Audi A5 Sportback – ein neuer alter Bekannter

Audi A5 Sportback – ein neuer alter Bekannter

Keine Ahnung was in Audi’s Design Abteilung los ist. Wieder stellt Audi eine Pressemeldung ins Netz die als Einleitung zu einem Suchspiel verstanden werden will.

Neuer Audi A5 Sportback – aha. Gab es den nicht schon?

Nee, nicht wirklich obwohl Audi’s letzter Wurf, der A5 Sportback, aussieht als gäbe es ihn schon immer.

Freeze beim Design

Sorry, für die harten Worte aber das was Audi zuletzt beim A5, dem neuen A4 und jetzt beim A5 Sportback liefert ist noch nicht einmal Hausmannskost. Eher aufgewärmte Discounterpizza. Fern von jedem Hauch Emotionen steht nun also demnächst ein neuer Wagen der oberen Mittelklasse bei den Händlern und soll BMW und Mercedes in die Suppe spucken. Mehr als ein lautes Haha fällt uns hier nicht ein, haben die beiden genannten doch viel mehr Sorge bezüglich des neuen Flaggschiffs der Schweden. Wie toll Design aussehen kann zeigen diese zuletzt beim Volvo S90.

Audi A5 S Sportback

Keine Frage, dass was sich in der PM liesst klingt nicht ganz schlecht. Soll heissen Antriebstechnisch lässt sich Audi nicht lumpen und liefert vom feinsten. Verpackt allerdings in eine wie tiefgekühlt scheinende Hülle.

Audi A5 S Sportback

Audi A5 S Sportback

Gut, dass Audi so freundlich ist und in der PM auf die Neuerungen hinweist. Allerdings macht das die Sache auch nicht besser. Bestes Beispiel ist hierbei die Wiedereinkehr von Chromanbauteilen!
Richtig gelesen. Chrom an einem Fahrzeug welches Innovation und Hightech vermitteln soll.
Und so kommt einem auch das Interieur des Audi A5 Sportback vor als hätte ma es schon 100 mal gesehen :-(

Audi A5 S Sportback

Audi A5 S Sportback

Vielleicht wird es Zeit, die jeweiligen Baureihen mit in die Typenbezeichnungen aufzunehmen. So würden auch die Kunden wissen welcher Audi nun der neueste ist, weil optisch werden sie es wohl nicht erkennen.

©Alle Fotos Audi

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar