News Ticker

Wörthersee Treffen – Audi, Seat, Skoda und VW lassen bitten

Audi A3 clubsport quattro concept

Audi A 3 clubsport concept

Alle Jahre wieder zieht es die im positiven Autobekloppten an den Wörthersee, steht doch dort ein mächtiges Autofest auf dem Plan. Angefangen als kleines Treffen mit rund 100 Fahrzeugen sollte damit anno 1982 die Tourismusbranche der Region gepimpt werden. Die Veranstaltung entwickelte sich über die Jahre und zieht heute neben tausenden Besuchern und Teilnehmern auch potente Sponsoren an. Das Tuninggeschäft ist ein heißer Markt was auch den Automobilherstellern bewußt ist. Hieraus schließend engagiert sich der Volkswagen Konzern mit seinen Töchtern als Hauptsponsor des gigantischen Volksfestes in Reifnitz (AUT). Die einzelnen Marken nutzen die veranstaltung desöfteren um einfach mal ein paar krassere Automobilentwürfe ans Licht zu lassen. Als Ergebnis dieser Entwicklung ist das Treffen wohl inzwischen zum weltgrößten VW Treffen mutiert.

Zum diesjährigen Event der vom 28. – 31.05.2014 stattfindet zeigen die Hersteller die folgenden Show Cars. In kurzer Reihenfolge sollen diese Wagen hier im Blog vorgestellt werden.

Audi A3 clubsport quattro concept

Diese Konzeptstudie nutzt als Basis die A3 Limousine hat jedoch unter der Haube einen 2,5 l Fünfzylinder TFSI-Motor, der 386 kW (525 PS) leistet. Audi möchte mit diesem turboaufgeladenen Knaller aufzeigen was für ein Potential die A 3 Baureihe besitzt. Das Antriebsaggregat wurde hierfür einem Audi RS Q3 entnommen und leistet nach der Überarbeitung durch den Hersteller stramme 600 Nm zwischen 2.300 und 6.000 U/min. Zu den umfangreichen Modifikationen zählen  u.a.  ein großer Turbolader mit bis zu 1,5 bar relativem Ladedruck und ein angepasster Ladeluftkühler. Dank Siebengang s-tronic und quattro Antrieb gelingt so der Standardsprint in 3,6 sec.

Audi A 3 clubsport concept
Foto: © Audi AG

Auch in Sachen Fahrwerk hat Audi in die Trickkiste gegriffen um den 310 km/h schnellen Wagen auf der Strasse halten zu können. Gewichtsoptimierte McPherson Aufhängung vorne und eine in der Druck und Zugstufe voneinander unabhängige Vierlenker Hinterachse sind neben der progessiven Lenkung wohl die Hauptstichworte. Natürlich lässt sich das um 10 mm abgesenkte Fahrzeug durch das Gewindefahrwerk nach dem persönlichen Geschmack einstellen. Den nicht einfachen Part der Kraftübertragung übernehmen 275/25 R21 Reifen die auf 9,5 J x 21 Felgen gepresst wurden. Das was Audi dem A3 clubsport quattro concept als Bremsanlage spendiert gehört mit zum feinsten was das Teilelager wohl hergibt. Die innenbelüfteten vorderen Bremsscheiben weisen einen Durchmesser von 370 Millimeter auf. Alle vier Scheiben bestehen aus Kohlefaser-Keramik; sie sind extrem leicht und abriebfest zugleich. Die gleiche Bremsanlage konnte ich bei meinem Ritt mit dem Audi R8 V10 plus auf dem Nürburgring erleben. Brutal was hier ans Vortrieb zunichte gemacht werden kann.

Audi A 3 clubsport concept
Foto: © Audi AG

Audi nennt für den A3 clubsport quattro concept ein Leistungsgewicht von 2,9 Kilogramm/PS. Allerdings denke ich, daß hier noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Räumt Audi den Hobel richtig aus, ersetzt die beiden Komfortsitze durch Sportschalen und verzichtet auf diverse Helferlein sollte an dem Leistungsgewicht noch was zu machen sein. Und so ein ordentlich unanständiges Auto wäre doch mal was.

Video Footage Powered by

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wörthersee – Škoda Yeti Extreme › Der Auto Blogger
  2. Wörthersee – Show Car SEAT Ibiza CUPSTER › Der Auto Blogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Die Abgabe von Kommentaren, die einen gewerblichen Hintergrund tragen, wird hiermit ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden verfolgt und ziehen rechtliche Konsequenzen nach sich!

*