VLN 2. Lauf – 4 Plätze für N24H Top-30-Qualifying zu vergeben

Der Kampf um die Startplätze für das Top-30-Qualifying des kommenden 24H-Rennens geht weiter. Nachdem im ersten VLN Lauf drei Startplätze vergeben wurden ging es beim Qualifikationsrennen um derer 15. Diese teilten sich an die 10 Trainingsschnellsten und die 5 bestplatzierten des 6H- Rennens auf.

Start Qualifikationsrennen N24H

Im 1. VLN Lauf erreichten die Qualifikation folgende Teams:
1–ROWE Racing–Mercedes-Benz SLS–SP9–Jan Seyffarth
2–Frikadelli Racing–Porsche GT3-R–SP9–Patrick Huisman
3–ROWE Racing–Mercedes-Benz SLS–SP9–Nico Bastian

Durch das Qualifikationsrennen und Training konnten sich die folgenden Teams qualifizieren:
4–Haribo Racing Team–Mercedes-Benz SLS–SP9–Maximilian Götz
5–Team Zakspeed–Mercedes-Benz SLS–SP9–Sebastian Asch
6–Team Toyota Gazoo Racing–Lexus LFA Code X–SP-Pro–Hiroaki Ishiura
7–Scuderia Cameron Glickenhaus–SCG 003c–SP-X–Thomas Mutsch
8–Bentley Motorsport –Bentley Continental GT3–SP9–Jeroen Bleekemolen
9–Scuderia Cameron Glickenhaus –SCG 003c–SP-X–Manuel Lauck
10–BMW Team Schubert –BMW Z4 GT3–SP9–Jens Klingmann
11–Bentley Motorsport –Bentley Continental GT3–SP9–Lance David Arnold
12–Walkenhorst Motorsport powerd by Dunlop –BMW Z4 GT3–SP9–Felipe Fernandez Laser
13–BMW Team Schubert–BMW Z4 GT3–SP9–Dirk Müller
14–Manthey Racing–Porsche 911 GT3 Cup MR–SP7–
15–Black Falcon Team TMD Friction–Porsche 911 GT3 Cup–SP7–
16–Falken Motorsports–Porsche 997 GT3 R–SP9–

Maximal vier weitere werden beim zweiten VLN-Lauf über das Ergebnis des Zeittrainings bestimmt. Alle bis zum ADAC Zurich 24h-Rennen noch nicht vergebenen Plätze werden dort an die Schnellsten der beiden Zeittrainings (Donnerstag, 19:25 – 23:25 Uhr und Freitag, 9:30 – 11:30 Uhr) vergeben. Das Top-30-Qualifying wird am Freitagnachmittag von 17:10 bis 17:50 Uhr stattfinden.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar