenfalls Artikel zum Thema erschienen: Jens (rad-ab.com), Mario (autoaid.de), Oli (der-auto-blogger.de), Thomas (autogefuehl.de), Peter (faszination-autos.com), Can (bycan.de), […]

  6. Autoblogger für Verkehrssicherheit, das finde ich gut – wABss
    12. August 2013 zu 13:31 Antworten

    […] Bloggerinitiative für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Rettungsgassen bilden leicht gemacht – Lob! […]

    • Oli
      12. August 2013 zu 14:04 Antworten

      Hallo Oskar, schön wieder etwas aus Deiner Feder lesen zu dürfen. Hätten wir in NRW nicht Ferien, wäre ich fast geneigt gewesen mir über Deinen Verbleib sorgen zu machen. So freue ich mich wieder auf deine Hinweise und Kommentare – horridoh :-)

  7. Arno Pflaumbaum
    17. August 2013 zu 12:24 Antworten

    Diese Initiative finde ich sehr gut. Wie oft liest man, dass die Rettungswagen irgendwo nicht durchgekommen sind. Das Logo könnte man sich gleich am Auto anbringen, somit wird jeder Autofahrer daran erinnert.

  8. sem
    14. November 2013 zu 16:31 Antworten

    Tolle Initiative. MfG

  9. 77 ultimative Tipps für eine entspannte Autoreise › Der Auto Blogger
    24. Juli 2014 zu 07:33 Antworten

    […] Rettungsdienste und Feuerwehr müssen auch im Ausland schnell an den Ort des Geschehens kommen. Haltet im Stau unbedingt die Rettungsgasse frei. Wie das gehen kann steht hier in diesem Artikel. […]

  10. Blogger für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Rettungsgasse. - Driver's Groove Driver's Groove
    11. November 2014 zu 16:18 Antworten

    […] Würde  jeder im Stau erst anfangen diese Position zu suchen, wenn der Krankenwagen von hinten ankommt, funktioniert es nicht mehr. Denn der Abstand zum Vordermann ist meist zu gering, man muss warten bis sich dieser bewegt. Das kostet Zeit. Befindet man sich bereits an der richtigen Position und die Rettungsgasse ist frei, so können die Einsatzkräfte mit vollem Tempo weiterfahren. Dann kann man auch nebenher ungestört ala Jens am iPad weiterarbeiten. Oder liest schön Artikel bei Oli. […]

  11. Rettungsgasse und Reißverschluss-System | Autogefühl
    21. Januar 2015 zu 09:35 Antworten

    […] Mehr Sicherheit im Straßenverkehr Mario: Initiative Sicherheit im Straßenverkehrt Oli: Rettungsgassen bilden: so-geht’s/ Peter: Initiative mehr Sicherheit auf unseren Straßen Can: Blogger für mehr Sicherheit im […]

  12. Autoankauf Düsseldorf
    14. Mai 2015 zu 16:06 Antworten

    Diese Initiative finde ich auch sehr gut.

  13. Team der Garage Nordstern
    29. Mai 2015 zu 23:21 Antworten

    Als Schweizer Autohaus in der Nähe zu Deutschland und Österreich, wo ja auch die Rettungsgassenregelung gilt, können wir diese Initiative mit bestem Wissen und Gewissen unterstützen. Obwohl Sicherheitsfeatures immer weiter reifen, bedarf es nach wie vor umsichtiger Fahrer und Fahrerinnen. Herzliche Grüsse aus der Schweiz, Ihr Team von der Garage Nordstern

  14. Alexander Schwarz
    26. Juli 2015 zu 11:40 Antworten

    Ein interessanter Beitrag zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr. Gut das du auf so was aufmerksam machst. Lg

  15. Marco
    16. August 2015 zu 08:08 Antworten

    Ich finde die Initiative auch hervorragend. Kann man nur unterstützen, da man hierdurch Menschen das Leben retten kann!

  16. Thema Sicherheit: Durch diese hohle Rettungsgasse muss er kommen – motoblog
    15. Februar 2016 zu 13:02 Antworten

    […] gemacht. Hier findet ihr die Beiträge: Jens: http://www.rad-ab.com Mario: http://www.autoaid.de Oli: der-auto-blogger.de Thomas: http://www.autogefuehl.de Peter: http://www.faszination-autos.com Can: bycan.de Matthias: […]

Hinterlasse ein Kommentar