Bye bye Skoda Yeti – Happy welcome Skoda Karoq

Nun ist es also soweit. Der Skoda Yeti gehört zum alten Eisen. Ehrlich gesagt, optisch war er nie mein Fall. Und nun endlich hat Skoda ein Einsehen und ersetzt den bravbürgerlichen Skoda Yeti durch den SUV Karoq. Letzterer stellt durch sein wuchtiges Design ganz klar die Geländegängigkeit zur Schau. Ein Bereich den man dem Skoda Yeti nie zugetraut hätte.

Dieser ungewohnte Name leitet sich aus der Sprache der alaskaischen Ureinwohner ab wobei das Wort KAA’RAQ für Auto und RUQ für Pfeil steht. Daraus ein Name der sich an der neuen Nomenklatur, die mit dem Skoda Yeti startete, namens Karoq.

Skoda Karoq

Rein äußerlich schon wirkt der Karoq wie ein kleiner Skoda Kodiaq. Großzügiger als der Yeti und im Design deutlich abgeklärter. Die gesteigerten Außenmaße werden auch den Insassen zugute kommen.
Genau wie der Yeti soll der Karoq dabei als klassischer Fünfsitzer im Sommer starten.

Technisch lehnt sich der Skoda Karoq eng am VW Tiguan an (hier unser Video hier unser Video zum Tiguan) und bekommt als erster Skoda die animierten Digital-Instrumente des VW Cousins. So verwandt die beiden SUV auch miteinander sein mögen, in Sachen des Online-Infotainments geht Skoda seinen eigenen Weg und liefert da eine selbst programmierte Lösung.

Skoda Karoq

Skoda Karoq startet mit 5 Motoren

Laut Skoda wird der Karoq zwei Benzinmotoren und drei Dieselmotoren anbieten. Die Hubraumgrößen spreizen sich dabei zwischen 1,0 bis hin zu 2,0 Litern wobei auch das Leistungsangebot von 115 PS (85kW) bis hin zu 190 PS (140 kW) variiert. Laut Hersteller erreichen die Fahrzeuge so Geschwindigkeiten zwischen 187 und 211 km/h.
Je nach Motorisierung und Ausstattung freut sich der Kunde über einen Allradantrieb sowie einer Fahrprofilauswahl.

Der 4,38 Meter lange Skoda Karoq bietet durch eine variable Rückbank ordentlich Platz Familie und Equipment. Ist die Rückbank in der Standardstellung startet das Kofferraumvolumen bei 479 Liter wobei dieses durch umklappen bis zu 1.810 Liter erweitert wird.

Skoda Karoq

Am 18. Mai wird der Skoda Karoq, im schönen Stockholm, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar