Volvo übernimmt Tuning Spezialist Polestar

Eigentlich hat jeder Fahrzeughersteller inzwischen seine eigene, spezielle, Sportabteilung, die sich um das exklusive Tunen der eigenen Modelle kümmert. Bei Audi ist dies die quattro GmbH, in München heisst die Truppe M GmbH, während bei den Sternsingern AMG aus biederen PKWs kräftige Sternenkrieger entwickelt.

Fehlte dieses Alleinstellungsmerkmal bisher, kann Volvo nun Vollzug melden. Der langjährige Partner Polestar ist durch eine 100% Übernahme von Menschen, Knowhow und Fertigungs Infrastruktur ein Teil des Volvo Konzerns geworden.

Polestar.com

Polestar entwickelt und fertigt unter der Führung von Inhaber Christian Dahl bereits seit 1996 besonders potente Volvo Modelle, die auch im Rennsport Verwendung fanden und weiter finden werden. Dabei beläuft sich das Repertoire optimierter Tuningteile von Software über mechanische Bauteile bis hin zu Aerodynamischen Anbauteilen.

Volvo V60 Polestar

Die Marke Polestar ist durch ihre selbst entwickelten Volvo Performance-Modelle bereits weltweit bekannt: In diesem Jahr erwartet Volvo einen Absatz von 750 Polestar Versionen der Limousine S60 und des Sportkombis V60. Mittelfristig sollen die Verkaufszahlen auf 1.000 bis 1.500 Einheiten pro Jahr steigen. Außerdem profitiert die schwedische Premium-Marke vom Vertrieb der Polestar Leistungsoptimierung für ältere Volvo Modelle.

Volvo V60 Polestar

Polestar soll dabei seinen Stammsitz in Göteborg behalten und auch weiterhin seine Rennsport Aktivitäten, allerdings nicht mehr unter dem Namen Polestar Racing Team, fortführen und Knowhow sammeln.

Volvo will zusammen mit Polestar auch die Twin-Engine-Technik vorantreiben, um eine neue Generation ebenso leistungsstarker wie effizienter Fahrzeuge zu entwickeln. Der schwedische Premium-Hersteller nimmt in diesem Bereich derzeit eine Vorreiterrolle ein: Als größter Hersteller von Plug-in-Hybridautos in Europa bietet Volvo verschiedene Modelle an, die einen Verbrennungs- und einen Elektromotor kombinieren und höchste Effizienz garantieren. Der neue Volvo XC90 T8 Twin Engine beispielsweise begnügt sich bei einer Systemleistung von 299 kW (407 PS) mit nur 2,1 Litern Kraftstoff je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 49 g/km entspricht.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung von Volvo im Performance-Bereich. Doch wir sind zuallererst ein Rennteam. Dieser Deal bietet uns die Gelegenheit, uns voll und ganz auf unser Kerngeschäft zu konzentrieren – Volvo Rennwagen zu entwickeln“, freut sich Christian Dahl.

Fotos © Volvo/Polestar

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Am 15. Juli 2015 gefunden … | wABss
    16. Juli 2015 zu 03:01 Antworten

    […] Volvo übernimmt Tuning Spezialist Polestar, gefunden bei der-auto-blogger.de (0.2 Buzz-Faktor) […]

Hinterlasse ein Kommentar