SEAT Historie – Damals vor 60 Jahren …

Ein bißchen Geschichte kann nie schaden, erst recht nicht wenn gewisse Sachen bisher unbekannt waren (mir ging es jedenfalls in Sachen SEAT so). Deswegen hab ich mich auch gefreut, durch die Pressemeldung etwas über die Geschichte von SEAT zu erfahren.

Vor 60 Jahren lief der erste SEAT vom Band

Drei Jahre nach Gründung der Unternehmensgründung, SEAT hiess damals Sociedad Española de Automóviles de Turismo, S.A. („Spanische Gesellschaft für Pkw“), rollte im November 1953 die erste SEAT Limousine vom Band. Dieser erste SEAT war das Modell 1400 und damals ein elegantes, luxuriöses und hochmodernes Fahrzeug, das sich am Design der amerikanischen Automobile jener Zeit orientierte. Genau genommen war es allerdings eine Lizenzproduktion des Fiat 1400 in der damaligen Ponton Bauweise. Entgegen dem Nachkriegstrend entschloss sich SEAT keinen Kleinwagen sondern eine richtige Karosse zu bauen, benötigten doch Regierungsmitglieder repräsentative Fahrzeuge und Fahrzeuge die auch im rauen Taxi Alltag bestehen können.SEAT Historie

In den ersten Tagen der Produktion liefen täglich fünf (5) Fahrzeuge vom Band die zum Preis von 121.875 Peseten (entspricht heute 41.735 Euro) an den Mann/Frau gebracht wurden. Die angängliche Zahl der Belegschaft von 925 Arbeitern wuchs sprunghaft, waren sie doch der Auftakt zur Massenmotorisierung in Spanien.
Bereits zum Jahresende 1954 waren 945 Fahrzeuge der Modellreihe 1400 ausgeliefert worden und der Hersteller entschloss sich, im folgenden Juni am Automobilsalon von Barcelona teilzunehmen. Das Ergebniss waren 10.000 Bestellungen des dort, der Öffentlichkeit, vorgestellten 1400er. SEAT nahm das große Interesse des Modell 1400 zum Anlaß den ab Werk Preis auf 117.000 Peseten (39.648 Euro) zu senken!SEAT Historie

Next Step war eine Erhöhung der Produktionszahlen. Zeitgleich mit der Einweihung der Freihandelszone, Zona Franca, im Mai 1955 schaffte SEAT eine Jahresproduktion von 3.000 Fahrzeugen deren Bauteile komplett aus spanischer Fertigung stammten. Auch die nächsten Jahre gelang es dem spanischen Hersteller die Produktion stetig weiter hochzufahren. Im Jahr 1956 waren es schon 7.000 Fahrzeuge, ein Jahr später bauten 5.000 Arbeiter bereits 10.000 Automobile. Das Jahr 1964 bedeutete das Produktionsende des legendären Modell 1400, bis dahin waren 98.000 Fahrzeuge ausgeliefert und prägten das Straßenbild Spaniens.

[box type=alert]

SEAT 1400 Kennzahlen

  • Karosserie: 4-türig (auch als Kombi, Taxi, 7-Sitzer und Transporter)
  • Motoren: Benziner (44 PS)
  • Getriebe: 4-Gang
  • Produktionsstart: 1953
  • Produktionsende: 1964
  • Produzierte Einheiten: 98.114
[/box]

Einen netten Artikel zum Thema gibt es übrigens auch im Blog von Autogefühl zu lesen. Hier geht es zu dem Text.

via SEAT Presse | Fotos: © SEAT

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Seat Geschichte – Vor 60 Jahren lief der erste Seat vom Band | Autogefühl
    18. November 2013 zu 14:42 Antworten

    […] Und hier noch die Sicht auf die Seat-Geschichte bei Der-Auto-Blogger. […]

  2. sem
    28. November 2013 zu 20:45 Antworten

    Tolle Geschichte. IN Spanien war Seat wie in Deutschland Opel.

  3. Der Sonntagsfahrer kw 47 & 48 › Der Auto Blogger
    15. Dezember 2013 zu 14:38 Antworten

    […] Autos in Spanien, wußte ich nicht. Ist aber so und in einem kleinen historischen Ausflug ist der Werdegang von damals beschrieben.  Die VW Tochter glänzt heute mit modernen und sportlichen Vertretern der Kompakzklasse wie zB […]

Hinterlasse ein Kommentar