Toyota Racing siegt bei den Sechs Stunden von Spa

Toyota setzt seine Erfolgsserie in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (World Endurance Championchip/WEC) fort. Gewinner der Sechs Stunden von Spa-Francorchamps am vergangenen Samstag sind Antony Davidson, Nicolas Lapierre und Sébastien Buemi im TS040 Hybrid mit der Nummer 8. Damit bauten sie ihre Führung in der Fahrerwertung weiter aus. Alex Wurz, Stéphane Sarrazin und Kazuki Nakajima im TS040 Hybrid Nummer 7 sicherten durch ihren dritten Rang die Führung von Toyota Racing in der Herstellerwertung.

Toyota TS040 in Spa Franchorchamps

Foto © Toyota

Nicolas Lapierre startete vom zweiten Platz aus ins Rennen und der Wagen Nummer 7 mit Stéphane Sarrazin auf Position vier. Nach dem Fahrerwechsel und mit neuen Reifen ging es für Sébastien Buemi in der Nummer 8 und Kazuki Nakajima in der Nummer 7 weiter. Sébastian machte sich sofort auf die Jagd nach dem Führenden. Bereits nach dem ersten Boxenstop belegte er Platz eins und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Nakajima kämpfte um einen Podiumsplatz und setzte den Zweitplatzierten unter Druck.

Nach der Hälfte der Gesamtdistanz übergab Kazuki Nakajima das Steuer an Alex Wurz, während Sébastien Buemi mit Antony Davidson tauschte, der schon bald die schnellste Runde des Rennens fuhr und sich an der Spitze absetzen konnte. Wurz hatte den zweiten Platz schon vor Augen, wurde jedoch durch Öl auf seiner Windschutzscheibe, das ein vorausfahrendes Fahrzeug verloren hatte, erheblich behindert.

Nach einem kurzen Tankstopp starteten beide Fahrzeuge zu einem packenden Finish. Nicolas Lapierre im TS040 Hybrid Nummer 8 kam mit 1:13,926 Minuten Vorsprung vor dem Zweiten ins Ziel. Stéphane Sarrazin fehlten schließlich nur 6,935 Sekunden auf Platz zwei.

Toyota TS040 in Spa Franchorchamps

Foto © Toyota

Als nächstes startet das Toyota Racing Team mit ihren tausend PS starken allradgetriebenen LMP1-Boliden, die einen 382 kW/520 PS starken 3,7-Liter-Benziner und einen 353 kW/480 PS-Elektromotor kombinieren, am 14./15. Juni bei den 24 Stunden von Le Mans.

via Toyota Presse

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar