SPA24h – Ereignisreiche Startphase

Zum ersten Mal hat es mich zum 24h Rennen nach SPA-Franchorchamps verschlagen. Nach dem Klassiker in Le Mans und dem Rennen rund um die Nürburg gibt sich der GT3 Rennzirkus in den Ardennen die Ehre. Und die Anfangsphase im Hohen Venn hatte es wahrlich in sich.

Start Spa 24H

Pünktlich um 16:30 Uhr schickte der 24H Novize Felix Baumgartner das Feld ins Rennen und Markenkollege Laufens Vanthoor ließ sich seine, am gestrigen Tag herausgefahrene, Superpole nicht nehmen und wuchtete als erster seinen Audi R8 LMS Ultra durch die berühmte Eau Rouge Schikane, dicht gefolgt von Alessandro Pier Guidi auf seinem AF-Corse Ferrari 458.
Rundenlang ziehen die beiden unverändert ihre Runden während es im dahinterliegenden Feld zur Sache geht. Bereits ca 20 Minuten nach Start verwarnt die Rennleitung zahlreiche Fahrer die Streckenbegrenzung der Eau Rouge Kurve einzuhalten.

SPA24H Audi #1

SPA 24H Nissan Gt-R

Frühzeitig ereilt den RJN Nissan GT-R #35 das Unfallpech. Unverschuldet trifft in der Bus-Stop Schikane ein Porsche den Nissan hinten rechts und leitet damit eine Reparatur von knapp 1h ein. Um kurz vor 18 Uhr nimmt die #35 das Rennen wieder auf.

Um 17:40 liegen zwei Audi R8 vor dem ersten Mercedes SLS

  1. Vanthoor / Winkelhock / Rast (Audi R8 LMS Ultra)
  2. Ortelli / Sandström / Guilvert (Audi R8 LMS Ultra)
  3. Dusseldorp / Afanasiev / Maasen (Mercedes SLS AMG)

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar