Der neue Audi A4 – Neugeburt oder Facelift?

Audi enthüllte kürzlich den neuen Audi A4. Wir haben uns viel vom neuen Modell erwartet und gehen jetzt einmal kurz auf die Neuerungen ein. Vorne weg gesagt, der neue A4 hat uns sehr beeindruckt, allerdings nur von seinen inneren Werten. Von außen wirkt er eher wie der Vorgänger nach einer Schönheitskur.

Audi A4 Interior

Kurz vor der IAA in Frankfurt präsentierte Audi also die Limousine und den Kombi des neuen A4, bei Audi auch Avant genannt. Viel hat sich von außen jedoch nicht geändert. Das Auto wirkt auf uns wie ein Facelift, jedoch nicht wie ein neues Modell. An das bewehrte Design vom alten Audi A4 haben sich die Designer also nicht wirklich ran getraut.
Alles wirkt von außen sehr vertraut, dennoch nachgeschärft. Die Designelemente, der Kühlergrill und vor allem das Lichtdesign wurden auf den aktuellen Audi Designcodec geupdatet. Hierbei erhält auch der A4 einen eigenen Blick, der natürlich vor allem bei Nacht zu sehen ist. Das Design der Tagfahrlichter unterscheidet sich deutlich vom dem anderer Audi Modelle.

Audi A4

Innen sieht dies ganz anders aus. Hier sehen wir einen ganz neuen Ansatz beim A4. Das Virtual-Cockpit – schon aus dem Audi TT bekannt – zieht in den neuen A4 ein, natürlich jedoch als Sonderausstattung. Das Cockpit wirkt hochwertiger, moderner und vor allem freundlicher als zuvor. Neue Assistenzsysteme die auch schon aus dem Q7 und A6 bekannt sind, werden Teil der aufpreispflichtigen Extra’s. Hier ist beispielsweise der Stauassistent, Parkassistens etc. verfügbar. Abgerundet wird das Ganze durch Matrix LED Scheinwerfer, die ebenfalls optional erhältlich sind. Die Ambientebeleuchtung wird übrigens durch die Fahrmodi des Drive Select Programms gesteuert, falls man diese nicht manuell konfigurieren möchte. Hochwertige Soundsysteme wie das Bang & Olufsen Soundsystem mit 3D-Sound-DSP finden Platz im neuen Modell und runden damit den Sprung der Technik ab.

Audi A4
Die Motoren beginnen bei 150PS im Benziner sowie im Diesel. Dies geht hoch bis zu 272 PS im Selbstzünder sowie 252 PS im gezündeten Motor. Hier hat Audi besonderen Wert auf Effizienz gelegt, weshalb alle Motoren nochmals deutlich sparsamer sind als die Vorgänger. Der MLB Evo, auch modularer Längsbaukasten genannt hilft ebenfalls dabei. Hier sparte Audi satte 120kg im Vergleich zum Vorgänger ein.

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Am 1. Juli 2015 gefunden … | wABss
    2. Juli 2015 zu 03:05 Antworten

    […] Der neue Audi A4 ? Neugeburt oder Facelift?, gefunden bei der-auto-blogger.de (0 Buzz-Faktor) […]

Hinterlasse ein Kommentar