Was nettes schwarzes von Volvo

Das kleine schwarze …, ach lassen wir das ;-)

Volvo spendiert seinen Bestsellern der Volvo V60 und S60 eine Sondermodellreihe mit dem treffenden Namen Linje Svart. Auch ohne Kenntnisse der schwedischen Sprache wird die Bedeutung des Namens schnell klar.

Black Line

Ehrlich gesagt finden wir diesen Namen treffender als Linie Schwarz, welche so von Google Translate genannt wird. Die Sondermodelle setzen auf schwarze Akzente. So sind zum Beispiel die Lamellen im Kühlergril lin hochglänzendem Schwarz gehalten. Auch der untere Lufteinlass, die Außenspiegelhalterungen und die Rahmen der Seitenfenster tragen Schwarz, die beiden trapezförmigen Auspuffendrohre sind in einer schwarzen Blende verpackt. Dazu kommen neue Leichtmetallfelgen.
Ist die Entscheidung für einen der Dauerrenner, hier geht es zu unserem Fahrbericht, gefallen stehen zahlreiche Lackierungen zur Auswahl. Darunter auch erstmals die von der 90er Baureihe bekannten Farben Mussel Blau-Metallic und Luminous Sand-Metallic.

Volvo S60 Linje Svart

Volvo V60 Edition

Interieur

Fahrer und Beifahrer eines Vertreters der Linje Svart dürfen sich über die gewohnt erstklassigen Ledersportsitze in Anthrazit oder Creme-Beige freuen. Besonders schick geht es auch an weiteren exponierten Stellen des Innenraums weiter. Lenkrad und Schalthebel sind dabei ebenfalls mit anthrazit färbendem Leder bezogen, welches als Kontrast hellbeige Nähte in der gewohnt erstklassigen Volvo-Qualität bietet.

Ebenfalls typisch Volvo ist die Aluminiumeinlage in der Mittelkonsole welche als Kontrast zum anthrazitfarbenen Himmel zu verstehen ist.

Basierend auf der üppig ausgestatteten Linje Business, warten der Volvo S60 und der Volvo V60 in der Linje Svart mit einer umfangreichen Serienausstattung auf. Neben dem CleanZone Luftqualitätssystem sind unter anderem ein Regensensor, eine Einparkhilfe hinten, eine Sitzheizung für die Vordersitze sowie eine Frontscheibenheizung an Bord. Das Sensus Navigationssystem weist den Weg auf fremdem Terrain und verfügt über eine Sprachsteuerung, die Umgebungssuche Local Search und die Send-to-Car-Funktion, mit der die Route direkt vom heimischen Computer oder Smartphone ins Auto geschickt werden kann. Das Infotainment-System Sensus Connect bietet High Performance Sound und erlaubt außerdem die Einbindung eines Smartphones.

Volvo bietet die Linje Svart Editionsmodelle mit sechs verschiedenen Motorisierungen an. Zur Wahl stehen die beiden Drive-e Benziner T4 und T5 sowie die Dieselmotoren D3, D4, D4 AWD und D5. Die Bandbreite der Motorleistungen reicht dabei von 150 PS bis hin zu 245 PS. Der Volvo S60 Linje Start beginnt bei 35.000 € wogegen der Linie Start V60 bei 36.600 € startet.

Ähnliche Artikel

6 Kommentare

  1. Am 21. März 2016 gefunden … | wABss
    22. März 2016 zu 04:07 Antworten

    […] Was nettes schwarzes von Volvo, gefunden bei der-auto-blogger.de (0 Buzz-Faktor) […]

  2. Fabian
    4. April 2016 zu 18:27 Antworten

    Hallo,
    bin ja eigentlich noch nie Fan von Herstellern wie Volvo gewesen, aber in letzter Zeit kommt da doch einiges wirklich interessantes auf den Markt. Klasse Artikel

    • Oli
      4. April 2016 zu 18:31 Antworten

      Was sind den Hersteller wie Volvo?
      Autohersteller
      Nutzfahrzeughersteller
      Bootsmotorenlieferant
      ???

  3. GEORGE
    19. April 2016 zu 17:50 Antworten

    Wow..ich meine Volvo hat sich ganz schön gemausert. Wie sehen denn die TÜV und Schadensberichte aus.Guter Artikel!

  4. A. Rasputnis
    2. Mai 2016 zu 12:11 Antworten

    Super , der Volvo hat ja richtig was.Gefällt mir wirklich gut. Kompliment zu diesem Bericht.

  5. Sven
    3. Mai 2016 zu 08:48 Antworten

    Volvo hat besonders seit Anfang der 90er eine enorme Entwicklung hingelegt. Die Designs der Wagen werden zeitgemäss angepasst, die Motortechnik hat sich weiter entwickelt. Dennoch bleibe ich lieber bei meinem Traumauto. Guter Blog, tolle Webseite, ein lob an euch.

Hinterlasse ein Kommentar