Volvo’s Vision 2020 und der neue Volvo XC90

Volvo hat eine Vision! Unter dem Titel Vision 2020 verfolgt der Premium-Hersteller aus Schweden ein ganz bestimmtes Ziel und macht dazu eine deutliche, sehr positive zu vermerkende, Ansage:

[box_red]Bis zum Jahr 2020 soll niemand mehr in einem neuen Modell des schwedischen Premium-Herstellers getötet oder verletzt werden![/box]

Mit den folgenden neuen Sicherheitsfeatures, die zum Beispiel auch im neuen Volvo XC90 verbaut werden, soll dieses Ziel verfolgt werden. Dabei feiern diese Features gleichzeitig ihre Weltpremiere in dem neuen Premium-SUV:

  • Fußgänger-Erkennung in der Dunkelheit: Weltweit erstmalig erkennt die Kamera des automatischen Notbremsassistenten auch bei Dunkelheit andere Fahrzeuge, Fußgänger, Fahrradfahrer.
  • Fahrbahnrand- und Begrenzungs-Erkennung mit Lenkeingriff: Eine Funktion, die registriert, ob das Auto von der Straße abkommt und dieses mit einem autonomen Lenkeingriff zurück in die Fahrspur bringt. Die Weltneuheit hier ist die Fahrbahnrand-Erkennung ohne eine entsprechende Markierung. Das System funktioniert somit auch zum Beispiel auf schmalen Landstraßen.
  • Stauassistent mit Lenkunterstützung: Die Technik hält das Fahrzeug in der Fahrspur und lässt es im Verkehr mitschwimmen, indem es automatisch dem vorausfahrenden Fahrzeug folgt.

Damit setzt Volvo die Tradition, neue Sicherheitsfeatures in den großen Premium-SUV’s zu verbauen, fort. Bereits im Jahr 2002 konnte der Ur-XC90 mit dem weltweit ersten Überschlagschutz Maßstäbe setzen.

Mit der weiteren Vorstellung zahlreicher neuer Systeme für die nächste Generation des Premium-SUV unterstreichen wir einmal mehr unsere Führungsrolle auf dem Gebiet der automobilen Sicherheit”, so Thomas Broberg, Senior Safety Advisor Volvo Car Group.

Als weitere Weltpremiere stellt Volvo den Tierbremsassistenten vor. Dieser bremst bei einer drohenden Kollision mit einem Wildtier das Fahrzeug automatisch ab oder verringert in jedem Fall die Geschwindigkeit deutlich um die Aufprallwucht zu verringern.. Es muß nicht immer ein Elch sein der für schlimme Unfälle sorgt, selbst die zierlicheren Rehe und plump aussehenden Wildschweine sind für schwere Fahrzeug und Personenschäden verantwortlich. Dieses System wird nach der Vorstellung des Volvo XC90 Ende 2014 eingeführt.

Volvo Tierbremsassistent

Weiterhin baut und entwickelt der Hersteller an einer Car-2-Car Kommunikation, dabei sollen die Fahrzeuge sowohl mit der Verkehrsinfrastruktur als auch untereinander kommunizieren um die Fahrten und Reisen entspannender und sicherer zu gestalten. Um die Brücke zum selbstfahrenden Einparkassistenten zu schlagen, wäre es meine Wunschvorstellung wenn sich die Fahrzeuge über frei werdende Parkplätze austauschen würden ;-)

via Volvo Pressemitteilung | Fotos: © Volvo 2013

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Auto Blogger Lesestoff vom 09.07.2013 – wABss
    10. Juli 2013 zu 05:42 Antworten

    […] Volvo’s Vision 2020 und der neue Volvo XC90 – Rollt’s noch? Seit dem die chinesisch sind, habe ich da so meine Zweifel. […]

  2. Der Sonntagsfahrer kw 28 | Der Auto Blogger
    11. August 2013 zu 13:29 Antworten

    […] 9. Juli 2013 in Volvo // Volvo’s Vision 2020 und der neue Volvo XC90 […]

Hinterlasse ein Kommentar