News Ticker

#ringdemo – Ich bin ein versprengter – und zufrieden

SPD Westerwald zeigt ihr wahres Gesicht

Ringdemo

Die angekündigte und friedlich vollführte Demonstration #ringdemo2 (#ringdemo) gegen den Verkauf des Nürburgrings an einen russischen Investor ging am letzten Samstag, in Mainz, friedlich aber wirkungsvoll über die Bühne. Dilettantische Bekundungen der SPD Westerwald kippten Öl ins Feuer und sorgten für einen Shitstorm.

Mehr als 300 mündige Bürger demonstrierten mit zahlreichen Bannern und Plakaten ihren Unmut. Unmut und Unzufriedenheit über die dramatischen Fehler der Rheinland-Pfälzischen Landesregierung zu den Themen rund um den Nürburgring. Die Protestler marschierten zu diesem Zweck, zu einer von der SPD angemieteten Eventhalle (Phönixhalle) wo die Errichtung einer Polizeisperre für ziemlichen Wirbel sorgte.

Wir sind Nürburgring

Dank der besonnenen Art der Demonstranten blieb es ruhig, denn auch die anwesenden Polizisten verhielten sich deeskalierend und nahmen den baldigen Durchbruch der Absperrung durch den Demonstrationszug kommentarlos hin. Wenige Meter weiter war dann allerdings Schluss. Eingepfercht und isoliert hielten die sogenannten Volksvertreter der SPD ihre unter dem Hashtag #rlpt14 notierte Wahlparty ab.

Wir sind Nürburgring

Laut, wütend und friedlich skandierten die Demonstranten, vor dem Phönix Gelände, ihre Parolen und schwenkten zahlreiche Banner und Transparente. Der Auftritt zeigte erste Wirkung, denn sowohl die anwesenden Polizisten als auch die Mitarbeiter der privaten Sicherheitsfirma zeigten sich beeindruckt und zogen sich zusammen. Letztere verriegelten das Gelände und beriefen sich auf das geltende Hausrecht.

Massiver Autokorso setzte weite Teile von Mainz lahm

Nach dem anschließenden Rückmarsch zum Treffpunkt und Parkplatz nahe des Bruchwegstadions ging es nach einer kleinen Stärkung (warum war eigentlich Fritten Walter nicht vor Ort?) um die Vorbereitung der Fahrzeuge. An allen Ecken wurden Schilder und Aufkleber montiert und auch das Führungsfahrzeug, eine Sattelzugmaschine des Team Black Falcon, wurde plakatiert.

Pünktlich ging es um 15 Uhr mit ca 250 Fahrzeugen los und der Autokorso zog, unter Absicherung der Polizei, durch Mainz und über einige neuralgische Verkehrsknotenpunkte.

Wir sind Nürburgring

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung die den nötigen Handlungsbedarf der EU aufzeigt, den Verkauf des Nürburgring zu stoppen und stattdessen eine gemeinnützige Stiftung zu installieren.

Bärendienst der SPD Westerwald

Das politisches Engagement nicht viel mit Hirnschmalz und Feingefühl zu tun hat, bewies die SPD Westerwald in einem anschließenden Posting bei Facebook. Der logisch zu erwartende Shistorm ließ nicht lange auf sich warten und zeigte ein weiteres Mal das ohnmächtige Handeln der SPD Verantwortlichen.
Kommentare wurden gelöscht und eigene Texte im nach hinein verändert. Transparenz und Rechtsstaatlichkeit – nicht im Westerwald.

Shitstorm gg SPD Westerwald

Weitere Informationen

Noch mehr Informationen zur Bewegung „Wir sind Nürburgring“ sind auf der selbigen Website der Gruppierung zu finden. Mike Frison hat ebenfalls zahlreiche Informationen auf seiner Website renn.tv zusammen getragen und auch beim SWR Fernsehen werden die Unzulänglichkeiten der Landesregierung Rheinland-Pfalz journalistisch aufbereitet.

Video Footage Powered by

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*