Buchrezension: BulliLove

Klammheimlich entwickelt sich der Blog hier zur Bücherkiste. Schon wieder konnten wir die trüben Tage nutzen und ein weiteres Buch unter die Lupe nehmen. Das Thema ist dabei der gute alte VW Bulli.

Da können sich die Wettbewerber in Köln oder Stuttgart anstrengen wie sie wollen. Sie schaffen es einfach nicht. Der Transit von Ford oder die V-Klasse von Mercedes haben einfach nicht den Kult-Status des VW Bus. Und vermutlich werden sie ihn auch nie erreichen. Der VW Bus hat sich längst vom praktischen Arbeitstier zum weltweiten Kult-Auto entwickelt. Egal, ob Hippie-Vehikel, Arbeitsgerät, Reisemobil, Familienkutsche oder begehrtes Sammlerobjekt. Kein Wunder, dass sich auch in diesem Jahr wieder verschiedene Autoren dem „Bulli“ widmen.

BulliLove

Einer von ihnen ist Edwin Baaske. Er wechselte nach Stationen als Tageszeitungs-Redakteur in Norddeutschland die Region und das Genre. In Stuttgart entdeckte er als Motor-Journalist seine Leidenschaft fürs Automobil. Dort wechselte der stellvertretende Chefredakteur des Auto-Magazins „Gute Fahrt“ dann zu Daimler-Chrysler. Seit 1999 leitet er das Corporate Publishing beim Delius-Klasing-Verlag. Er ist Herausgeber des opulenten Bildbandes „Bulli Love“. Das Buch ist – neben begeisterten Stimmen von Prominenten wie Jacky Ickx, Johann Lafer oder Oliver Porsche – vor allem geprägt durch eine faszinierende Revue privater Bulli-Fans aus der ganzen Welt. Zu sehen sind beispielsweise ein indischer Bus-Begeisterter beim farbenfrohen Holi-Fest, ein New Yorker Youngster, der sich seinen Bus durch Rasenmähen verdiente, oder ein Trio aus Tokio mit seinen T3-Modellen.

„Bulli Love“ ist eine Hommage an die Freiheit, an die Vielseitigkeit und an den Mut, Charakter zu leben. Es erzählt viele, sehr persönliche Geschichten. Die Reportagen stammen aus insgesamt 33 Ländern, aus Alaska, Belgien, China, Deutschland, Großbritannien, Indien, Japan, Neuseeland, Niederlande Österreich, Schweiz, Südafrika, und den USA.

[box type=infobox]

Buchdetails

200 Seiten, 181 Farbfotos, Format 29 x 29,5 cm, gebunden mit Schutzumschlag

Delius Klasing ISBN 978-3-667-10303-1

Das Buch kann entweder über den Delius Klasing VerlagAmazon oder den Buchhändler eurer Wahl zum Preis von 149,- € bezogen werden.

[/box]

 

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar