Updates der Lotus Elise Baureihe

Lotus Elise S und Elise (1.6) werden abgelöst

Lotus besinnt sich seiner sportlichen Gene und nimmt die Bezeichnung Sport wieder in die Modellnamen auf. Als erstes kommt dies bei zwei neuen Modellen des Lotus Klassikers, der Elise, zum tragen.

20 Jahre hat Elise inzwischen auf dem Buckel und soll nun mit den Modellen Elise (1.6) und Elise S in den verdienten Ruhestand fahren. Als Ablösung stehen zwei neue Varianten in den Startlöchern.

Gewichtsreduziert und dynamischer als die Urahnen sind dies die Lotus Elise Sport und Elise 220 Sport.

Lotus Elise 2015

Gegenüber den letzten Elise-Baureihen die aus den heiligen Hallen in Hethel fuhren, sind die beiden neuesten Sportwagen noch einmal um 10 kg leichter geworden.  Dabei wiegt die Elise Sport nur 860 kg, ein Spitzenwert in dem Segment der kompakteren Sportwagen. Befeuert mit einem 1.6 Reihen-Vierzylinder der 136 PS (100 kW) leistet gibt Lotus hier eine Beschleunigung von 0 – 100 km/h in nur 6,5 Sekunden an. Der 1.6 L Aluminium-Motor greift hier auf einen 16V Zylinderkopf zurück der mittels einer dualen VVT Valvematic die Gemischzufuhr optimiert.

Wer mitgerechnet hat, kommt auf ein Leistungsgewicht von 6,37 kg/PS. Wieder ein erfreulicher Wert.

Die Leistung wird über ein 6-Gang Handgetriebe an ein elektronisches Sperrdifferential von Bosch geliefert welches das Optimum an Traktion bereitstellt.

Lotus Elise 2015

Den Kontakt zur Straße stellen Bilstein Dämpfer in Kombination mit Eibach Performance Federn her. Beides bewährte Hersteller von Hochleistungsbauteilen.

Zur Verzögerung setzt Lotus auf 288 mm Bremsscheiben, innenbelüftet und gelocht welche von Zwei-Kolben (vorne) und Ein-Kolben Bremszangen (hinten) gegriffen werden. Hört sich etwas dürftig an?

Keinen Schnickschnack sieht man auch bei den Reifen-Felgenkombinationen. Yokohama Advan Neova AD07 LTS-Reifen 175/55 ZR16 vorn, 225/45 ZR17 hinten sind die verbauten Komponenten und ebenfalls bewährtes Material für Sportfahrer.

Die Infrastruktur des Fahrzeuges bleibt gleich, auch wenn der größere 220 DOHC 16V Motor geordert wird. Dieser greift dabei auf 1. 8 Liter Hubraum zurück und stellt hier 220 PS zur Verfügung. Als Motorenbasis dient auch hier wieder ein Aluminium Motor der mittels einem Magnuson R900 Kompressors beatmet wird.

Auch wenn hier gemäß der Philosophie von Gründer Colin Chapman „Keep ist simple, then lighter“ entwickelt wurde, muß sich das Interieur der neuen Elise nicht verstecken. Die Elise Sport ist mit neuen leichten Sitzen in Leder, Alcantara oder auf Sonderwunsch im klassischen Tartan Trim ausgestattet.

Lotus Elise 2015

Preislich starten die neuen Lotus Elise Modelle bei 39.900 € (Elise Sport) wogegen 48.700 € für die Elise Sport 220 aufgerufen werden.

Die Standardfarben der Elise sind: Solid Red, Solid Yellow, Metallic Blue, Metallic Silver, Metallic Green, Metallic Grey, Metallic Orange, Metallic Black und Signature Grey – alle Farben jeweils kombiniert mit einem matt schwarzen Heck Diffuser.

Leichtmetall-Räder in silber oder schwarz (16“ vorne, 17“ hinten) gehören zur Serienausstattung – auf Wunsch werden geschmiedete Leichtmetall-Räder geliefert die die ungefederten Massen um weiter 5 kg reduzieren.

Ab Dezember 2015 sind die neuen Modelle in Deutschland zu bestellen.

Angaben zum Bildmaterial:
Teaser Foto zeigt ein anderes Modell (Lotus Elise 135). Quelle Wikipedia.
Weiteres Bildmaterial via Lotus

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Am 16. November 2015 gefunden … | wABss
    17. November 2015 zu 04:04 Antworten

    […] Updates der Lotus Elise Baureihe, gefunden bei der-auto-blogger.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Hinterlasse ein Kommentar