VW T6 – Weltpremiere in Amsterdam

[Sponsored Post] Nun ist er also endlich da und vollends zu sehen. Der neue VW Multivan bzw. Transporter, besser bekannt unter der Bezeichnung T6. In einem vorhergehenden Artikel konnte ich nur schemenhaft die Konturen des neuen VW Bus aufzeigen. Nach der am 15.04.2015 vollzogenen Weltpremiere in Amsterdam, zeigt sich der “neue” nun in der vollen Pracht. Um sich hier ein Bild machen zu können, bitte unbedingt das folgende Video betrachten:

Neben dem Video findet ihr weiterführende Informationen direkt bei VW unter diesem Link.

Angelehnt an seinen Vorgänger, den T5, zeichnen den Nachfolger zahlreiche neue Details und Features aus. Am auffälligsten werden hier wohl die vorderen Scheinwerfer und die LED Rückleuchten ins Auge fallen. Das Exterieur lässt dem Betrachter aber auch keine wirkliche Wahl, der T6 ist unverkennbar ein Bus bzw. Transporter aus dem Hause Volkswagen. Klare Linien zeichnen die bekannten Formen nach und lassen kaum Spielraum für Interpretationen.

VW T6

Das Interieur zeigt sich so individuell wie die Fahrzeuge selber. Praktisch und aufgeräumt beim Transporter, sachlich und funktional beim Caravelle, bis hin zu Highend mit Top-Materialien beim Multivan.

Motorenseitig stehen die bekannten 2,0 Liter TDI oder Benzin Aggregate zur Verfügung. Die Diesel leisten dabei zwischen 62 kW (84 PS) oder 150 kW (204 PS). Die Benzin Motoren sind wahlweise mit 110 oder 150 kW zu ordern. EURO5 oder EURO6 haben sie alle und endlich ist die Start-Stop Funktion serienmäßig vorhanden.

VW T6

Auch in Sachen Sicherheit ist die Generation Six im Jahr 2015 angekommen. Zahlreiche neue Fahrassistenzprogramme und elektronische Helferlein unterstützen den Fahrer eines T6 und schützen aktiv und passiv ihn und andere Verkehrsteilnehmer. Sei es der Kollisionswarner “Front Assist”, die automatische Distanzregelung “ACC” oder aber der City-Notbremsassistent. Je nach Modell und Ausstattung sind diese und viele andere entweder schon Serie ab Werk oder aber als Extra bestellbar. Diese und zahlreiche weitere Ausstattungsextras ermöglichen es, seinen eigenen und individuellen VW T6 zu konfigurieren.
Weiter geht es mit dem Parkpilot für vorne und hinten, Side Assist mit elektrisch anklappbaren Außenspiegeln, Geschwindigkeitsregelanlage und die Adaptive Cruise Control (ACC).

VW T6

Apropos Generation Six. So heißt ein speziell zur Markteinführung gestaltetes Sondermodell. Basierend auf dem Multivan Comfortline runden zahlreiche Ausstattungspakete das Sondermodell ab. Serienmäßig sind hier die Privacy-Fenster, LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht sowie das Chrompaket. Als Option bekommt man vier verschiedene Lackierungen mit passenden Dekorelementen sowie die 18-Zöller „Disc“ im Retrodesign in zwei unterschiedlichen Farbgestaltungen. Als Hommage an den Ur-Bullie darf die Zwei-Farben Lackierung im Stil der 60er Jahre verstanden werden.

VW T6

Preislich beginnt es mit der aktuellsten Generation des Transporters bei 27.412 €, wenn er mit der kleinsten Diesel Maschine geordert wird. Der Multivan startet bei 29.952 € in der Ausstattung Conceptline mit dem 62 kW TDI-Motor. On Top geht es mit der Trendline Ausstattung bei 34.301 € los.

Fotos: © www.autogefuehl.de

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Am 22. April 2015 gefunden … | wABss
    23. April 2015 zu 02:06 Antworten

    […] VW T6 ? Weltpremiere in Amsterdam, gefunden bei der-auto-blogger.de (1.4 Buzz-Faktor) […]

Hinterlasse ein Kommentar