Todesfall bei der VLN

Motorsport kann faszinierend und genauso tragisch sein. Markige Worte, aber die Ereignisse beim 4. Lauf zur VLN Langstrecken-Meisterschaft am Nürburgring kann ich nur so beschreiben. Der zweifache VLN-Meister Wolf Silvester (55 Jahre) war als Teilnehmer beim VLN Lauf angetreten und fiel den Streckenposten auf als er zwischen den Posten 178 und 179 unkontrolliert über die Strecke rollte. Die unmittelbar nach der Postenmeldung eintreffenden Rettungskräfte begannen mit der Reanimierung und führten diese auch während der Verbringung ins Medical Center weiter. Leider mußte dort der leitende Arzt den Tod aufgrund internistischer Hintergründe feststellen. Der Lauf zur 44. Adenauer Simfy Trophy wurde vom Veranstalter sofort abgebrochen und nicht mehr neu gestartet.

[box type=normal]Ich möchte hier der Familie und Angehörigen mein Beileid aussprechen.[/box]

Quelle: Motorsport-Magazin

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar