Mercedes Benz C-Klasse Coupé: Flotter Schönling

Sportlichstes Coupé das einen Stern trägt

Unsere ersten Erfahrungen bei den Abnahme-Fahrten mit Prototypen in den USA finden wir jetzt bestätigt: Das Mercedes-Benz C-Klasse Coupé wird nicht nur das schönste Mitglied der Modellfamilie sein, sondern auch das mit der sportlichsten Ausprägung. Doch zum Start im Dezember dieses Jahres wird der Mercedes-Benz CLC noch mit einem eher zurückhaltend normalen Motorenprogramm starten. Das bringt immerhin um bis zu 20 Prozent verbesserte Verbrauchswerte.

Aus der markanten Frontpartie mit Diamantgrill und langer Motorhaube – allein zwischen Stirnwand und Vorderachse ist das neue Coupé 60 Millimeter länger als sein Vorgänger – entwickelt sich über der hohen Bordkante ein geducktes Greenhouse, dessen Dach flach in Heck übergeht. Rahmenlose Türen mit freistehenden Außenspiegeln unterstreichen den Coupé-Charakter. Um das sportliche Naturell zu unterstützen, liegt Fahrwerk um 15 Millimeter tiefer als bei der Limousine und steht auf 17-Zoll-Rädern.

Mercedes-Benz C-Klasse Coupé

In der Länge wuchs das C-Klasse Coupé bei einem um 80 Millimeter verlängerten Radstand um 95 Millimeter, in der Breite legt es um 40 Millimeter zu. Das vergrößerte Fahrzeugvolumen bringt auf allen vier Plätzen mehr Schulterraum, Ellenbogenfreiheit und Kopfraum.

Die Innenraumgestaltung lehnt sich an die der Limousine an. Fließende Formen prägen die Mittelkonsole und die Seitenverkleidungen. Integral-Sportsitze und ein automatischer Gurtbringer bilden die neue Sitzanlage. Die Materialauswahl und Verarbeitung sorgen für Manufakturcharakter. Das Coupé bietet serienmäßig ein hohes Ausstattungsniveau.

Eine neue Vier-Lenker-Vorderachse verspricht ein agileres Fahrverhalten und sensible Reaktionen auf Lenkeinschläge. An der Hinterachse sorgt eine Raumlenker-Hinterachse mit Fünf-Lenker-Konzept für gute Radführung und Geradeauslauf.

Serienmäßig wird das Coupé mit einer Stahlfederung ausgerüstet. Zwei Fahrwerke mit selektivem Dämpfungssystem stehen zur Wahl: ein komfortables Agility Control-Fahrwerk mit sportlichem Charakter und ein Sportfahrwerk mit strafferer Auslegung von Federung und Dämpfung inklusive Sport-Direktlenkung. Auf Wunsch kann das Coupé mit der Luftfederung Airmatic ausgerüstet werden: Dessen elektronisch geregelte, kontinuierliche Verstelldämpfung an Vorder- und Hinterachse bietet dem Fahrer per „Dynamic select“ die Möglichkeit zu wählen, wie er unterwegs sein möchte: sportlich, komfortabel, verbrauchsoptimiert oder nach seinen individuellen Vorgaben.

Mercedes-Benz C-Klasse Coupé

Für das Coupé stehen zunächst vier Benziner und zwei Diesel zur Verfügung. Die Leistungsbandbreite reicht vom 1,6-Liter-Vierzylinder im C 180 mit 115 kW / 156 PS über die Modelle mit zwei Liter Hubraum C 200 (135 kW / 184 PS) und C 250 (155 kW / 211 PS) bis zum C 300 mit ebenfalls zwei Liter Hubraum und 180 kW / 245 PS. Die beiden Dieselmodelle sind mit einem weiter entwickelten Vierzylinder mit 125 kW / 170 PS oder 150 kW / 204 PS ausgerüstet.

Unter anderem Kotflügel, Motorhaube und Heckdeckel aus Leichtmetall tragen zum geringeren Gesamtgesicht bei. Gleichzeitig legt die Karosserie durch hochfeste Werkstoffe bei Steifigkeit und Festigkeit deutlich zu. Das wirkt sich nicht nur positiv auf die Fahrdynamik und das Geräuschniveau aus, sondern auch auf die Crashsicherheit. Für die aerodynamische Qualität des Coupés spricht sein Luftwiderstandsbeiwert von 0,26.

Mercedes-Benz C-Klasse Coupé

An Bord warten auf Wunsch eine Vielzahl von Sicherheits- und Assistenzsystemen. Serienmäßig ist der Attention Assist mit einstellbarer Empfindlichkeit dabei. Zum Serienumfang zählen außerdem der Collision Prevention Assist Plus, der bei zu dichtem Auffahren eine akustische Warnung für den Fahrer ab 7 km/h abgibt und der adaptive Bremsassistent, der durch situationsgerechte Bremskraftverstärkung hilft, Kollisionen zu vermeiden.

Zusätzlich stehen auf Wunsch Assistenzsysteme zur Verfügung, die im Rahmen des Intelligent Drive-Konzepts Daten unterschiedlicher Sensoren wie Radar und Stereokamera fusionieren und so Komfort und Sicherheit deutlich erhöhen, darunter die Distronic Plus mit Lenk-Assistent und Stop&Go-Pilot für quasi-autonomes Fahren im Stau, der Bremsassistent Plus, der nun auch Querverkehr erkennen kann, der erweiterte Aktive Spurhalte-Assistent, der jetzt auch bei unterbrochener Spurmarkierung und Kollisionsgefahr arbeitet, das Pre Safe Plus-System, das nun auch den Verkehr hinter dem Fahrzeug im Blick hat und viele weitere Systeme wie Fernlicht-Assistent, 360-Grad-Kamera und ein aktiver Park-Assistent.

Intuitive Bedienung mit Animationen und anderen visuellen Effekten bietet die neue Multimedia-Generation. Das Navigationssystem, das den Fahrer mit präzisen Verkehrsinformationen in Echtzeit versorgt (Live Traffic Information), bereitet seine Inhalte interaktiv auf. Es bietet unter anderem einen animierten Kompass, eine „Drive Show“ mit Informationen für die Passagiere wie im Flugzeug sowie die Anzeige von Google Maps auf der Headunit.

Mit einem Bluetooth-fähigen Mobiltelefon mit Datenoption ist bereits das Audiosystem Audio 20 internetfähig. Damit ist freies Internetsurfen bei Fahrzeugstillstand möglich. Während der Fahrt können Mercedes-Benz Apps genutzt werden. Audio- und Video-Wiedergabe ist von verschiedenen Quellen möglich.

Comand Online bietet dafür nicht nur ein größeres Display mit einer Auflösung, Pixeln, sondern ermöglicht unter anderem auch den digitalen TV- und Radio-Empfang und bietet schnelle Festplatten-Navigation, integrierte WLAN-Hotspotfunktionalität sowie das Sprachbediensystem Linguatronic. Unter der Bezeichnung „Mercedes connect me“ steht ein Paket von kostenlosen Basisdiensten sowie Remote Online-Services zur Verfügung. Zu den Basisdiensten zählt auch der automatische Notruf (eCall), ein Unfallmanagement sowie Pannenhilfe und Kundendienstservice.

Als Alternative steht auch beim Coupé eine AMG-Line zur Wahl. Sie unterscheidet sich im Exterieur vor allem durch spezielle Stoßfänger und Schweller, einen Diamantgrill mit Pins in Chrom sowie AMG-Leichtmetallräder in der Dimension 18 Zoll. Im Interieur setzt die AMG-Line unter anderem sportlich exklusive Akzente durch eine Polsterung in der Ledernachbildung Artico und Mikrofaser in Schwarz mit Kontrastnähten, einem unten abgeflachten Multifunktions-Sportlenkrad sowie einer AMG Sportpedalanlage. Die Zierelemente in Esche schwarz offenporig, kombiniert mit Aluminium in der Instrumententafel und den Türen, unterstreichen den Look.

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Am 15. August 2015 gefunden … | wABss
    16. August 2015 zu 02:57 Antworten

    […] Mercedes Benz C-Klasse Coupé: Flotter Schönling, gefunden bei der-auto-blogger.de (0.3 Buzz-Faktor) […]

  2. Henrik
    24. August 2015 zu 20:51 Antworten

    Die C-Klasse Coupé gefällt mir wirklich sehr. Für meinen Geschmack ist das Heck wirklich eng geschnitten – fast zu eng.

  3. Nils
    3. September 2015 zu 09:15 Antworten

    Tolle Linie, das Heck finde richtig sexy. In Verbindung mit dem Rot ein echtes Traumauto.

  4. s.c.
    7. September 2015 zu 13:38 Antworten

    und in diesem coupé kommt „Mann“ erst so richtig zur geltung, wenn auf dem Beifahrersitz das passende Pendent dazu sitzt…

    [Werbelink entfernt]

Hinterlasse ein Kommentar