IAA 2017: Hyundai Messepremieren des i30 N Performance

IAA 2017: Hyundai Messepremieren des i30 N Performance

Auch wenn es den Anschein hat, dass die IAA immer mehr zur Bedeutungslosigkeit verkommt sollte die Traditionsmesse in Frankfurt nicht vernachlässigt oder übersehen werden. Hyundai nutzt die 67. IAA (12. – 24.09.2017) um gleich drei Messepremieren zu featchern.

Zum einen soll dies der ganz neue Hyundai Kona die erweiterte SUV-Modellpalette aufzeigen. Der Hyundai Kona füllt das Segment unter Hyundai Santa Fe/Grand Satte Fe und Hyundai Tucson auf und verkörpert den aktuellsten SUV der Koreaner. Als erstes Hyundai-Modell in Deutschland verfügt er über ein Head-up-Display welches in den kommenden Updates seiner großen Brüder folgen wird. Zum Marktstart im Herbst 2017 können Interessenten Hauszwei Turbo-Benzinern auswählen. Die Direkteinspritzer liefern dabei entweder 120 oder 177 PS bevor in 2018 ein neu entwickeltes Dieselaggregat die Motorenpalette abrundet. Auch für diesen Antrieb sind zwei Leistungsstufen geplant. Der in Pressetexten erwähnte batteriebetriebene Hyundai Kona ist dagegen noch nicht in Sicht.

Hyundai i30 N Performance

Ebenfalls ein Novum ist der Hyundai i30 N. Das erste Hochleistungsfahrzeug der Marke baut auf der Plattform des aktuellen i30 (3. Generatin) auf und steht mit entweder 250 oder 275 PS zur Verfügung. Beim leistungsstärkeren i30 N Performance kommt eine elektrisch geredet Differentialsperre ebenso wie eine Sportabgasanlage mit variabler Klappensteuerung zum Einsatz. Beide Versionen sollen im Oktober 2017 verfügbar sein.

Auch die nächste Neuerung baut auf dem i30 auf. Hier liefert Hyundai, mit der klassischen form eines Coupes, den Fünftägigen Fastback. Ergänzend zur Coupe-Silhouette verfügt dieser auch über eine geänderte Front sowie ein neues Heckdesign.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar