Audi hat es doch nicht verlernt – Neuer Audi Q5

Audi hat es doch nicht verlernt – Neuer Audi Q5

Nach den letzten erschreckend einfallslosen Faceliftversuchen die den Audi A4 und A5 trafen schickt sich Audi nun an, den SUV Audi Q5 (hier unser Artikel zum Audi Q5 1.Generation) zu verjüngen.  Und trotz kritischem Blick ist den Ingolstädtern hier ein augenscheinlich guter Wurf gelungen.

Audi Q5 SUV 2016

Der Audi Q5 der zweiten Generation hat dabei ordentlich zugelegt. In „Q“quasi allen Außenmaßen ist der Q5 größer geworden und zeigt sich mit einer Länge von 4,66 Metern, einer Breite von 1,89 Metern sowie der Höhe von 1,66 Metern als stattliches Fahrzeug. Passend dazu ist auch der Radstand gegenüber dem Vorgänger auf 2,82 Meter angewachsen. Interessanterweise ist aus dem Big Boy aber kein Fat Boy geworden. Dank der Leichtbauqualitäten von Audi ist das Gesamtgewicht um satte 90 kg reduziert worden. Trotz des Zuwachses der Abmessungen ist der Q5, mit einem cw-Wert von 0,30, der Klassenprimus im Segment.

Audi Q5 SUV 2016

Motorenseitig kommt der Audi Q5 allen Unkenrufen zum Trotz mit vier TDI und einem TSI Motor auf den Markt. Dabei liefert letzter 252 PS (185 kW) während die Vierzylinder-Diesel-Aggregate von 150 PS (110 kW) über  163 PS (120 kW) bis 190 PS (140 kW) abbilden. Top-Motorisierung ist allerdings das bekannte V6 TDI Aggregat mit 3.0 L Hubraum und satten 286 PS (210 kW). Oberhalb des 150 PS Motors verfügen alle Fahrzeuge über die Ultra-Technologie des Quattro-Antriebes, welche bei Nichtgebrauch den Hinterachsantrieb abkuppelt.

Insgesamt stehen beim Audi Q5 sieben Fahrmodi zur Verfügung, welche je nach Wahl durch die adaptive Luftfederung unterstützt werden. Speziell im Modus „allroad“ stellt die Anhebung der Karosse ein Plus an Fahrmöglichkeiten dar.

Audi Q5 SUV 2016

Mit fünf Ausstattungslinien schicken die Ingolstädter den, in Mexiko gebauten, Wagen ins Rennen wobei diese in der Grundstruktur einige Modifizierungen mitbringen. Neben einer in zwei Versionen erhältlichen Klimaanlage kann der Kunde beim serienmäßigen Multifunktionslenkrad eine Lenkradheizung oder die x-fach einstellbaren Sitze ordern. Gleitet der neue Audi Q5 durch die Dunkelheit kann der Fahrer die optionale Ambientebeleuchtung (bereits Serie in der Ausstattungsstufe Design Selection) in bis zu 30 Farbtönen glimmen lassen.

Audi Q5 SUV 2016

Die dreiteilige Rücksitzlehne lässt sich auf Wunsch in der Längsachse verschieben und im Neigungswinkel einstellen. Geschieht dies vergrößert sich dadurch unmittelbar das Gepäckraumvolumen. Die Range geht hier von 550 Liter bis zu 610 Litern (VDA Messung bis Unterkante Fenster),  ohne dass die Rücksitzlehne umgeklappt werden muss. Wird diese umgelegt schnellt das mögliche Volumen bis auf 1.550 Liter hoch. Dabei offeriert Audi einige clevere Helferlein wie eine variable faltbare Kofferraummatte (Serienausstattung), sensorgesteuerte Öffnungsszenerien der Heckklappe sowie das absenken des luftgefederten Hecks beim beladen.

Kein Audi ohne tiefgreifende Elektro-Helferlein. Speziell der prädikative Effizienzassistent unterstützt den Fahrer durch verifizierte Nahfeld-Informationen und hilft so Kraftstoff sparen. Steht der Q5 im Stau übernimmt der Stau-Assistent in Verbindung mit der adaptiven Geschwindigkeitsregelung die Regie, der Fahrer kann sich zurücknehmen.

Audi Q5 SUV 2016

Hohen Informationsgehalt verspricht das 12,3 Zoll große virtuelle Cockpit, hier kann der Fahrer zwischen der klassischen Anzeige von Rundinstrumenten oder der Anzeige von Navigationskarten und Info-Listen wählen. Das optionale Head-up-Display projiziert dabei die wichtigsten Informationen direkt in das Sichtfeld des Fahrers.

Das Herzstück der Bedienung im neuen Audi Q5 ist das MMI-Terminal in der Mittelkonsole. Hiermit wird mittels Dreh/Drück-Stellrad beim MMI Navigationspaket plus alles ausgewählt bzw eingestellt. Das ebenfalls integrierte Touchpad reagiert dabei auf die übliche Gestensteuerung wie Zoomen oder Wischen, bekannte Gesten aus er Smartphone Nutzung.

In Sachen Navigation unterstützt ein selbstlernender Routenassistent den Fahrer. Dieser schaut sich lange die regelmäßig gefahrenen Routen an um im Fall der Fälle daran angepasste Umleitungen und Alternativrouten nennen zu können. Natürlich lässt sich dieser Assistent, im Sinne des Datenschutzes auch deaktivieren.

Im Top-Infotainmentsystem MMI Navigation Plus integriert ist Audi Connect, ein LTE-WLAN Modul, mit welchem bis zu acht Mobile Devices online gehen können. Wer möchte kann mit der kostenlosen App Audi-MMI-Connect eine Verbindung zum Fahrzeug herstellen und so weitere Services nutzen. Dies wären die Überprüfung wichtiger Fahrzeugzustände, das Online-Media-Streaming oder die Übertragung des Kalenders vom Smartphone auf das Fahrzeug. Nutzer von Qi fähigen Smartphones freuen sich weiterhin über die Möglichkeit des induktiven Ladens, ein Feature welches im kommenden Jahr wohl auch von Apple unterstützt werden soll.

Serienmässig verfügt der Audi Q5 über 17-Zoll- LM-Felgen wobei in der Design und Sport Ausstattung 18-Zoll Felgen werksseitig montiert werden. Ziert den Wagen ein S-Line-Sportpaket oder die Ausstattung Design-Selection montieren die Mechaniker 19-Zoll Felgen. Auf die sprichwörtliche Spitzenreiben es die optional erhältlichen 21-Zoll Räder.

Der Audi Q5 wird einem neu errichteten Werk in Mexiko gebaut. Er kommt Anfang 2017 in den Handel und weiteren europäischen Ländern zu den Händlern. Der Grundpreis beträgt 45 100 Euro.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar