SEAT Tarraco macht SUV Hattrick komplett

SEAT Tarraco macht SUV Hattrick komplett

Nach Konzernmutter VW hat es deren spanische Tochter  SEAT auch geschafft, Modelle in den drei relevanten SUV-Segmenten anzubieten. War es 2016 noch der SEAT Ateca der dank seines flottens Design für Furore sotgte, setzte 2018 der SEAT Arona den Maßstab bei den kleinen SUV.
Hier was wir zum SEAT Ateca geschrieben (Text) und gedreht haben (Video) sowie zum SEAT Arona (Video).

SEAT Tarraco 2019

Den Hattrick komplettiert SEAT nun mit dem SEAT Tarraco, welcher die SUV-Modellpalette noch oben erweitert. Konzipiert wurde das SEAT Flaggschiff im spanischen Barcelona und vertraut auf die gleichen Plattform-Kompetenzen wie die Konzernverwandten Skoda Kodiaq und VW Touareq. Nicht umsonst erzielt der SEAT Tarraco dadurch eine Fahrzeuglänge von 4,74 Meter. Die Fertigung des Fünf- oder Siebensitzigen Innenraumriesen erfolgt allerdings nicht in Spanien sondern im Niedersächsischen Wolfsburg.

SEAT Tarraco 2019

Beim unmittelbaren Vergleich der genannten fällt auf, dass der Spanier deutlich mehr sportliche Akzente setzt und trotzdem mit zahlreichen Premiummerkmalen auffällt. Wie schon beim SEAT Arona und Ateca setzt auch der Tarraco auf das kantige Design mit vielen scharf gezogenen Sicken und Kanten und einem mächtig wirkenden Kühlergrill mit diversen Chrom-Applikationen.

Gelungene Basisausstattung

Der SEAT Tarraco startet mit Frontantrieb und dem 150 PS Benziner bei 29.980 EUR wobei sich der Käufer über das serienmäßige LED-Licht freuen darf. Trifft die Kaufentscheidung auf den von uns im Ateca getetsten Diesel mit Frontantrieb, erhöhen sich die Einstiegskosten auf 33.750 EUR. Soll der TDI auch über den 4Drive Allradantrieb verfügen verlangt der freundliche SEAT Händler zusätzlich knapp 5.000 EUR mehr.

SEAT Tarraco 2019

Wie bei SEAT üblich strotzt der Innenraum des Tarraco von praktischen Ablagen gepaart mit ergonomisch korrekt platzierten Bedienelementen. Besonders erfreulich, dass auch Käufer der Style Basisausstattung bereits das 10 Zoll große virtuelle Cockpit geboten bekommen.

SEAT Tarraco 2019

In der Mitte des aufgeräumt wirkenden Armaturenbretts liefert das  8 Zoll große Infotainment- und Navigationssystem alle gewünschten Informationen zur Unterhaltung und Route. Nach Anbindung des eigenen Smartphones stehen hier natürlich sowohl Apple CarPlay als auch Android Auto zur Verfügung.

Sieben-Sitzer wohl nur für den Nachwuchs

Der Grundsätzlich als Fünf-Sitzer konfigurierte SUV kann auch mit optionaler Sitzlandschaft als Sieben-Sitzer geordert werden. Die Sitze Sechs bis Sieben ermöglichen dabei leider nur recht beschränkte Sitzmöglichkeiten die sich im Grunde auf die Nutzung für Kinder eignen. Wird die dritte Sitzreihe nicht benötigt, lässt diese sich mit wenigen Handgriffen im Fahrzeugboden versenken.

Das Kofferraumangebot des SEAT Tarraco variiert dadurch zwischen 230 und maximal 1.920 Liter, je nach Konfiguration und Bestuhlung.

SEAT Tarraco 2019

Bewährte Antriebskombinationen

Als Antriebseinheiten stehen insgesamt zwei Benziner und Diesel mit Leistungsstufen zwischen 150 und 190 PS zur Verfügung. Als Basis fungiert beim 150 PS Benziner Frontantrieb während bei den weiteren Varianten dank der elektromechanischen Lamellenkupplung auch Allrad verfügbar ist. Ab dem Jahr 2020 kann der SEAT Tarraco auch als 210 PS starker Plugin-Hybrid bestellt werden. Hierfür nennt SEAT eine elektrische Reichweite von 50 Kilometer.

Technische Daten Seat Tarraco 2.0 TDI 4Drive

Länge: 4,74 Meter

Breite: 1,84 Meter

Höhe : 1,66 Meter

Radstand : 2,79 Meter

Motor: R4-Benziner, 1968 ccm, Turbodiesel, Direkteinspritzung

Leistung: 140 kW / 190 PS bei 3500 U/min

Max. Drehmoment: 400 Nm bei 1750–3250 U/min

Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h

Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 8,0 Sek.

WLTP-Durchschnittsverbrauch: 5,6 Liter

Effizienzklasse: B

CO2-Emissionen: 147 g/km (Euro 6d-Temp)

Leergewicht / Zuladung: min. 1816 kg / max. 594 kg

Kofferraumvolumen: 760–1920 Liter

Max. Anhängelast: 2300 kg

Wendekreis: 11,9 m

Bereifung: 235/50 R 19

Wartungsintervall: 30 000 km

Basispreis: 41 950 Euro

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar